17 Antworten Neueste Antwort am 21.05.2018 07:02 von elsata RSS

    Sky ist für mich ab 30.6 Geschichte

    tommy00125

      Hallo

       

      Heute möchte ich einwenig aus meiner Sky-Zeit sprechen.

       

      Ich wohne in einen mehrfamilienhaus mit 11 Etagen und 60 Mietswohnungen.So da bekomme ich post von Inkasso und solle 95€ zahlen auf meinen Namen.Ich hatte mich dann beschwert und nach einen Beweis verlangt-da ich ebenfalls selber ein ganz anderes Abo habe.Und siehe da da war der Vertrag mir als Kopie zugeschickt worden mit mein Bruders daten.Die Schuld wurde einfach meinen daten zugeordent.

       

       

      So Sky ich habe so einen hals,wenn es für euch so einfach ist daten einer anderen Person einfach beim Inkasso zu melden nur weil ich der Bruder bin und im selben Mietshaus wohne-leider in der falschen Etage dann,habt ihr auch nix gegen das ich heute Online Anzeige gegen Sky eingeleitet habe.Ich habe ein Abo bei ihnen und ein zweites brauche ich nicht.

       

      Ihr seit so ein schlecht organisierter Laden geworden.Schon die Preispolitik ist wie beim Basar.JederKunde andere Preise.Und eure Verlängerungsangebote könnt ihr euch sonst wo hinschieben.

       

      ihr seit in meinen augen geschichte.

        • Re: Sky ist für mich ab 30.6 Geschichte

          Vor dem Inkassoschreiben sind doch bestimmt Erinnerungen/ Mahnungen aufgelaufen? Zu diesen Zeitpunkten hätte man schon reagieren sollen. Entweder hast du auf die Schreiben nicht reagiert oder dein Bruder hat dir gegenüber geschwiegen. Zu Beginn eines Rückstands lässt sich zügig das entsprechende Problem aus der Welt schaffen, mit Einschaltung eines Inkassounternehmens ist es meist zu spät.

            • Re: Sky ist für mich ab 30.6 Geschichte
              tommy00125

              ja die Mahnungen haben sie auch auf Namen meines Bruders verschickt,Und diese hat er auch erhalten in seinen Briefkasten,daher mir egal was mein Bruder macht.aber dann  wurde ich ins Spiel gebracht und da verstehe ich kein Spass.Auf deutsch-ah der eine antwortet nicht-schauen wird mal wer da so noch wohnt mit dem Familiennamen.und was noch der Hammer ist mein Geburtstag gemeldet.Hätte ich vorher auf meinen Namen Mahnungen erhalten,dann hätte ich auch reagiert.Und ich habe ein Vertrag.Bei einer 1 Raum Wohnung-was soll ich mit einen zweiten Vetrag-soll ich mir die Kisten übereinander stellen?

            • Re: Sky ist für mich ab 30.6 Geschichte
              tommy00125

              Gerade geschaut.Na endlich habt ihr es mit bekommen,das ich auf Sky kein wert mehr lege.Verlängerungsangebot bei mir im Acount verschwunden.Bedanke mich bei Sky.

               

              Die Anzeige bleibt bestehen gegen Infocore und Sky als auftraggeber.Habe seit Jahren eine Rechtsschutzversicherung.Wenn interesse schicke ich ihnen die Fallnr der Strafanzeige die ich bei der Polizei in Berlin gestellt habe ,zu.Aber glaube ihr bekommt bestimmt noch Post von denen.

                • Re: Sky ist für mich ab 30.6 Geschichte
                  ziggy4711

                  Hallo tommy00125,

                  ich wäre auch sauer, wenn das in meinem Falle passiert wäre. Ich bin kein Sky-Versteher, diesen Job übernehmen im Forum Andere, aber denoch muß ich Dich fragen, gibts nicht noch eine andere Lösung für Dich als das ganz große Brett zu bohren?

                  Vielleicht ergibt sich noch ein konstruktive Gespräch mit Sky. Das bedeutet nicht, dass ich sage, dass Du Dein Abo verlängern solltest.

                  Ich würde Dir eine auch für Dich einvernehmliche Lösung wünschen...

                  • Re: Sky ist für mich ab 30.6 Geschichte
                    garffield

                    tommy00125 schrieb:

                     

                    Habe seit Jahren eine Rechtsschutzversicherung.

                     

                    Und...das muss nix heißen...mal nachfragen ob die auch decken, bevor man tief fällt

                  • Re: Sky ist für mich ab 30.6 Geschichte
                    jack66

                    Mit Rechtsschutz zu drohen, bringt gar nix, der Schuss geht nach hinten los und letztendlich musst Du zwar evtl. Deinen Anwalt nicht zahlen, aber alle anderen damit verbundenen Kosten. Und die Strafanzeige, bzw das damit verbundene Verfahren wird wahrscheinlich eingestellt. Davon abgesehen hat Sky mit Sicherheit die besseren Anwaelte und sitzt am laengeren Hebel. In der Regel hilft es, mit nem Vorgesetzen der Sky Hotline NETT und sachlich zu reden und eine  Loesung zu suchen. Und immer den Namen des Gespraechspartners geben lassen! Im Uebrigen wirkt es bei der Gegenpartei naiv und unbeholfen, gleich mit Rechtsschutz zu kommen. Solltest Du das wirklich durchziehen, zieh Dich warm an, denn sollte der Fehler unerwartet doch nicht bei Sky liegen, zieht Sky das gnadenlos durch und es wird haarig und teuer...Ich hoffe fuer Dich auf eine anderweitige Loesung.

                    • Re: Sky ist für mich ab 30.6 Geschichte
                      jack66

                      Genau! Alle, die in diesem Fall eine vernuenftige Loesung vorschlagen,  sind Sky Mitarbeiter. Tolle Logik.

                      • Re: Sky ist für mich ab 30.6 Geschichte
                        jonnycash

                        Eine Anzeige wegen eines falsch adressierten Inakssobriefes? Welcher Tatbestand wurde denn von Dir bei der Polizei angezeigt ?

                        • Re: Sky ist für mich ab 30.6 Geschichte
                          Didi Duster

                          Du solltest auf jeden Fall dem Schreiben des Inkassobüros schriftlich widersprechen mit dem Hinweis, daß die eigentlich deinen Bruder meinen, der ein anderes Abonnement besitzt und somit eine Verwechslung besteht.

                          Dann sollte der Fall für dich eigentlich erledigt sein. Eine Strafanzeige wird wohl wegen Nichtigkeit eingestellt werden.

                          • Re: Sky ist für mich ab 30.6 Geschichte
                            elsata

                            Inkasso Mahnung ist keine offizielle Zahlungsaufforderung und wenn die nicht berecht ist, einfach den Sachverstand mit denen klären.

                             

                            Wenn das bei denen nicht fruchtet können die nur einen gerichtlichen Mahnbescheid schicken.

                            Auf den musst du reagieren in Form einen Widerspruch, sonst wird er anerkannt, egal ob du im Recht bist oder nicht.


                            Aber ich würde immer den freundlichen Weg zuerst versuchen und es versuchen telefonis zu klären