16 Antworten Neueste Antwort am 17.04.2018 14:34 von René W. RSS

    Mahnung und Inkassoandrohung dank Sky

    caribic4ever

      Moin Leute,

       

      ich schildere euch ebenfalls mein Problem mit Sky. Ich hatte bereits ein 2 Jahres Abo welches letztes Jahr im August auslief bzw von mir gekündigt wurde. Also rief mich Sky und machte mir ein gutes Angebot zur Verlängerung, für monatlich etwas weniger als ich zuvor gezahlt habe.

      Voller Freude verkündete der Sky Mitarbeiter auch noch, dass es sich um einen Aktionszeitraum handele, weshalb mir die Aktivierungsgebühr entfalle. Im Ersten Monat folgte sogleich die Rechnung bestehend aus dem monatlichen Beitrag und natürlich der Aktivierungsgebühr. Also Sky angerufen und man teilte mir mit, es müsse sich um einen Irrtum handeln und man werde den Betrag im Folgemonat verrechnen. Der Folgemonat kam und wieder wurde die Gebühr nicht gut geschrieben. Wieder bei Sky angerufen (ich hab ja sonst auch nicht besseres zu tun) und man teilte mir mit die Gutschrift der Aktivierungsgebühr sei abgelehnt worden. Sehr interessant da ich zum einen nur davon erfuhr, weil ich dort angerufen habe und nach 5 Durchstellungen auch mal mit jemandem verbunden war der wirklich Ahnung hatte, auch wenn ich jedes Mal wieder die Geschichte von null beginnen musste. Noch viel interessanter fand ich dann die Ablehnung der Gutschrift, ich weisehiermit daraufhin dass das ein Angebot von Sky war und nicht Verhandlungssache meinerseits. Folglich behielt einen Monat die Zahlung ein, daraufhin wurde mein Konto gesperrt und ich konnte Sky nicht mehr sehen. Ich habe dann auf Grund von nicht Einhaltung des Vertrages diesen außerordentlich gekündigt und Receiver Smart Card etc zurück geschickt. Sky hat das nicht interessiert, keine Antwort, keine Bezugnahme auf meine schriftlichen Gesuche oder Emails. Irgendwann kam dann eine schriftliche Mitteilung, dass die Aktivierungsgebühr jetzt doch gutgeschrieben wurde und wurde vom noch offenen Betrag abgezogen. Soweit so gut trotzdem sollte ich die vorhergehenden Monate voll bezahlen, obwohl mein Konto ja gesperrt war wegen Sky und obwohl Sky das verschuldet hat, die Gutschrift der Aktivierungsgebühr im Nachhinein zeigt ja das Schuldeingeständnis seitens von Sky. Ich habe Sky dann mitgeteilt, wieder schriftlich und wieder ohne Antwort, dass ich den offenen Betrag begleiche, wenn dafür der Vertrag fristlos aufgehoben wird. Keine Antwort.

       

      Fortan kamen weiter die Rechnungen für jeden Monat bis heute obwohl ich seit 4 Monaten nicht mehr den Receiver habe und mehrfach schriftlich widersprochen habe. Vor ein paar Tagen ereilt mich dann die 4. Mahnung von Frau Petra Hintz mit folgdener Gebühr:

      Abonnementgebühr 181,53 Euro

      Rücklastschriftgebühr 14 Euro

      Mahngebühr 6Euro

      Schadenersatz statt Leistung 64,64 Euro.

       

      Sorry Sky aber ihr seid echt zu geil ihr erbringt keine Leistung und ich soll dafür bezahlen + Schadenersatz??

      Das ist echt ein Witz, ich kenne keinen schlechteren Pay TV Sender als Sky. Telefonisch ist da auch keiner erreichbar und die STorry erzähle ich bestimmt nicht noch 5x am Telefon bis sich mal einer zuständig fühlt. Ich wäre sogar bereit die offen ABo Gebühr zu begleich obwohl ich Sky nucht nutzen konnte, aber die übrigen Kosten sorry aber so frech, auf keinen Fall. Notfall geht das alles über meinen Anwalt.

       

      Ich kann nur jedem Raten lasst die Finger von Sky. Die Kundenbetreuung existiert nicht, die Qualität ist brutal schlecht, nur Werbung, keine Berichte und weniger Fußballspiele. Nie wieder Sky.

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 16 Antworten