6 Replies Latest reply on Feb 11, 2019 9:59 PM by umalko RSS

    Sky bucht länger nicht ab, und verlangt anschließend Schadensersatz

    thetank

      Hallo zusammen

      Ich habe von Sky gestern einen Brief bekommen, den ich nur als absolute Frechheit ansehen kann. Am besten mal ganz von vorne. Vor einigen Monaten gönnte ich mir ein Sky Komplett Abo.Das war ein Mitarbeiter Abo das ja verschiedene Firmen,darunter auch meine anbieten. Es gab auch nichts zu beanstanden. Der Receiver lief fantastisch. Das Geld wurde regelmäßig abgebucht. Alles gut. Nun bin ich aber seit ca 3 Monaten viel unterwegs und hatte praktisch keine Zeit mehr, das Programm zu nutzen. Zusätzlich wechselte ich zum Jahresanfang meinen Job, wodurch so ein Abo eigentlich auslaufen sollte. Als ich vor einiger Zeit doch mal wieder den Fernseher einschaltete, sah ich das alle Sky Programme abgeschaltet waren, auf Grund von längerem nicht nutzens. Ich hätte eine kostenpflichtige Hotline anrufen müssen, um dies rückgängig zu machen. Das tat ich aber nicht, da sich das alles für mich derzeit  nicht lohnt und das Abo dann ja eh bald auslief. Jetzt bekamm ich gestern aber von Sky eine Mahnung. Die angeblich dritte. Sky hatte seit dem Zeitpunkt wo ich das Programm nicht mehr nutzte anscheinend kein Geld mehr abgebucht und behandelt das Abo jetzt wie ein herkömmliches Abo, dass gekündigt werden muss. Sie verlangen jetzt von mir die ausstehende Summe + Rucklastschrift - und Mahngebühr + Schadensersatz statt Leistung (also die noch ausstehende Summe, die bei einem herkömmlichen Abo, bis ende der 12 Monate noch anfallen würde) . Zur Richtigstellung: 1. Sky hat den Fehler selbst begangen, da sie seit 3 Monaten kein Geld mehr abgebucht haben, trotz Einzugsermächtigung und ständig gedecktem Konto!  2. Sky hatte mir bisher NIE irgendeine Mahnung geschickt. Die angeblich dritte ist also in Wirklichkeit die erste!  3. Das war ein Mitarbeiterabo, dass nach Beendigung der Arbeit automatisch ausläuft. Hier kann nicht einfach Schadensersatz mit einer Restsumme verlangt werden.   Nun zu meiner Frage: Hat von euch vielleicht schon mal jemand etwas ähnliches Erlebt, und weiss was man da tun kann. Ich wäre auch dankbar wenn sich vielleicht ein Mod der Sache annehmen würde. Sky hat mir nur eine Woche Zeit gegeben, ich da also leider auf schnelle Hilfe angewiesen.  Und nebenbei: ich bin natürlich gerne bereit die normale ausstehende Summe zu bezahlen, sehe aber natürlich nicht ein, den Schadensersatz auch noch zu blechen. Zumal der ja garnicht anfallen würde und die Schuld hier eindeutig bei Sky liegt.

       

      Liebe Grüße   The Tank

        • Re: Sky bucht länger nicht ab, und verlangt anschließend Schadensersatz
          veldon

          Stand denn irgendwo dass sich dass abo selbst beendet wenn du den Job wechselst?

          • Re: Sky bucht länger nicht ab, und verlangt anschließend Schadensersatz
            burkhard

            Da wird sicherlich im Vertrag etwas stehen, was passiert, wenn man während der Vertragsdauer den Arbeitgeber wechselt.

            • Re: Sky bucht länger nicht ab, und verlangt anschließend Schadensersatz
              puhbert

              Hattest du das Mitarbeiterabo selbst abgeschlossen...oder dein alter Arbeitgeber für dich.

              • Re: Sky bucht länger nicht ab, und verlangt anschließend Schadensersatz
                Nadine S.

                Hallo thetank,

                 

                die Verträge laufen nicht automatisch aus. Sofern Du die Kündigung nach der Mindestlaufzeit nicht durchführst, zahlst Du den Standardpreis. Des Weiteren hat Dein Ausscheiden aus dem Unternehmen keine Auswirkungen auf das bestehende Vertragsverhältnis zu Sky.

                 

                Warum die Abbuchung nicht klappte, prüfe ich gerne und ich schaue auch nach, warum Du die ersten Mahnungen nicht erhalten hast.

                 

                Dazu benötige ich eine private Nachricht mit folgenden Daten:

                 

                - Deine Kundennummer
                - zum Datenschutz Dein Geburtsdatum und
                - den Namen der hinterlegten Bank

                 

                https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                 

                MOD-EDIT: Klärung per Privatnachricht.

                 

                Viele Grüße,
                Nadine

                • Re: Sky bucht länger nicht ab, und verlangt anschließend Schadensersatz
                  thetank

                  Hallo an alle,

                   

                  tut mir leid, das ich mich erst jetzt bei euch melde. Ich bin noch ganz neu hier und wusste nicht, das ich mich nach ausschalten des Gerätes wieder neu anmelden muss. Ein Nachbar mit Sky Vertrag zeigte mir gerade wie es geht. Zu euren Fragen: Ich hab mir den Vertrag nochmal angesehen und habe nichts darüber gefunden, dass der Vertrag automatisch ausläuft. Aber dann muss mich mein alter Arbeitgeber da komplett falsch informiert haben. Der sagte mir, das er nach Ende des Arbeitsverhältnisses    eine Nachricht an Sky schickt und ich dann von denen ein neues Angebot bekomme. Sollte ich das nicht annehmen, müsste lediglich der Receiver zurück geschickt werden und ich wäre anschließend aus allem raus. Ich fragte damals extra nach, weil ich auf Nummer sicher gehen wollte, falls man mal arbeitslos wird, oder arbeitsunfähig erkrankt. Der Vertrag wurde vom Arbeitgeber für mich abgeschlossen. Ich musste lediglich meine Daten aufschreiben und die haben dann alles weitere in die Wege geleitet.

                   

                  Viele Grüße thetank

                    • Re: Sky bucht länger nicht ab, und verlangt anschließend Schadensersatz
                      umalko

                      hhallo!

                      Gau das gleiche Problem habe ich auch.

                      BEkam erst bei der 3 Mahnung Post! Vorher angeblich per Mail.

                      NUn verlangt sky ne Summe von 800 Euro, anderer seits meldet sich ein Inkassobüro.

                      mir wurde am Telefon gesagt, wenn ich die Geräte und offene Zahlung veranlasse habe ich die Möglichkeit ein neues Abo

                      abzuschliessen, wo sky dann ne Minderung aus Kulanz leistet so das ich die 800 Euro net zahlen muss, dafür aber nen neuen 2 jahre  Abo erhalte.

                      heute am Telefon sagte man mir ich muss erst mein die 800 so oder so zahlen ob ich weiterhin dann ein Abo abschließen oder nicht.

                      ES ist echt zum verzweifeln, da ich sky gerne nutze und das seit 3 Jahren schon.