1 Antwort Neueste Antwort am 25.12.2017 18:43 von Juliane S. RSS

    Hilfe, Sky bucht seit Monaten falsch ab und berichtigt nicht

    annemie

      Hallo Sky Gemeinde,

      hab folgendes Problem und bitte euch um eure Meinung wie Ihr weiter vorgehen würdet.

      Habe im März 2017 das Abo für Family & Friends (beinhaltet alle Pakete + HD) für 24 Monate mtl. 29,99€ abgeschlossen. Receiver kam ordnungsgemäß, aber es erfolgte keine Abbuchung.

       

      Mitte August stellte ich fest, dass ein Betrag von 357,56 abgebucht wurde (beinhaltet 4x 76,99€ zzgl. Aktivierungs- und Logistikpauschale). Habe Sky sofort aufgezeigt, dass ich bereits 188€ zuviel bezahlt habe, hat nur niemanden interessiert. Ich erhielt am 15.08. eine Standard E-Mail, dass mein Konto diesen offenen Betrag aufwies, inkl. Mahn- und Rücklaufgebühr). Da Sky eine Einzugsermächtigung hat, verstehe ich nicht, warum Mahngebühren anfallen, obwohl ich nie angemahnt wurde. Mein Sky-Login funktionierte bis August nicht, deshalb konnte ich dies auch nicht verfolgen. Nach erneuter Reklamation per E-Mail mit dem Hinweis, dass meine Mails doch sorgfältig gelesen werden sollten, kam am 27.08. eine Entschuldigung, dass aufgrund eines Systemabsturzes ein Fehler in meinem Abo aufgetreten sei. Dieses Anliegen wurde der zuständigen Fachabteilung weitergeleitet. Ich wartete ab, doch Sky buchte munter weiter den Maximalbetrag ab. Im Oktober verfasste ich eine erneute E-Mail mit allen Anhängen, leider ohne Antwort. Nach tel. Kontaktaufnahme und mehrmaligen Weiterleitungen, hatte ich einen kompetenten Mitarbeiter in der Leitung, der bot mir einen Abbuchungsstop an, bis die Sache geklärt sei. Im Nov. wurde nichts abgebucht, doch im Dez. gleich die Abbuchung für 2 Monate. Von meiner Bank ließ ich anschl. den Betrag rückbuchen.

       

      War nun mit meiner Geduld am Ende und sprach eine außerordentliche Kündigung mit sofortiger Wirkung und Löschung der Einzugsermächtigung aus. Sky bestätigte meine Kündigung, allerdings zum regulären Abo-Ende in 2019. 2 Tage später kam bereits die 1. Mahnung und heute folgte die 2. Mahnung mit Androhung der Abschaltung in 7 Tagen.

       

      Ich befürchte nun, dass Sky einen Schufa-Eintrag vornimmt. Bevor ich zum Anwalt gehe und weitere Kosten verursache, bitte ich euch nun, wie ich an einen kompetenten Ansprechpartner komme. Das E-Mail Sky-Team ist unfähig.

      Gruß Annemie