12 Antworten Neueste Antwort am 01.01.2018 22:56 von ziggy4711 RSS

    Wann bring Sky ein brauchbares On-Demand System?

    primeviewer

      Als langjähriger Kunde wundere ich mich immer mehr über das doch so schlechte Video-On-Demand-System von Sky. Damit meine ich natürlich nicht die Inhalte, die sind klasse. Die Bedienung ist einfach unmöglich und auf dem technischen Stand von vor fünf Jahren oder älter.

       

      Von einem Streaming Dienst erwarte ich, dass mich die Software unterstützt. Doch weder der HD-Receiver noch die SkyGo-Oberfläche im Webbrowser tun dies auch nur ansatzweise.

       

      Was ich erwarte: Der Dienst sollte sich merken, welche Filme (Mehrzahl!) und Serien ich zuletzt gesehen habe und an welchen Positionen innerhalb des Films ich aufgehört habe diesen zu sehen. Der Receiver bzw. die Weboberfläche sollte mir dann anbieten, den Film an genau der Stelle fortzusetzen, wo ich ihn unterbrochen hatte.

       

      Bei Serien sollte die Software zusätzlich wissen, welche Folgen ich schon gesehen habe und mir anbieten die nächste Episode abzuspielen.

       

      Die Merkliste, die Gott sei Dank nicht Watchlist heißt, was hochgestapelt wäre, ist ein Graus! Keinerlei Automatik. Ich kann hier zwar Filme und ganze Serienstaffeln rein nehmen. Allerdings muss ich gesehene Filme und jede einzelne gesehene Serienepisode auch wieder von Hand entfernen. Unmöglich!

       

      Ich habe es mittlerweile weitgehend aufgegeben Serien bei Sky On Demand zu sehen, weil es mir einfach zu mühsam ist separat eine Liste auf Papier oder dem PC/Tablet zu führen, auf der ich dokumentiere, welche Episode von welcher Serie ich schon gesehen habe, bzw. an welcher Stelle in Minuten und Sekunden innerhalb eines Films oder Episode ich unterbrochen habe um dann beim nächsten mal nicht rätseln und suchen zu müssen, wo ich gerade war.

       

      Andere Anbieter von Video Streaming machen das deutlich besser - sehr viel besser?

       

      Zum Juni habe ich meinen Vertrag gekündigt, da ich ab dann nur noch eine Karte brauchen werden. Allerdings bin ich mir noch nicht sicher, ob ich überhaupt noch ein Sky-Abonnement brauche, da ich immer seltener Live-TV sehe. Rechnerisch dürfte es billiger sein, wenn ich stattdessen Serien-Staffeln bei bei der Konkurrenz kaufe oder dort ein Abo mache.

       

      Der Sky Service hat mir auf meine Anfrage geschrieben, dass diese an die Fachabteilung weitergeleitet wurde und mir ferner empfohlen mich hier an die Community zu wenden, was ich hiermit tue.

        • Re: Wann bring Sky ein brauchbares On-Demand System?
          herbi100
          Allerdings bin ich mir noch nicht sicher, ob ich überhaupt noch ein Sky-Abonnement brauche

          Wenn Du nicht zufrieden bist, würde ich auf keinen Fall verlängern.

          Rechnerisch dürfte es billiger sein, wenn ich stattdessen Serien-Staffeln bei bei der Konkurrenz kaufe oder dort ein Abo mache.

          Warum dann Sky, wenn es dort doch billiger und besser ist.

          Der Sky Service hat mir auf meine Anfrage geschrieben, dass diese an die Fachabteilung weitergeleitet wurde und mir ferner empfohlen mich hier an die Community zu wenden, was ich hiermit tue.

          Was erwartest Du genau??

          Das man Sky on Demand so ändert, wie Du es willst??

          Oder nur eine Info, ob Deine Anfrage angekommen ist

          und eine höfliche Form der Ablehnung,

          oder

          das man sich für Deine Anregungen bedankt, ohne was zu ändern.

          • Re: Wann bring Sky ein brauchbares On-Demand System?
            ziggy4711

            Hallo primeviewer,

            erst einmal ein Dankeschön dafür, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, die Kritikpunkte aufzuzählen, die mich auch stören.

            Ich vermute mal, dass es dafür in naher Zukunft keine Lösung geben wird.

            Wie herbi100 in seinem Beitrag anmerkt, wird es ausser einem möglichen Dankeschön nichts weiter geben.

            Entweder man akzeptiert diese Art der Technik bei Sky oder man verlängert den Vertrag nicht mehr.

            Es ist sehr schade, dass sich in der Angelegenheit bei Sky nichts tut oder vmtl. tuen wird.

            Ein gesundes neues Jahr auch hier...

            • Re: Wann bring Sky ein brauchbares On-Demand System?
              ubuntunix

              Das selbe hab ich mir auch gedacht,warum das nicht gespeichert wird!

              Jedes mal muss man neu suchen

              • Re: Wann bring Sky ein brauchbares On-Demand System?
                sonic28

                Hallo primeviewer,

                 

                du schreibst folgendes:

                Von einem Streaming Dienst erwarte ich, dass mich die Software unterstützt. Doch weder der HD-Receiver noch die SkyGo-Oberfläche im Webbrowser tun dies auch nur ansatzweise.

                Man kommt aber wunderbar damit zurecht.

                 

                 

                Du schreibst auch folgendes:

                Was ich erwarte: Der Dienst sollte sich merken, welche Filme (Mehrzahl!) und Serien ich zuletzt gesehen habe und an welchen Positionen innerhalb des Films ich aufgehört habe diesen zu sehen. Der Receiver bzw. die Weboberfläche sollte mir dann anbieten, den Film an genau der Stelle fortzusetzen, wo ich ihn unterbrochen hatte.

                 

                Bei Serien sollte die Software zusätzlich wissen, welche Folgen ich schon gesehen habe und mir anbieten die nächste Episode abzuspielen.

                Laut deinem Benutzernamen nehme ich mal an, dass du auch "Amazon Prime Video" hast. Da kann man all das machen, was du bei "Sky on Demand" bemängelst. Ich hab den Samsung Fernseher UE65MU8009t und da kann ich bei die "Amazon Prime Video"-App all das machen, was du aufgezählt hast. Ich hab den Sky+ Pro Sat-Receiver an diesem Fernseher dran. Zu diesem Receiver soll es im Laufe des Jahres 2018 eine neue Gerätesoftware geben, die quasi die gleiche ist, wie auf dem SkyQ Receiver, den es in England bei Sky gibt. O.K.! Einen 100prozentigen SkyQ Receiver kann man daraus nicht machen, aber eine dem deutschen / österreichischen Sky+ Pro Receiver angepassten Software aufspielen. Mehr geht nicht, außer man würde eine nigel nagel neue Hardware, d. h. einen neuen Receiver herausbringen.

                 

                Da ich bei diversen Seiten im Internet an Unfragen teilnehme, hab ich auch an einer Umfrage teilnehmen dürfen, was ich davon halte, dass Sky in Deutschland / Österreich einen SkyQ Receiver auf den Markt bringen will. Diese Umfrage hat also so ausgesehen, als wenn Sky vorhat, auch hier den SkyQ Receiver zu vermarkten. Trotzdem soll es angeblich eine SkyQ angepasste Gerätesoftware für den vorhandenen Sky+ Pro Receiver geben, die eigentlich bereits 2017 hätte kommen sollen, aber bis heute (01. Januar 2018) nicht erschienen ist.

                 

                 

                Du schreibst noch folgendes:

                Andere Anbieter von Video Streaming machen das deutlich besser - sehr viel besser?

                Vielleicht wird das ja besser, wenn es die SkyQ angepasste Gerätesoftware für den vorhandenen Sky+ Pro Receiver bzw. einen seperaten SkyQ Receiver für den deutschen / österreichischen Markt gibt. Aber ich glaube es erst, wenn ich es selber sehe.

                 

                Und was Sky auf "Sky on Demand" als HD bzw. UHD anbietet, ist bei weitem nicht die gleiche Qualität, als die die von der Filmindustrie als HD bzw. UHD für den Heimgebrauch vorgesehen ist. Und die Fernsehsender, die Sky anbietet, sind bei weitem nicht in vollstem Full HD bzw. im besten UHD. Wenn ich mir ansehe, was z. B. die "Rakuten TV"-App oder die "Amazon Prime Video"-App auf meinem Samsung Fernseher UE65MU8009t in UHD anbietet und das mit der UHD Qualität vom Sky+ Pro Sat-Receiver vergleiche, dann sind diese beiden Apps um Längen besser mit der Bildqualität.

                 

                O.K.! Wenn ich den Sky+ Pro Sat-Receiver auf "Bevorzuge Auflösung" bzw. "Bevorzugte Farbtiefe" stelle, dann stellt der Sky+ Pro Sat-Receiver "2160p (PQ & HLG)" ein. Dann werden alle Fernsehsender (egal ob in SD oder HD oder UHD) in diese Auflösung hochgerechnet und an den Fernseher weitergegeben und der Fernseher gibt es so dann wieder. Somit sieht man dann nicht sehr viel Unterschied zwischen einem HD Sender, der vom Sender her eigentlich in 1080i ausstrahlt, und einem reinen UHD Sender. Schöner wäre beim Sky+ Pro Receiver die Einstellung "Automatisch" gewesen, wie es sie immer noch beim altbewährten Sky+ Receiver gibt. Somit würde dann die Auflösung, die der Fernsehsender anbietet, auch an den Fernseher weitergegeben und dieser gibt es dann in dieser Auflösung wieder, d. h. wenn z. B. das ZDF HD in 720p sendet, dann wird dieser Sender auch in 720p vom Fernseher wiedergegeben. Und wenn z. B. RTL HD in 1080i sendet, dann wird dieser Sender vom Fernseher auch in 1080i wiedergegeben, was beim Sky+ Pro Receiver nicht der Fall ist, weil es die Einstellung "Automatisch" nicht mehr gibt.

                 

                 

                Du schreibst auch noch folgendes:

                Der Sky Service hat mir auf meine Anfrage geschrieben, dass diese an die Fachabteilung weitergeleitet wurde und mir ferner empfohlen mich hier an die Community zu wenden, was ich hiermit tue.

                O.K.! Du hast dich jetzt damit an die Community gewendet, aber mehr, als wir Sky Kunden bzw. User selber wissen, können wir dir nicht mitteilen. Und ein(e) Sky Moderator(in) kann bzw. darf nicht mehr dazu sagen, als hier im Sky Forum bereits dazu gesagt wurde.

                 

                Gruß, Sonic28

                • Re: Wann bring Sky ein brauchbares On-Demand System?
                  mthehell

                  Sky hat ein ambitioniertes "Eierlegende Wollmilchsau"-Prinzip durchsetzen wollen anstatt sich auf seine Stärken zu konzentrieren. Früher war man "Premium PayTV", mittlerweile versucht man auf allen Hochzeiten zu tanzen - was zwangsläufig nicht funktionieren kann in der heutigen Marktsituation.

                   

                  16 Drittanbieter sind weggefallen in den letzten 3 Jahren, man hat nur noch 3 komplett exklusive Sportrechte an Tennis, Handball und Golf (auch wenn es bei der vierten, der BuLi nur 42 Spiele sind, die fehlen),  CL wird geteilt, EL fällt ebenso weg wie früher schon PL & Co. und Formel 1 wird - wenn überhaupt - weiterhin parallel im FreeTV laufen.

                   

                  Im Filmpaket hat man Output-Deals, die leider zu viel B-Ware enthalten (wo nicht mal Sky direkt was für kann) und "exklusive" Deals mit Serienschmieden äußern sich dann lediglich in Form "ein Tag eher" oder "im Rahmen des Abos" als woanders (da lohnt das Rechnen,  wie viel mich Sky-exklusive Serien anderswo kosten im Vergleich zum 12/23 Monatsabo).

                   

                  Und Streaming? "Muss man ja anbieten heute" , sagen sogar die ÖR...

                  Aber genau so "ungewollt" wirkt die Umsetzung. Wenn's nicht richtig klappt oder man schlechte technische Qualität liefert ist man "in erster Linie Anbieter für lineares TV und kein VoD-Anbieter" und andersrum sind die Streamvarianten mittlerweile ein Grund für die erhöhte Abonenntenzahl. Rein linear läge Sky höchstwahrscheinlich wie in den letzten Jahrzehnten weiterhin bei 3,5-4 Mio. Abonnennten.

                   

                  Meine Empfehlung für jeden: Genau schauen was man bei Sky nutzt und dann schauen welche Alternativen es sonst gibt. Dann kann man entscheiden in welcher Form oder ob man überhaupt Sky braucht.

                   

                  Paradebeispiel: Filmfreaks die morgen schon Filme von 2018 sehen wollen und neben Golf gern Handball schauen und 20 Jahre keine Pro7 Produktion mehr gesehen haben sollten direkt zugreifen.

                  Wer grundsätzlich Full- und UHD schaut, dazu noch reichlich Perlen im FreeTV für sich findet und lieber Leichtathletik, US Sport und englischen Fussball mag ist bei Sky falsch.

                  Irgendwo dazwischen muss man sich dann finden,  einsortieren und für sich selbst entscheiden..

                    • Re: Wann bring Sky ein brauchbares On-Demand System?
                      jimgordon

                      ok, liest sich schön, stimmt ja auch so weit, aber mit dem Thema, dem Anliegen des TE hat das sehr wenig zu tun. Denn da geht es ja um Sky on Demand und nicht um Sportrechte oder Drittsender.

                        • Re: Wann bring Sky ein brauchbares On-Demand System?
                          ziggy4711

                          Stimmt was Du sagst, ich sehe die Beiträge hier aber durchaus als hilfreich an, wenn es darum geht, dass es von Sky kaum Lösungen geben wird. Dann gilt es zu überlegen ob man zukünftig in einen neuen Abo-Vertrag investieren sollte oder nicht...

                          • Re: Wann bring Sky ein brauchbares On-Demand System?
                            mthehell

                            Sehe ich nicht so, das es wenig damit zu tun hat. Das erklärt die Position von Sky und die Art mit derartigen Rückmeldungen umzugehen. Und wie das Thema SoD (ist ja auch das Streamangebot) behandelt wird, habe ich ebenfalls dargelegt.

                             

                            Solange Sky sich nicht entscheidet, wird es bei "alles nur so halbgar" bleiben. Ob nun ein HD oder ein SD-Menü bei SoD eingesetzt wird ist da gerade mal zweitrangig. Sky UK hat es erkannt und den Fictionbereich verkauft. Dafür wollen sie Sport & News marktfähig bis marktführend umsetzen.

                            Eine Entscheidung in welche Richtung es denn nun auch mal in Deutschland gehen soll tut Not - im Moment sehe ich Sky wie so einen Tellerjongleur: Rennt von einem Stab zum nächsten um die Teller in Rotation zu halten, nur irgendwann fallen die Teller runter weil es zu viele sind.

                            SoD und das ganze Streaming ist ein solcher Teller, der rumeiert und an dessen Stab mal wieder gerüttelt werden muss. Technische Verbesserungen sind da notwenidig  und überfällig. Alleine die Resumefunktion, Merkliste & Co wird seit Einführung 2015 bemängelt.

                            Ich möchte auch gerne noch die besch*te Idee ergänzen, die Merkliste einem Gerät zuzuordnen und nicht dem Account wie es einzig sinnvoll und daher üblich ist. Die SkyGo Merkliste am PC nutzt nichts auf dem Tablet (oder dem smartTV bei SkyTicket). Gut durchdacht - aber da hört man dann ja "Wir sind in erster Linie..."