3 Antworten Neueste Antwort am 05.04.2018 21:46 von Christina S. RSS

    Widerruf eines Face-to-Face-Vertrages

    uncledrew

      Servus!

      Im Februar habe ich an einem Sky-Stand im Stadion bei einem "Sky Fachberater" einen neuen Vertrag abgeschlossen, welcher nach Auslaufen meines vorherigen Vertrages einsetzen sollte (hat auch mehr oder weniger alles geklappt). Der Herr und Sky-Mitarbeiter der Service-Hotline sagten mir, dass ich bis 14 Tage nach Erhalt des neuen Receivers und der neuen Karte ein Widerrufrecht besäße (was jetzt für mich wichtig ist).

      Bei Vertragsabschluss sagte mir der Fachberater, dass für lediglich 29€ Aktivierungsgebühr anfallen würden, auch wenn ich zu der Zeit noch Kunde wäre und der Vertrag direkt danach ansetzen würde. In dem mir mitgegebenem Vertragsdurchschlag ist ebenfalls nur das Feld mit der Aktivierungsgebühr über 29€ angekreuzt.

       

      Nun setzte vor einigen Tagen mein Vertrag ein und beim Blick in meine Abrechnungen fiel mir auf, dass eben nicht nur die 29€ in Rechnung gestellt wurden, sondern zusätzliche 115€ an einmaligen Kosten, welche ich laut dem "Fachberater" nicht auf mich zukommen würden und ebenfalls nicht im Vertrag verzeichnet wurden. Ein Anruf bei der Service Hotline von Sky bringt nichts "Da können wir nichts machen, der Fachberater ist zuständig." Werter Herr geht allerdings seit Tagen nicht ans Handy. Also nochmal bei Sky angerufen, ich solle widerrufen.

       

      Jetzt meine Frage: Bin ich noch in der Widerrufsfrist, da ich den Receiver erst Ende letzter Woche erhalten habe?

       

      Vielen Dank schon mal.

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 3 Antworten