7 Antworten Neueste Antwort am 03.01.2018 18:47 von Jano T. RSS

    Vertrag - Widerruf wird nicht anerkannt, trotz bestätigtem Geräteeingang

    amadeus

      Hallo liebe Community, liebes Sky Team,

       

      nachdem mir am Telefon ein wirklich fabelhaftes Angebot gemacht wurde (24,99 für Komplettpaket, 24 Monate, mtl. kündbar) kam die Enttäuschung prompt mit dem Receiver: komplett falsches Angebot (1 Paket zum Normalpreis), dies war am 11.12.

       

      Die Servicehotline entschuldigte sich bei meinem Anruf überschwänglich und riet mir zum Widerruf ("Unsere Mitarbeiter versprechen sowas manchmal, sorry. Aber so ein Angebot sei wirklich unmöglich ;-), nichts für ungut, bitte einfach widerrufen").


      Also klar: Umgehend Widerruf unterschrieben, ins Paket und zurück an Sky (12.12.): 4 Tage später den Retoureneingang per Mail bestätigt bekommen (16.12.), alles gut denke ich mir, Sache gegessen. Ahja: Dass der Wideruf ins Paket kann wurde mir an der Hotline so empfohlen ;-)

       

      Allerdings die traurige Überraschung 2 Wochen später wieder per Mail (29.12.): Widerruf abgelehnt da angeblich nicht fristgerecht. Und das trotz der Bestätigung, dass das Paket (mit dem Widerruf) eingegangen ist. Ob der Widerruf wirklich dem Paket beigelegt war? Naja, sonst könnte dem Widerruf nicht widersprochen werden ;-)

       

      So nun steh ich da:

      Trotz 3er Telefonate mit der Hotline konnte man mir bisher nicht helfen: Das Thema sei komplex, die Weiterverbindung zu wahlweise Vorgesetzten oder Fachabteilung klappte nie, es gäbe aber sicher einen Rückruf ;-). Aber ich solle doch bitte parallel nachweisen, dass ich das Paket fristgerecht losgeschickt habe (trotz bestätigtem Retoureneingang innerhalb der Frist? naja...) ;-)

       

       

      Nun meine Fragen an euch liebe Community bzw. an die Sky Moderation:

       

      1. Ist es üblich, dass Widerrufe trotz bestätigtem Retoureneingang 2 Wochen später mit Verweis auf Fristverletzung abgelehnt werden?

       

      2. Ist es üblich, dass die Sky Hotline Leuten offensichlich erlogene Angebote am Telefon andreht?

       

      3. Wurde jemand von euch jemals erfolgreich an den Vorgesetzten oder die Fachabteilung weitergeleitet? Bzw gab es jemals einen Rückruf? Gibt es diese Fachabteilung überhaupt?

       

      4. Ist euch so ein Fall wie der beschriebene schon mal begegnet, ist sowas evtl. sogar Sky Masche? Ist sowas vielleocht schon Betrug?

       

      5. Wie kann ich aus eurer Sicht hier vorgehen, sollte ich jetzt einen Anwalt einschalten?

       

       

      Die ganze Geschichte und das Verhalten Skys ist so lächerlich, ja fast komisch. Nur wurde mir Stand heute ein Schwachsinnsvertrag untergejubelt, ich befürchte Sky wird Zahlungsaufforderungen schicken, und hier hat der Spass ein Loch.

       

      Meine persönliche Einschätzung: Das Vorgehen von Sky ist eine absolute Sch*einerei, allerunterste Schublade, und die 'Service'-Hotline verdient ihren Namen nicht.

       

      Was ist eure Meinung zu den Sky Geschäftsgebahren?

       

      P.S.: sehr nette Musik in der Hotline Warteschleife, danke dafür ;-)