15 Antworten Neueste Antwort am 08.02.2018 07:37 von klausi67 RSS

    Betrug durch Promoter - laut Sky kein geschulter Verkäufer

    kerstinvoelz

      Eine Warnung an alle!

       

      Ich habe vor zwei Jahren einen Vertrag in ihrem Unternehmen bei einem Promoter in Bremen abgeschlossen und war zufriedener Kunde. Da die Gebühren unverhältnismäßig angestiegen sind, habe ich den Vertrag gekündigt mit dem Vorhaben, einen neuen Vertrag abzuschließen. So wurde es mir von dem Promoter vor zwei Jahren auch geraten.

       

      Mit dem Datum 04.01.2018 (ihr Zeichen 63319145) schrieben sie mir einen Brief, das sie ein persönliches Angebot für mich hätten und ich mein Gerät gar nicht erst zurück senden brauche. In diesem Schreiben wurde nicht ein einziges mal vor einem ungeschulten Promoter gewarnt!
      Da ich zufrieden war mit dem Mitarbeiter, bin ich wieder zu dem Stand (der Mitarbeiter wies sich durch das tragen von einem  Sky T-shirt und Namensschild offensichtlich als Mitarbeiter aus, so das ich seine Kompetenz nicht in Frage stellen musste. Zudem ist der Standort des Standes unverändert). Ich verweise noch einmal auf den Brief, in dem kein Wort der Warnung geschrieben wurde.

       

       

      Den Brief aus ihrem Haus habe ich dem Herren (Promoter) gezeigt und ihm meine Fernsehgewohnheiten mitgeteilt. Er füllte, in meinen Augen aufgrund des Briefes aus ihrem Hauses einen neuen Vertrag aus. Ich bin dieses Verhalten tatsächlich gewöhnt, da meine Telefonanbieter ähnlich agieren und es hier nie zu Missverständnissen oder doppelten Verträgen kommt.

      Der "Mitarbeiter" am Stand erklärte mir unter Zeugen, das ich das alte Gerät unbedingt innerhalb der nächsten 14 Tagen selbstständig zurück senden solle, was ich auch umgehend getan habe. Andernfalls würden weitere Gebühren anfallen. Somit konnte ich augenblicklich den "alten" Vertrag nicht mehr nutzen. Der Mitarbeiter gab mir für die Nutzung meines Vertrages ein neues Gerät mit, da dieses schneller und neuer wäre.

       

      Erstaunt stellte ich nun fest, das letzten Monat, diesen Monat und wie ich am Telefon nun erfahren musste, auch im nächsten Monat eine Rechnung für den neuen Vertrag und den alten Vertrag fällig wird.

      Nach einem aufklärenden Gespräch mit dem Callcenter wurde mir mehrfach mitgeteilt, das die Mitarbeiter an den Ständen keine richtigen Mitarbeiter sind und auch nicht geschult werden. Daraus resuliterten auch die Falschaussage, das ich das Gerät umgehend zurücksenden soll.
      Es wäre mein "Pech", wenn ich die Anweisungen befolgen würde, da ich ja ein Rücktrittsrecht hätte.

       

      Ich bin über die geballte Frechheit nicht nur enttäuscht, ich bin auch über die offensichtliche Täuschung von Kunden entsetzt! Das die Mitarbeiter an den Ständen falsche Aussagen tätigen, ist schon eine Frechheit. Das dieser Betrug am Kunden aber auch noch so argumentiert wird, ist für mich absolut unverständlich. Die Callcenteragents zeichnen sich leider auch nicht durch Fachwissen aus, da diese mich mehrfach auf mein Rücktrittsrecht hingewiesen haben, welches bei Abbuchung der Gebühren schon abgelaufen war. Der neue Vertrag wurde Anfang Januar erstellt und die Abbuchung erfolgt immer, nach Aussage der Callcentermitarbeiter zum Anfang des nächsten Monats.


      MOD-EDIT: Schriftgröße geändert.