13 Antworten Neueste Antwort am 02.04.2018 18:20 von maxb. RSS

    Umzug in Haushalt mit DVB-T

    marcelsa

      Hallo zusammen,

       

      ich habe nun schon mehrfach mit Sky telefoniert, aber lediglich falsche Aussagen erhalten bzw. die Mitarbeiter hatten keine Ahnung. Lediglich eine Frau aus der Technik Abteilung konnte mir zusichern, dass der Empfang von Sky bei mir nicht mehr gewährleistet werden kann.

      Die Situation ist folgende: Ich beziehe Sky momentan über Kabel Deutschland und ziehe am 15.5 in einen Haushalt, wo der Fernsehempfang nur über DVB-T möglich ist und die Anbringung einer Sat Anlange nicht gestattet ist. Somit bleibt noch die Möglichkeit, Sky über Internet zu beziehen. Der Haushalt verfügt über einen Telekom Vertrag. Ein Mitbewohner bezieht schon Sky und steckt einfach das Internetkabel in einen Telekom Reciever. In Rücksprache mit der Telekom können wir einfach einen Zweitreciever beantragen, jedoch läuft dieser Zweitreciever dann natürlich über den Vetrag von meinem Mitbewohner und es kann nur ein Sky Vertrag mit dem Telekom Vertrag verknüpft werden, sprich mein bestehender Vertrag mit Sky ist absolut nutzlos. Nun sollte ich doch vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen können, da der Empfang von Sky über meinen Vertrag nicht mehr gewährleistet werden kann, oder sehe ich das falsch?

       

      Vorweg schon einmal vielen Dank für eure Hilfe!

        • Re: Umzug in Haushalt mit DVB-T
          stephan1

          Am Besten, du lässt dir von deinem Vermieter schriftlich bestätigen, dass kein Kabelanschluss verfügbar und das Anbringen einer SAT- Schüssel nicht gestattet ist. Mit diesen Nachweisen ist es einfacher, dass Sky dich vorzeitig aus deinem Vertrag entlässt. Alles Weitere ist uninteressant und muss nicht erwähnt werden.

          • Re: Umzug in Haushalt mit DVB-T
            manfred

            ...sehe ich ähnlich...

             

            dennoch die Frage: in der neuen Wohnung nutzt Du da einen Festnetz Anschluß der Telekom ?

             

            und wenn ja könntest Du ja Sky über diesen Vertrag dann auch über die Entertain TV Plattform nutzen ( einfach nur ummelden bei Sky und Telekom) kostet einmalig 9,95 Euro.

            • Re: Umzug in Haushalt mit DVB-T
              maxb.

              Hi marcelsa,

              ein Sonderkündigungsrecht besteht bei einem Umzug nur, wenn du nachweislich aufzeigen kannst, dass du Sky in deiner neuen Wohnung nicht nutzen kannst. In deinem Falle verstehe ich es so, dass du zuerst bei KBD warst und nun ein Telekom Anschluss zur Verfügung hättest. In diesem Falle würde das Sonderkündigungsrecht nicht greifen, da du die Option hättest, zur Telekom zu wechseln und dort deinen Vertrag weiterführen kannst.

              Solltest du nachweisen können, dass bei dir eine Satelliten Anlagen nicht zugelassen ist und du ausschließlich einen DVB-T Empfang besitzt und zudem nachweisen kannst, dass du nicht den Telekom Anschluss nutzen kannst, so sollte das Sonderkündigungsrecht allerdings greifen.

              Beste Grüße,
              Max