37 Antworten Neueste Antwort am 21.04.2018 17:00 von Sanny G. RSS

    fehlerhafte Kündigungsbestätigung

    djsalive

      Hallo zusammen,

       

      ich bin umgezogen und Sky kann mir am neuen Wohnort über DVB-T den Empfang nicht mehr zur Verfügung stellen.

      Vorher hatte ich es über T-Entertain laufen und das hat auch alles gepasst. Den Telekom Vertrag habe ich aus Kullanz zum 30.04.2018 kündigen können da ich T-Entertain am neuen Wohnort auch nciht bekomme. Sky habe ich auch gekündigt (fristlos bzw. spätestens auch zum 30.04.2018 wie den T-Entertain Vertrag).

       

      Heute kam die Kündigungsbestätigung, allerdings zum Laufzeitende 30.11.2018.

       

      Eine Kündigungsbestätigung raus zu schicken mit einem Datum zu welchen nicht gekündigt wurde, ist rechtlich sehr fraglich.

      Wenn dann hätte man die Kündigung mit Begründung ablehnen können, warum ich kein Sonderkündigungsrecht habe.

       

      Kann sich vielleicht jemand hier melden, der Ahnung hat? Ich sende gerne meine Daten (Name, Vorname, Name der Bank und Kundennummer und "Unser Zeichen" laut Kündigungsbestätigung)  zu.

       

      Vielen Dank und liebe Grüße.

        • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
          nightmare08

          Ich nehme mal an, dass du einen Vertrag vor ein oder zwei Jahren abgeschlossen hast, der bis zum 30.11.2018 lief, daran hält sich SKY. Steht in der AGB, dass man ein Kündigungssonderrecht bei Umzug hat? Wenn Ja, okey, dann wird das Moderator hier klären können, wenn nicht, hat da kein Bearbeiter etwas "geraucht"
          Wenn Telekom etwas aus Kulanz macht, ist das echt kundenfreundlich, aber das sollte man nicht von allen Firmen erwarten, die gültige Verträge haben
          Viel Glück, dass du dich im Recht befindest

            • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
              djsalive

              Das hilft mir hier jetzt mal gar nicht weiter. Außerdem kündige ich nicht wegen meines Umzuges, sondern weil sky mir am neuen Wohnort den Empfang nicht ermöglichen kann über DVB-T...

                • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                  onzlaught

                  Laß Dir vom Vermieter die Tatsache bestätigen,

                  das es in Deiner Wohnung weder Sat noch Kabelanschluß gibt

                  und versuch das mit der Sonderkündigung nochmal.

                  Wenn Du was von der TKom hast von wegen "...Bandbreite für Entertain zu gering..." o.ä.

                  auch dazu....

                    • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                      djsalive

                      Hi, das Problem ist, ich habe alles an die Kündigung angehängt. Angeblich kann man die Anhänge nicht öffnen (jpg Dateien).

                      Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ein Unternehmen wie Sky mit Software arbeitet, wo man Anhänge im jpg Format nciht öffnen kann. Wie soll ich denn die Dokumente dann zur Verfügung stellen? Mir ist das ganze etwas Suspekt und hört sich eher nach einer Ausrede an... Sollte das so nicht funktionieren, werde ich bis zum Ende der Laufzeit zahlen und danach nie wieder Sky Kunde werden. Die Abzockerei hat irgwann auch mal seine Grenzen und der Kundenservice ist miserabel.

                    • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung

                      Über DVB- T gab und gibt es kein Sky.

                      Der Sky- MA hat dir deine Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt bestätigt. Du willst vorab Sky verlassen, also bist du auf deren Kulanz angewiesen. Vlt. kann dir ein Mod. entgegenkommen, wenn er sich hier im Thread meldet.

                    • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                      onzlaught

                      Die Telekom könnte denken,das aus der Tatsache die bezahlte Leistung

                      garnicht zum Kunden liefern zu können doch das ein oder andere Problem entstehen könnte.

                      • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                        garffield

                        Ja schon traurig wenn der Kunde die AGB´s missachtet um dann sky MA der Trinkerei zu bezichtigen.

                        Und das im Erstpost! Ich bewundere da immer die ruhigen Reaktionen der MA.

                         

                        P.S.

                        Ich war die Wochen auch 3x echt sauer, habe jedoch im ruhigen-deutlichen Ton meinen Unmut zum Ausdruck gebracht.

                        Ergebnis: 3x bessere Kulanz erhalten als von mir gedacht!

                        Der Ton macht die Musik!

                          • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                            djsalive

                            Wo missachte ich die AGBs? Ich habe mit allen Belegen eine Kündigung zum Monatsende gemacht.

                            Und ich habe niemanden der Trinkerei bezichtigt. Solche unnützen Kommentare kann man stekcne lassen. Das hilft nicht.

                              • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                                herbst

                                Rauchen und Trinken bei der Arbeit hast du schon angedeutet...

                                Lass doch Sanny deine Belege mal ansehen, ob sie ausreichen.

                                • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                                  garffield

                                  Was bist du den für ne feige Socke     

                                   

                                  Steh doch zu deinem ...eiss und ändere nicht nachträglich...das ist ziemlich XXX

                                   

                                  images3JH0V510.jpg

                                  Edit: Es muss "denn" lauten... "du/deinem" bewusst klein geschrieben!

                                    • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                                      nightmare08

                                      Und schon weiss man genau, wie jemand tickt und wie ernst man ihn nehmen kann

                                      Ist ja keine Seltenheit, dass hier nachträglich Texte verändert werden und andere User dann glauben, dass man die Texte nicht versteht oder falsch liest. Oder es wird ein Kommentar ganz einfach gelöscht, weil man viel Mist geschrieben hat und den Überblick verloren hat und dann nur noch austeilt mit Phrasen und Floskeln und dann am Ende sein "Saubermann-Image" behalten will und es dann doch lieber löscht  
                                      Na ja, User mit Style hätten geschrieben "Ja, habe ich angedeutet, weil ich einfach frustriert war und ich es mir leichter vorgestellt aus dem Sky-Vertrag zu kommen. Jemanden zu unterstellen, er würde rauchen oder trinken während der Arbeitszeit, ist eigentlich auch nicht meine Liga" oder ähnliches.
                                      Aber Style hat nicht jeder und wenn er damit glaubt so besser dazustehen oder eher Hilfe von Sky zu bekommen, machen lassen

                                    • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                                      berlin69er

                                      djsalive schrieb:

                                       

                                      Wo missachte ich die AGBs? Ich habe mit allen Belegen eine Kündigung zum Monatsende gemacht.

                                      Und ich habe niemanden der Trinkerei bezichtigt. Solche unnützen Kommentare kann man stekcne lassen. Das hilft nicht.

                                      Na ja, eigentlich ist Sky nicht wirklich verpflichtet dich aus dem Vertrag zu lassen...

                                      Zitat von der Sky Seite:

                                      2.1.1 Dem Kunden obliegt die Bereitstellung eines dem aktuellen Stand der Technik entsprechenden Anschlusses an ein digitales Kabelnetz oder an eine digitaltaugliche Satellitenempfangsanlage (Ausrichtung auf die von Sky vorgegebene Satellitenposition), oder eine IPTV-Anbindung, sowie an eine entsprechende Hausverteilnetzanlage, mit dem oder der das Programmangebot von Sky empfangen werden kann.

                                      8.8 Sky ist nicht verantwortlich für Störungen bzw. Unterbrechungen der geschuldeten Leistungen aufgrund von höherer Gewalt, d.h. für Umstände die nicht im Einflussbereich von Sky liegen. Dies sind z.B. Erdbeben, Überschwemmungen, Feuer und andere Naturkatastrophen sowie Handlungen bzw. Unterlassungen von Telekommunikationsanbietern, Stromversorgern bzw. ganz allgemein dritter Dienstleistungsanbieter.


                                      Es geht hier also um Kulanz, da Sky nicht für deinen Umzug verantwortlich ist. Dementsprechend sollte man vielleicht auch seine Ausdrucksweise anpassen...

                                        • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                                          onzlaught

                                          Bei sowas geht es regelmässig um Zumutbarkeit bzw. Verhältnismässigkeit.

                                          Sehr oft ist der Grund für einen Umzug doch weit gewichtiger als die Vertragserfüllung mit Sky.

                                           

                                          Die Summen die da aufgewendet werden müssen um den Empfang für die Restlaufzeit zu gewährleisten

                                          könnte von einem Richter als unzumutbar bewertet werden.

                                          Sat Anlage mit allem Zip&Zap kann auf einem Mietshaus mal schnell 2-3k€ kosten.

                                            • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                                              berlin69er

                                              Wobei ich die Wahrscheinlichkeit, dass es wirklich Häuser ohne Sat oder Kabelversorgung gibt für recht unwahrscheinlich halte. Für Eigentümer ist sowas ein Vorteil bei der Vermietung, auf den sie ungerne verzichten. Zumal das voll auf die Miete umlegbar ist.

                                              Aber wenn es so ist, ist der Nachweis des Vermieters ja ein leichtes...

                                                • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                                                  onzlaught

                                                  berlin69er schrieb:

                                                   

                                                  Wobei ich die Wahrscheinlichkeit, dass es wirklich Häuser ohne Sat oder Kabelversorgung gibt für recht unwahrscheinlich halte....

                                                  Ist mittlerweile auch selten, wird mit DVBT2 aber wohl wieder mehr werden.

                                                  Überalterte Eigentümergemeinschaften sind bei sowas aber ganz weit vorne.

                                                   

                                                  Doof für den TE das auch TKom als Möglichkeit wegfällt.

                                      • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                                        onzlaught

                                        djsalive schrieb:

                                        ...

                                        Wenn dann hätte man die Kündigung mit Begründung ablehnen können, warum ich kein Sonderkündigungsrecht habe.

                                        ...

                                        Ich nehme an das Sky nicht verpflichtet ist, eine Begründung zu liefern.

                                        • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                                          Sanny G.

                                          Hallo djsalive,

                                          in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist geregelt, dass der Kunde für den Empfang zuständig ist. Sofern ein Nachweis von der Hausverwaltung oder einem Techniker erbraucht werden kann, dass an der neuen Anschrift kein Kabel- oder Satellitenanschluss möglich ist, kann eine außerordentliche Kündigung zum jeweiligen Monatsende vorgenommen werden.

                                          VG, Sanny

                                          • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                                            djsalive

                                            Da hier eh nur auf einen eingeschlagen und nachgetreten wird und das alles nicht hilft, werde ich hierzu keine Kommentare mehr abliefern. TV über DVB-T Dachantenne, es gibt keine Breitbandanbindung (eine 2 Mbit Leitung wird gewährleistet, somit kein IPTV möglich), Unity Media hat an dem Haus noch gar nichts anliegen und bietet auch nichts an.

                                             

                                            Ich hoffe Sunny meldet sich per PN, alles andere wird nicht mehr kommentiert.

                                             

                                            Ich ärgere mich hier überhaupt geschrieben zu haben, da bis auf onzlaught kaum jemand versucht zu helfen sondern irgendwas, teilweise auch Offtopic schreibt.

                                             

                                            PS: Selfsat ist nicht möglich, da mein Balkon direkt an der Straßenseite (Südbalkon) ist. Ich muss dazu sagen, dass im EG eine Firma ihren Sitz hat und darüber sehr preiswerte Mietswohungen liegen.

                                             

                                            Das war es soweit von mir. Sunny, bitte melde dich per PN, Danke.

                                            • Re: fehlerhafte Kündigungsbestätigung
                                              djsalive

                                              Juhu ich habe endlich eine HILFREICHE Antwort, ich muss einen Rundfunktechniker beauftragen der mir kostenpflichtig einen schreiben aufsetzt, dass ich kein Sky Empfangen kann, da keine der für den Empfang von Sky erforderlichen Techniken dort vorliegen.