36 Antworten Neueste Antwort am 24.02.2018 12:24 von zusammen RSS

    defekte Festplatten und die Ausrede von Sky.....

    zusammen

      Hallo nachdem ich auch die Möglichkeit des Defekts einer Festplatte in meinem Receiver in Betracht gezogen habe, kam mir die Überlegung mal der Ursache der überhöhten Meldungen von defekten Festplatten bei den Sky+ Receivern auf den näheren Grund zu gehen. Dafür habe ich mir die Störungsursache genauer angelesen und musste feststellen das immer von einer defekten Festplatte Seitens des Post-Erstellers aber auch Seitens Sky ausgegangen wird.


      Beides scheint mir nicht richtig zu sein, die Wahrheit liegt bekanntlich in der Mitte.


      Also der Reihe nach: Ein Receiver hat genau wie ein Computer auch eine sogenannten Bootloader. In diesem Bootloader wird festgestellt ob alle E/A Adressen vorhanden sind und sich auch mit dem Aufruf melden. Eine der E/A Adressen ist der Festplattencontroller. In diesem Controller läuft eine interner Check der angeschlossenen Festplatten, wenn jetzt die Festplatte einen Fehler haben sollte, damit meine ich in erster Linie defekte Sektoren, MBR GPT oder ähnlich können nicht gelesen werden, wird eine Fehler-Bearbeitungsroutine aufgerufen. Diese Fehler-Bearbeitungsroutine nennen wir sie mal "Chkdsk" zur Überprüfung von Dateisystem Strukturen auf Datenträgern, stellt jetzt die ordnungsgemässe Dateistruktur wieder her. Der Receiver startet, Bild erscheint usw.


      Hier möchte ich mal die Gründe erläutern, die zu so einem Verhalten und damit gleichzeitg zu einem Sektorfehler oder ä. führen kann.

      Hierzu reicht es aus wenn ein Schreib oder Lese Zugriff auf die Festplatte stattfindet, die Frage ist nur wann findet der statt. Da kann ich nur auf die Firmware vom Receiver verweisen. (z.b. er hängt sich in irgendeinem Menüpunkt auf etc. )Wenn jetzt zusätzlich der Stecker des Receivers oder ein Reset ausgelöst wird, dieses kann auch bei einem fehlerhaften EPG Update passieren dann....siehe oben.


      So jetzt die Crux an der Sache wenn man(n) oder Frau jetzt hergeht und die Festplatte neu formatieren kann ist alles in Ordnung außer....ja man verliert seine bisherigen Aufnahmen....


      Alles was jetzt folgt ist spekulativ: Nehmen wir den Fall an der Receiver hat sich bei einem Epg Update verschluckt, hust,hust, Stecker gezogen (Festplatte verbogen in Form von Sektorfehler). Kein Programm wie chkdsk an Bord also keine Reparatur vor Ort.


      Dazu fällt mir ein Thread hier in Board ein "3 x Festplatte getauscht weil defekt" Wie wahrscheinlich ist das denn?


      Also meine persönliche Meinung dazu ist eine rudimentäre Fehler Bearbeitung gibt es, sonst wär sicherlich noch "mehr von defekten Festplatten" hier zu lesen. Aber diese rudimentäre Lösung und die Verschlüsselung der Festplatte führen in gewissen Fällen siehe oben

      zum "DEFEKT der Festplatten. Also NACHBESSERUNG seitens Sky ein funktionierendes chkdsk in die Firmware einzubauen.


      Hoffentlich kann sich mal ein Techniker mit diesem Thread auseinandersetzen.

      Hilfsbereit sind sie ja wenn es um "DEFEKTE" Festplatten geht.


      Um nochmal eine Lanze für den Festplattenhersteller zu brechen ich kann es mir nicht vorstellen das so "viele Festplatten" mechanisch defekt sind, und nur dann sind sie in meinen Augen "DEFEKT".


      Diskussion erwünscht......


      MOD-EDIT: Schrift angepasst.