0 Antworten Neueste Antwort am 06.01.2018 22:38 von delgado79 RSS

    Vertrag - Entertainment-Paket zu spät widerrufen?! - Am Telefon belogen

    delgado79

      Sehr geehrte Damen und Herren,

       

      ich wollte einfach mal etwas schildern, was mich enttäuscht hat, obwohl ich natürlich nicht schuldlos bin und fragen, was die Community/mods davon halten:

       

      am 11.12.2017 erhielt ich einen Anruf einer Sky-Mitarbeiterin, ich könnte Sky-Entertainment (ich hatte das Starter-aket incl.Bundesliga,Sort,Cinema) im Januar für 1 Monat kostenlos probieren, ob ich interessiert sei. Auf die Frage, ob ich da vorher kündigen muss oder ob sich was ändere, meinte sie: per Telefon oder kurz per E-Mail an info@sky.de sollte ich schreiben, ob das für mich weiter infrage kommt oder ich das nicht benötige, ich sollte dann im Januar schreiben, es würde auch selbst noch am 31.1. reichen, nur so, dass wir bei Sky bescheid wissen. Am 1. Januar mailte ich an info@sky.de, dass ich Entertainment nicht benötige und dass mir Starter reichen würde und dass mir die Mitarbeiterin gesagt hätte,ich könne dann jederzeit zurück in den alten Vertrag wechseln. Als Antwort kam: die Zeit zu widerrufen wäre abgelaufen, der neue Vertrag sei gültig, ich sei zu spät. Ja, ich weiß, 14 Tage hat man Zeit, juristisch ist Sky im Recht. Und mir gehts auch nicht um die 5 € monatlich extra, aber: dass die Mitarbeiterin mich belogen und auf gut deutsch verarscht hat und das mit voller Absicht: das finde ich einfach eine linke Nummer und eines so großen Unternehmens unwürdig. Geht man so mit treuen Kunden um? Scheinbar ja. Ich werde da nochmal anrufen, selbst wenns nichts bringt: zumindest muss die Aufzeichnung vom Gesräch noch da sein, kann man da noch was machen, wenn man absichtlich belogen wurde, wenn das auf Band ist? Außerdem: 14 Tage, sind das 14 normale Tage oder 14 Werktage: mit den Weihnachtsfeiertagen wären das ja mehr? Und der Vertrag gilt zwar ab 12.12., aber der kostenlose Monat begann erst am 1.1. und da habe ich ja gekündigt. Naja, wie auch immer, das Geld ist zweitrangig, es geht mir ums Prinzip, und veräppelt zu werden, ist einfach nicht schön, eher eine Frechheit.

       

      Ein schönes Wochenende!