0 Antworten Neueste Antwort am 08.12.2015 16:20 von balduin RSS

    Was ist da los bei Sky?

    balduin

      Hallo,

      Also ich kopiere der Einfachheit halber einfach mal den Inhalt meines Schreibens an Sky wegen des Sachverhalts hier rein:

       

      "nach Stunden in Eurer Hotline ist dies nun wirklich der allerletzte Versuch einer Klärung.

      Ich kann ja verstehen, dass Euer Personal knapp ist, vielleicht auch nicht gut

      ausgebildet, weil im Niedriglohnsektor beschäftigt, der Shareholder Euch im Nacken

      sitzt, aber bei mir ist jetzt, um es mit unserem Altbundespräsidenten Wulff zu sagen, der

      Rubikon überschritten, oder anders gesagt die Grenzen meiner Leidensfähigkeit sind

      erreicht, so dass ich mich leider von Euch trennen muss, falls Ihr mich nach diesem Fax

      noch immer nicht erhört.

      Ich erzähle am besten mal chronologisch was mir widerfahren ist.

      Also unsere Beziehung war bis zum Sommer wirklich ungetrübt. Ihr habt mir damals

      einen Monat das Filmpaket kostenlos überlassen (nochmal danke dafür!) und ich fand

      das so überzeugend, dass ich das auch dazu gebucht habe.

      Dann habe ich dummerweise damit begonnen, mich dafür zu interessieren, wie ich

      Inhalte, die ich mit SkyGo empfangen konnte, auch via Receiver erhalten kann. Habe

      also ein bisschen mit Eurer Hotline telefoniert, im Internet mit Euch gechattet und dort

      geguckt, und meinte dann einen internetfähigen Festplattenreceiver bestellt zu haben.

      Und damit fing das ganze Elend an!

      Ich erhielt eine Festplatte (im Folgenden kurz „das Teil"), und keinen -wie ich dachte -

      internetfähigen Festplattenreceiver. OK, ich hatte damals nicht viel Zeit, mich mit der

      Sache zu beschäftigen, da unser Urlaub anstand, also habe ich das Teil unbenutzt

      wieder eingepackt und zurückgeschickt und meinte auch klar zum Ausdruck gebracht

      zu haben, dass ich einfach nur das Teil zurückschicken und mein Geld zurückhaben

      wollte (was im übrigen - Stand heute - noch immer nicht überwiesen wurde, aber das

      ist eine andere Geschichte). Soweit so einfach - dachte ich! Ich erhielt dann kurz darauf

      schon einen verdächtigen Brief, worin um Klärung gebeten wurde, was ich den genau

      mit dem Zurückschicken des Teils zum Ausdruck bringen wollte. Daraufhin habe ich via

      Online-Kontaktformular (leider erhält man keine Kopie von dem was man da eingibt)

      mitgeteilt, dass ich einfach nur das Teil zurückgeben und mein Geld zurückhaben wollte

      und das sonst alles so bleiben soll wie es ist. Soweit so einfach - dachte ich! Als ich

      dann aus dem Urlaub kam, war das Filmpaket nicht mehr freigeschaltet. OK, dachte ich,

      da hat mich wohl jemand missverstanden. Also in die Hotline, und eine wirklich sehr

      nette und freundliche Dame hat mir angeboten, das Filmpaket einfach wieder dazu zu

      buchen. OK, dachte ich, das klingt ja einfach, dann machen wir das so. Und Sekunden

      später war das Filmpaket wieder da. Alles gut, dachte ich, bis gestern Abend,

      Championsleague-Abend! Siehe da, plötzlich keine Freischaltung für Sport HD1 und

      HD2 mehr vorhanden. OK, erst mal die Hotline angerufen, die Anweisungen am

      Receiver zur erneuten Freischaltung befolgt, nichts passierte. Dann noch mal die

      Hotline angerufen (ich schätze es waren so 40 Minuten die ich gewartet habe), einer

      freundlichen Dame das Problem erklärt und sinngemäß folgendes zu hören bekommen:

      „Sie haben das Filmpaket dazu gebucht und dadurch läuft ihr Vertrag neu, und beim

      neuen Vertrag ist Sport HD1 und HD2 nicht mehr dabei." „Moment mal", erwidere ich,

      „a) bin ich gar nicht dafür verantwortlich, dass ich das Sky-Filmpaket wieder dazu

      buchen musste (s. oben), b) wollte ich auch keinen neuen Vertrag, sondern ledilich

      etwas dazu buchen, und c) hat mir auch keiner gesagt, dass ich dann kein Sport HD1

      und HD2 mehr habe". Da könne man nichts machen, sagte mir die Dame. OK sage ich

      - dort noch im Affekt - dann müsse ich mein Sky-Abo eben fristlos kündigen. Aus dem

      Affekt ist nun aber die sichere Absicht geworden, das Sky-Abo zu kündigen, wenn es

      Euch, liebes Sky-Team, angesichts des vorstehend geschilderten Sachverhalts

      tatsächlich nicht möglich sein sollte, dafür zu sorgen, dass ich wieder eine Freischaltung

      für Sport HD1 und HD2 erhalte, wie ich sie von Anfang an in meinem Paket hatte.

      Also liebes Sky-Team, kriegt Ihr das hin?!

      Falls nicht, dann habe ich wirklich nur noch eine letzte Bitte. Bitte teilt mir mit, wo ich

      meine Kündigung und den Receiver hinschicken darf.

      Ich fänd's schade, aber das kann ich Euch bei aller Liebe leider nicht mehr durchgehen

      lassen. Ich kann auch mit Sportschau und aktuellem Sportstudio leben und ab und zu

      ins Kino gehen. Und vielleicht bekommt ja irgendwann mal ein anderer Anbieter das

      Bundesliga-Paket. Was aber wird dann nur aus SKY ... ?"

       

      Stand heute nach über einer Woche: Keinerlei Reaktion von Sky! Umso unverständlicher, als das die Wiederfreischaltung von Sky Sport HD1 und HD2 technisch ja überhaupt kein Problem sein sollte. Ich kann mir das nur so erklären, dass dort mangels Personal das totale Chaos herrscht, oder wie seht Ihr das? Gleichwohl werde ich kündigen, denn so geht es ja nicht.

       

      Ergänzung 8.12.2015:

      Eigentlich unfaßbar: Null Reaktion seitens Sky! Nichts! Auch das Geld für die bereits im Oktober zurückgeschickte Festplatte bis heute nicht erhalten. Dafür habe ich aber gefühlte 100 Werbemails von Sky erhalten. Prinzip Kunde am Haken, Kunde vergessen, auf die Spitze getrieben. Also da will man wirklich nur noch raus aus dem Verein. Ich fürchte schon, dass ein Rechtsanwalt vonnöten sein wird. Wirklich sehr sehr lästig.