20 Antworten Neueste Antwort am 19.06.2018 15:32 von ericole RSS

    Hardware-Rücksendung - Ärger wegen SKY-Falschauskunft

    sbk

      Guten Morgen,

       

      Ende Dezember habe ich mein SKY-Abo (vorläufig) beendet. Daraufhin habe ich Anfang Januar mit der SKY-Hotline telefoniert und mich erkundigt, wie die Rücksendung der Geräte zu erfolgen hat. Die nette Dame am Telefon gab mir zur Auskunft, dass ich den Receiver mit Kabeln und Fernbedienung mit einem speziellen Retourenschein einsenden muss. Auf meine Frage, was ich mit dem WLAN-Modul und der Festplatte machen soll, teilte die SKY-Mitarbeiterin mit, dass ich für diese einen Betrag bezahlt hätte und daher laut System keine Rücksendung erfolgen muss.

       

      Danach habe ich den Receiver zurückgeschickt. Das WLAN-Modul und die Festplatte, die für mich ohne Receiver gar nicht nutzbar ist, habe ich im Elektromüll unseres Wertstoffhofs entsorgt. SKY hat mir den Eingang des Receivers mit einem automatisierten Schreiben bestätigt.

       

      Inzwischen habe ich aber erstaunlicherweise von SKY eine Aufforderung zur Rücksendung der Festplatte und eine Mahnung mit Androhung von Schadenersatzforderung erhalten. Daraufhin hatte ich mehrfach telefonisch Kontakt zu SKY und habe erläutert, weshalb mir eine Rücksendung der Festplatte nicht mehr möglich ist. Ich bekam jeweils zur Antwort, dass die Auskunft der Mitarbeiterin wohl eine Falschauskunft gewesen sei, und die Festplatte zwingend zurückzusenden sei. Es wäre ja gar kein Prpblem gewesen, die Festplatte und das WLAN-Modul mit einzusenden, da ich sie ohne Receiver eh nicht mehr verwenden kann. Ich habe mich ja extra danach erkundigt, was ich wohin einschicken soll. Und danach habe ich wohl eine Falschauskunft von SKY erhalten, die mich nun in die Klemme bringt. Hier beißt sich die Katze in den Schwanz...

       

      Ich habe in den letzten Wochen als Reaktion auf Ihre Rücksendeaufforderung und Mahnung mehrfach telefonisch und per E-Mail an Ihren Kundenservice versucht, den Sachverhalt zu erklären, und um Rückruf der zuständigen "Fachabteilung" gebeten. Leider ist daraufhin bisher keinerlei Reaktion und auch nicht der erbetene Rückruf erfolgt.

       

      Am Rande folgende Bemerkung: Eigentlich hatte ich mir im Januar überlegt, ob ich mein SKY-Abo vielleicht wieder verlängern soll. Was mich aber echt ärgert, ist der Umgang von SKY mit meinem Problem bzw. Anliegen. Vielleicht können Sie mir über diesen Weg helfen ?!

       

      Für Ihre Bemühungen vorab vielen Dank.