76 Antworten Neueste Antwort am 01.02.2018 15:31 von garffield RSS

    Deadline Day - Januar 2018

    Thomas G.

      DEADLINE DAY_LOGO_1280x720.jpg

      Morgen ist Deadline Day. Unsere Kollegen von Sky Sport News HD berichten Morgen ab 7 Uhr umfassend vom letzten Tag der Winter-Transferperiode in Deutschland, England und Italien.

       

      Was denkt Ihr? Was macht Aubameyang? Wer kommt, wer geht? Gibt es noch einen Hammer-Transfer?

       

      Hier gehts zum Live-Stream von Sky Sport News HD -> Sky Sport News HD im Live-Stream | Sky Sport | Aktuelle Sportnachrichten

       

      LG, Thomas

        • Re: Deadline Day - Januar 2018
          mthehell

          Auba ist vorhin am Flughafen gesichtet worden (Florian Groeger on Twitter: "BREAKING! @Aubameyang7 ist mit seiner Familie soeben an @DortmundAirport angekommen.… "), also von der Seite scheint es alles glatt zu gehen, wenn Giroud jetzt zu Chelsea wechselt und Batshuayi dann nach Dortmund darf - Ob die sich alle in London treffen und Trikots tauschen..?

          • Re: Deadline Day - Januar 2018
            rattelsnake

            Ich tippe auf:

            Auba für 45 Millionen zu Arsenal dafür Giroud zum BVB.

            • Re: Deadline Day - Januar 2018
              jonnycash

              Thomas G. schrieb:

               

              Was denkt Ihr?

               

               

              Das ich Sender mit schwatt-jelbem Logo gar nicht erst einschalte.

                • Re: Deadline Day - Januar 2018
                  bigthing

                  Na endlich ist er weg und die Seel hat Ruh. Soll sich doch jetzt Arsenal London mit seinen Allüren rumärgern. Ob sie lange Spass an ihm haben werden, bleibt zweifelhaft. Wenn er ein Angebot von Real Madrid oder Barcelona erhalten sollte, wird er das gleiche Theater wieder aufführen.

                    • Re: Deadline Day - Januar 2018
                      Andreas R.

                      Ich als Arsenal-Fan wäre froh gewesen, wenn der "Aubameyang-Kelch" an uns vorbeigezogen wäre. Spieler dieser Art mit einer ausgeprägten Söldner-Mentalität bringen meist nur permanent Unruhe in einen Verein/Kader und helfen den Vereinen nicht wirklich... und Hilfe in Form eines mannschaftsdienlichen Spielers könnte Arsenal bei weitem gerade in der aktuellen Situation gebrauchen. Betrachtet man sich die meisten der letzten Verpflichtungen war da sicher der ein oder andere Spieler mit einer hohen individuellen Klasse mit dabei... der Mannschaft an sich (und auf Dauer) geholfen hat davon bisher jedoch keiner.

                        • Re: Deadline Day - Januar 2018
                          ziggy4711

                          Ich bin zwar kein Arsenal-Fan und in der jüngsten Vergangenheit hat man sich bei den Londonern nicht immer glücklich (auch mit deutschen Spielern) verstärkt. Denoch denke ich, dass es dort, ähnlich wie damals beim BVB, Anfangs mit Auba erstmal ruhig zugehen wird.

                          Kurzfristig wird Auba für Arsenal ein Gewinn sein. Wer kann schon in die Zukunft sehen, wenn der Steuermann (Arsen Wenger) seine Position (endlich) verlassen (wird/muß/könnte)?...

                            • Re: Deadline Day - Januar 2018
                              Andreas R.

                              Was den kurzfristigen Einfluss von Auba anbelangt, bin ich ganz bei Dir, ziggy4711.

                              Den Moment des bestmöglichen "Absprungs" hat Wenger zeitlich um Längen verpasst. Meiner Meinung nach hätte er spätestens zum Ende der letzten Saison gehen sollen/müssen - so wie von ihm selbst ja im Vorfeld angekündigt.

                              Ich halte ihn nach wie vor für einen sehr guten Trainer - ohne Frage - aber seinen Einfluss auf die Mannschaft sollte man nicht mehr als hoch bewerten...


                              Hast Du eine Idee oder vielleicht die anderen Mitdiskutierenden, wer auf ihn folgen könnte?

                                • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                  ziggy4711

                                  Knappe Antwort: Tuchel...

                                    • Re: Deadline Day - Januar 2018

                                      ziggy4711 schrieb:

                                       

                                      Knappe Antwort: Tuchel...

                                      Tuchel wäre da schon gut. Genauso wie ich mir ab nächster Saison einen Nagelsmann an der Seitenlinie der Dortmunder wünsche

                                        • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                          Andreas R.

                                          Nagelsmann beim BVB kann ich mir auch gut vorstellen.


                                          Eine Art "erzieherische Maßnahme" in Richtung Auba wäre sicherlich sinnvoll gewesen - allein mit Geldstrafen kann man Spieler in solchen Verdienstsphären nicht wirklich beeindrucken. Schade, dass ihn Stöger quasi hat spielen lassen müssen, wenn Auba fit und "in Stimmung" war.


                                          Tuchel bei Arsenal würde ich ohne Zweifel begrüßen... We will see

                                            • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                              herbi100
                                              Eine Art "erzieherische Maßnahme" in Richtung Auba wäre sicherlich sinnvoll gewesen

                                              Ja, gerade in Dortmund wird das etwas vernachlässigt.

                                               

                                              Wie soll ich sagen, ich versuchs mal,

                                              Bei Typen wie Kahn, Alonso, Weidenfeller (früher), Frank Rost usw. hätte das Auba nicht machen können,

                                              da wäre eins seiner Autos evtl. mal im Fluss gelandet,

                                               

                                              Meine nicht das zum Schluß.

                                              Meine die Anfänge (Maske, zu spät zu Training, Ausflug nach Mailand, Werbung für eigenen Sponsor usw.)


                                              Solche Spieler können nur von der Mannschaft "erzogen" werden.


                                              Ist es mal soweit, wie bei Dembele, Auba, Mikitharian zum Schluß, ist es zu spät,

                                              da kannst Du die Spieler nur noch verkaufen.


                                              Am Anfang, gerade bei jungen Spielern (alle drei genannten haben ja noch nichts richtiges erreicht)

                                              null Toleranz bei gewissen Verhaltensregeln, die für alle gelten.


                                              Bei verdienten Spielern (Kehl, Dede, Weidenfeller) kann man da mal ein Auge zudrücken.

                                                • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                  Andreas R.

                                                  Die "Typen", die Du genannt hast, hätten das schon mal nicht geduldet, da sie keine anderen Alphatiere neben sich akzeptiert hätten.

                                                   

                                                  Ja, idealerweise findet eine Art "Erziehungs- oder Sozialisierungs-Prozess" innerhalb einer Mannschaft statt.

                                                  Dazu braucht man jedoch auch ein gesundes Mannschaftsgefüge... das sehe ich aktuell leider weder bei Dortmund noch bei Arsenal als vorhanden an.

                                                   

                                                  Eine Mitschuld an solch krudem Verhalten und solchen Starallüren gebe ich unter anderem auch den Medien, die bereits bei sehr jungen Spielern/Talenten mit Superlativen um sich werfen, wenn sie über deren Fähigkeiten und Zukunft berichten. Dadurch kannst Du - gerade auch als junger Spieler - gerne mal die Bodenhaftung verlieren.

                                              • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                mthehell

                                                Tuchel soll bloß nach England gehen - in der BuLi will ich den gar nicht sehen (außer in schwarz-gelb unter neuer Vereinsführung)!

                                                Nagelsmann kann interessant sein, auf jeden Fall - aber viel wichtiger:


                                                Der "Wurm" (nicht 'Durm') muss raus aus dem BVB.

                                                Der ist seit letztem Frühjahr drin. Da passt gerade nichts mehr im Dreieck "Vereinsführung/Trainerstab, Mannschaft und Fans/Mitglieder". Egal in welcher der möglichen Verbindung zwischen den Punkten:

                                                 

                                                - Vereinsführung - Fans: Das Theater und die Heimlichtuerei rund um den Tuchel-Rauswurf, bzw. die Gründe stößt Fans und Mitgliedern immer wieder auf wie zu fettes Essen. Vor allem, da es ja seitdem überhaupt nicht 'rund' läuft. Der Kredit von Aki und Susi ist für manche aufgebraucht, für die meisten am Limit. "Wir entscheiden ja nichts, was dem Verein schadet!" ist eher ein Fluch als ein Credo von Watzke.

                                                 

                                                - Vereinsführung - Mannschaft: Die "gute Mannschaft" der letzten Jahre zerbröselt zusehends. Anscheinend können gewisse Spieler doch nur unter gewissen Trainern Topleistungen zeigen:

                                                Dembele war nach Tuchel zuerst weg, Auba hat nur noch Mist gebaut, Pulisic ist fast 'unsichtbar', Weigl reicht noch nicht in einem Spiel an seine Leistungen ran, Schürrle sollte von Tuchel aufgebaut werden - jetzt kann er nicht nach Swansea (oder sonstwohin), weill Phillip und Yarmolenko verletzt sind, Marc Batra als 'Ikone' des Anschlags und Publikumsliebling hat sich still und heimlich nach Sevilla auf gemacht und Sahin hatte große Ambitionen als Weigl verletzt war zum Führungsspieler zu werden, ist unter Bosz aber 'verbrannt'. So hat Dortmund keinen einzigen Spieler, dem die Mannschaft wirklich zuhört (Reus ist seit Mai verletzt und "Käpt'n Schmelle" ein Witz). Jetzt fehlt ein Hummels, Gündogan oder ein Lewy.

                                                 

                                                - Mannschaft - Fans: Da scheitert es an 2 Dingen. Zum einen an Ergebnissen, aber viel wichtiger in Dortmund ist das "wie". Der BVB ist einer der Top 10 Vereine Europas und muss entsprechend auftreten. Dazu ist man an Klopp- und Tuchel-Fußball gewöhnt. Weder unter Bosz noch bisher unter Stöger ist davon was zu sehen. Die Borussen erwarten eine bestimmte Art Fußball - da ist dann auch zweitrangig ob man damit gewinnt (das ist ein Unterschied zu den "Kämpfermannschaften", die einfach irgendwie gewinnen wollen). Der BVB darf auch verlieren, aber nur wenn er "erwartungsgemäß" spielt. Das ist halt so ein schwarz-gelbes Ding... Und deshalb gab es auch die Pfiffe momentan direkt nach ein paar Aktionen.

                                                 

                                                Stöger ist gekommen um das Verhältnis "Mannschaft- Vereinsführung" zu verbessern und indirekt damit auch das Verhältnis "Mannschaft - Fans". Mit dem bisher gezeigten klappt zumindest das zweite aber nicht. Nur nimmt ihm das niemand der Fans übel, da er als "Feuerwehrmann" gerufen wurde aus einer Gelegenheit heraus. Aber wenn sich nicht bald etwas ändert, wird auch das Kapitel "Geißenpeter" mit Wohlwollen geschlossen im Sommer.

                                                 

                                                Die Mannschaft tauscht sich ja gerade schon wieder aus, obwohl "der große Umbruch" ja offiziell bereits im ersten Tuchel-Jahr vollzogen wurde. Momentan beobachtet man skeptisch die Transfers und hält sich zurück. Natürlich kann auch Batshuayi mal ein "Dortmunder Liebling" werden wie Auba es wurde - aber nicht heute. Und wenn er nicht "megamäßig einschlägt" auch vielleicht noch nicht in dieser Rückrunde.

                                                  • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                    ziggy4711

                                                    Gute Analyse der jetzigen Situation. Ich als nicht-Dortmunder aber BVB-Symphatisant habe das Gefühl, dass der BVB z.Zt. ins Mittelmaß abdriftet und den Platz einnimmt, den S04 vor einiger Zeit innehatte. Das das nicht nur die Spieler sind, sondern auch die Trainer, die durch ihr Auftreten und Enthusiasmus eine Mannschaft hochreißen können, ist für mich unstrittig.

                                                    Mag meine Meinung auch exklusiv sein aber wie ein Klopp mit seinem Team umgeht, wie er es führt, ist für mich beispielhaft.

                                                    Genau das war ein Stück auch der BVB und das vermisse ich...

                                                    • Re: Deadline Day - Januar 2018

                                                      Ich hätte mir einen Verbleib von Tuchel sehr gewünscht. Mag ja sein das er menschlich ein Egozentriker ist, aber sportlich hatte er Erfolg. Viele Fans werden Aki und dem Micha den Rauswurf nicht verzeihen. An sich hätten beide spätestens mit der Bosz Freistellung Ihren Hut nehmen müssen. Aber die beiden kleben eben auch am Stuhl.

                                                       

                                                      Bosz war eine Fehlbesetzung, wie auch Ancelotti bei Bayern und Stöger iss der Feuerwehrmann, wie du schon richtig schreibst.

                                                       

                                                      Es gibt in den letzten Monaten zu viele Dinge die beim BVB nicht rundlaufen.

                                                        • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                          ziggy4711

                                                          Es ist nicht der Enthusiasmus, der Funke der überspringt, das Feuer und die Freude in den Augen der Spieler des BVB. Ja, das gab es mal, man konnte es als Betrachter gut sehen und zum Bewunderer werden. Herr Stöger ist sicher ein untadeliger Trainer der so gut es geht den BVB über die Ziellinie der BL in dieser Saison bugsieren wird.

                                                          Wenn dann niemand kommt, der Spieler und Fans mitnimmt, der hemdsärmelig reagiert und so redet and agiert, dass jeder nur mitgehen kann, dann wird's ziemlich duster mit dem BVB. Dann kommt der Steiger und lacht sich kaputt...

                                                            • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                              bigthing

                                                              ziggy4711 schrieb:

                                                               

                                                              Es ist nicht der Enthusiasmus, der Funke der überspringt, das Feuer und die Freude in den Augen der Spieler des BVB. Ja, das gab es mal, man konnte es als Betrachter gut sehen und zum Bewunderer werden. Herr Stöger ist sicher ein untadeliger Trainer der so gut es geht den BVB über die Ziellinie der BL in dieser Saison bugsieren wird.

                                                              Wenn dann niemand kommt, der Spieler und Fans mitnimmt, der hemdsärmelig reagiert und so redet and agiert, dass jeder nur mitgehen kann, dann wird's ziemlich duster mit dem BVB. Dann kommt der Steiger und lacht sich kaputt...

                                                              Die Letzten Spiele unter 3-Punkte-Stöger waren ja auch nicht gerade berauschend. Stöger ist gut für das Mittelmaß, aber kein Trainer wenn es darum geht Titel zu gewinnen. Ich wäre dafür das sich Dortmund im Sommer einen neuen Trainer suchen würde.

                                                    • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                      kiyoshi

                                                      Englischen und italienischen Medien zufolge, wird es wohl Carlo Ancelotti sein. Laut Corriere dello Sport soll es bereits eine Vereinbarung geben.


                                                      http://www.corrieredellosport.it/news/calcio/calcio-mercato/2018/01/11-36790998/ancelotti_per_il_post-wenger_c_laccordo_con_larsenal/

                                                        • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                          ziggy4711

                                                          Das tut mir aufrichtig leid für Arsenal, das haben die nicht verdient...

                                                            • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                              Andreas R.

                                                              Bis gerade eben war meine Laune noch ganz gut...

                                                               

                                                              Nichts gegen Ancelotti... es gibt mit Sicherheit einige Mannschaften in den internationalen Ligen, bei denen er genau der richtige Trainer sein und viel bewegen kann. Aber bitte nicht bei Arsenal...

                                                                • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                                  ziggy4711

                                                                  Ich bin ja nun auch älter aber warum muß ein alter Mann durch einen nahezu ebenso alten Mann ersetzt werden?

                                                                  Hier ist eine junge, talentierte Mannschaft - da wäre ein jüngerer Trainer, der frischen Wind bringt, richtig.

                                                                  Oje, vielleicht geht der Kelch da noch mal an Arsenal vorbei...

                                                                    • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                                      Andreas R.

                                                                      Das ist auch für mich der Punkt.

                                                                      Arsenal hat/hatte nun lange Zeit genug einen Trainer, der a) noch zu einem älteren Schlag Trainer gehört und b) vielleicht auch nicht mehr den Willen und den "Hunger" hat wie man das von einem jüngeren Trainer sicherlich erwarten kann.

                                                                      Und ich möchte gar nicht despektierlich gegenüber älteren Trainern rüberkommen... ich schätze z.B. die Erfahrung, die ein älterer Trainer mit sich bringt. Was ich jedoch einigen älteren Trainern - und dazu zähle ich Ancelotti ohne Zögern - abspreche, ist das Interesse zu Lernen und Neues zu versuchen.

                                                                      Arsenal braucht nach meinem Dafürhalten einen Trainer, der die, durch die lange Wenger-Zeit, verkrusteten Strukturen und Mechanismen aufbricht.

                                                                       

                                                                      Sollte Ancelotti kommen, so kann sich Arsenal mittelfristig von den internationalen Wettbewerben verabschieden und sie werden zu einer Mannschaft des Mittelmaß verkommen, die sich für die Erfolge der Vergangenheit feiert... keine rosigen Aussichten für einen Fan.

                                                                       

                                                                      Aber wir werden sehen wie es letztlich kommt... die Hoffnung stirbt ja laut Volksmund zuletzt

                                                                      • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                                        jonnycash

                                                                        ziggy4711 schrieb:

                                                                         

                                                                        Ich bin ja nun auch älter aber warum muß ein alter Mann durch einen nahezu ebenso alten Mann ersetzt werden?

                                                                         

                                                                        Das kann Biggy Dir erklären

                                                            • Re: Deadline Day - Januar 2018

                                                              Als BVB Fan kann man nur sagen, gottlob ist Auba weg und das Schmierentheater hat ein Ende.

                                                               

                                                              Auf der anderen Seite, wenn es finanziell machbar gewesen wäre, hätte man Ihn bis Ende der Saison auf der Bank schmoren lassen sollen.

                                                               

                                                              Typen wie Dembele oder Aubameyang sind mit Ihrer Art Gift für jede Mannschaft. Sportlich Top, in dem Bereich totaler Flop.

                                                        • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                          garffield

                                                          Andreas R. schrieb:

                                                           

                                                          Ich als Arsenal-Fan wäre froh gewesen, wenn der "Aubameyang-Kelch" an uns vorbeigezogen wäre. Spieler dieser Art mit einer ausgeprägten Söldner-Mentalität bringen meist nur permanent Unruhe in einen Verein/Kader

                                                          Na dann bist Du ob dieser Nachricht wohl doch sehr froh

                                                          Äääh, was kostet denn bei "Euch" die billigste Eintrittskarte?

                                                           

                                                          Arsenal gibt Gas! Wie die BBC berichtet, hat Mesut Özil (29) seinen Vertrag bei den Gunners nun doch bis 2021 verlängert und steigt zum bestbezahlten Profi in der Klubhistorie auf.

                                                          Das neue Arbeitspapier bringt dem Weltmeister knapp 400.000 Euro in der Woche ein und macht ihn damit zum bestbezahlten Profi in der 132-jährigen Vereinsgeschichte.

                                                           

                                                          Mesut Özil verlängert und wird zum bestbezahlten Arsenal-Profi - England - News - kicker

                                                            • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                              Andreas R.

                                                              Naja, Tickets bekommt man als Nicht-Mitglied tatsächlich schon ab ca. 16 Pfund. Da sieht man allerdings ähnlich viel als würde ich mir einen Papp-Karton über den Kopf stülpen

                                                               

                                                              Dass Özil verlängert hat, habe ich kurz vor Deinem Beitrag gelesen.

                                                              Wenn er endlich mal anfangen würde das zu zeigen, was er drauf hat und nicht immer nur in einer Halbzeit oder einem einzelnen Spiel zu glänzen, fände ich auch die Bezahlung angemessen...

                                                                • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                                  garffield

                                                                  Andreas R. schrieb:

                                                                   

                                                                  Dass Özil verlängert hat, habe ich kurz vor Deinem Beitrag gelesen

                                                                  Wenn er endlich mal anfangen würde das zu zeigen, was er drauf hat und nicht immer nur in einer Halbzeit oder einem einzelnen Spiel zu glänzen, fände ich auch die Bezahlung angemessen...

                                                                   

                                                                   

                                                                  aauuaa...

                                                                   

                                                                  Jetzt verstehe ich auch warum "Mann" bereit ist Tausende €  für eine Endspielticket über z. Bsp. Viagodubisogo hinzublättern.

                                                                   

                                                                  04_ironiesmilie.png

                                                                    • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                                      Andreas R.

                                                                      Ich wollte mit meinem Beitrag keineswegs den Eindruck erwecken, dass ich Bezahlungen in solcher Höhe als angemessen oder gar gerechtfertigt halte. Allerdings ist man ja gerade im europäischen Fußball mittlerweile in Vergütungs- und Transfersummensphären angelangt, dass man auch als Fan beginnt ein Wochensalär von 400.000 Euro als "normal" einzuordnen.

                                                                      Wir wollen ja nicht vergessen, dass Özil mit seinem neuen Vertrag nicht wirklich zu den Topverdienern im europäischen Vergleich zählt.

                                                                       

                                                                      Was mich an der Özil-Nummer am meisten stört ist, dass er nun zwar der bestbezahlte Arsenal-Spieler sein mag, er jedoch keineswegs der beste Spieler in der Mannschaft ist (und wahrscheinlich auch nie werden wird).

                                                                      Özil weiß, dass er wichtig für die Mannschaft und den Verein ist und das wirkt sich kaum bis nie positiv auf die Leistung eines Spielers aus. Wäre der Verein und die Mannschaft in gleichem Maße für Özil wichtig, sähe seine Leistung sicher etwas anders aus...

                                                                • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                                  Jano T.

                                                                  Als Bremer bin ich recht zufrieden mit dem Wintertransferfenster.

                                                                  Das wir natürlich nun auch einen "Auba-Light" in Form von Sane hatten, ist natürlich der Hammer. Ich bin mit den getätigten Transfer zufrieden und hoffe, dass die vielen Millionen gut investiert wurden.

                                                                  Zumindest ist der geholte Ersatz für Bartels sehr schnell und such auch nach Lösungen im 1 gegen 1. Das ist natürlich etwas, was uns derzeit noch so im Spiel fehlt. Ich bin gespannt auf seine Auftritte und mit Sebastian Langkamp haben wir einen erfahrenen Spieler geholt, den du mit ruhigen Gewissen rein werfen kannst, wenn jemand ein Formtief hat oder sogar verletzt/gesperrt ist.

                                                                  • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                                    pommes

                                                                    so wie sich das laut SkySport.de liest wurde der Michy Batshuayi als Ersatz für Aubameyang lediglich bis Saisonende ausgeliehen? Hiess es nicht, nur mit Kaufoption? oder habe ich das falsch im Hinterkopf

                                                                      • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                                        mthehell

                                                                        pommes schrieb:

                                                                         

                                                                        so wie sich das laut SkySport.de liest wurde der Michy Batshuayi als Ersatz für Aubameyang lediglich bis Saisonende ausgeliehen? Hiess es nicht, nur mit Kaufoption? oder habe ich das falsch im Hinterkopf

                                                                        In London ist eine Kaufoption bei Leihverträgen i.d.R. nicht üblich. Die wollen nicht plötzlich angeschmiert sein, weil sie den "Jahrtausend-Spieler" mit Kaufoption abgegeben haben.

                                                                        Der BVB hat es natürlich versucht, aber erfolglos. Falls der Kollege mit der #44 also gut einschlägt, müssen Aki und Susi wohl nochmal nach London im Sommer...

                                                                         

                                                                        PS.: Dafür zahlt Arsenal die knapp 1,5 Mio. Leihgebühr an Chelsea...

                                                                          • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                                            bigthing

                                                                            mthehell schrieb:

                                                                             

                                                                            pommes schrieb:

                                                                             

                                                                            so wie sich das laut SkySport.de liest wurde der Michy Batshuayi als Ersatz für Aubameyang lediglich bis Saisonende ausgeliehen? Hiess es nicht, nur mit Kaufoption? oder habe ich das falsch im Hinterkopf

                                                                            In London ist eine Kaufoption bei Leihverträgen i.d.R. nicht üblich. Die wollen nicht plötzlich angeschmiert sein, weil sie den "Jahrtausend-Spieler" mit Kaufoption abgegeben haben.

                                                                            Der BVB hat es natürlich versucht, aber erfolglos. Falls der Kollege mit der #44 also gut einschlägt, müssen Aki und Susi wohl nochmal nach London im Sommer...

                                                                             

                                                                            PS.: Dafür zahlt Arsenal die knapp 1,5 Mio. Leihgebühr an Chelsea...

                                                                            Ich glaube ja, das Watzke und Zorc auch ihre beste Zeit schon lange hinter sich haben.

                                                                        • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                                          jonnycash

                                                                          Letzte Meldung:

                                                                          D540BF99-AB17-4F5B-A82A-ACA5599680EF.jpeg

                                                                          • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                                            garffield

                                                                            NAJA...Auba zu seinen ehemaligen Fans_

                                                                             

                                                                            "Zuerst einmal sorry für alles, was im letzten Monat geschehen ist. Aber ich wollte schon letzten Sommer wechseln, da klappte es nicht, aber jetzt musste es sein. Vielleicht war es nicht der beste Weg, für den ich mich entschieden habe, aber jeder weiß, dass Auba verrückt ist - und ja, ich bin ein verrückter Junge, hahahaha!

                                                                             

                                                                            Ich habe Fehler gemacht, aber nie in böser Absicht. Ich werde diese viereinhalb Jahre bei Borussia Dortmund nie vergessen, weil ihr alle mir die Kraft für das Level gegeben habt, auf dem ich jetzt bin. Ich danke der ganzen BVB-Familie, den Fans, dem Klub, dem Staff und natürlich meinen Mitspielern! Euer Auba17!!!"

                                                                             

                                                                            Pierre-Emerick Aubameyang richtet sich bei Instagram an BVB-Fans: Der Wechsel musste jetzt sein - Bundesliga - kicker

                                                                            • Re: Deadline Day - Januar 2018
                                                                              Thomas G.

                                                                              Und? Gabs Überraschungen?

                                                                              LG Thomas