5 Antworten Neueste Antwort am 23.12.2017 17:35 von Ronald S. RSS

    Vertragsverlängerung - Preis/Pakete - nicht korrekt

    carsten

      Einigen Leuten geht es wohl wie mir, mit dem Wegfall der Freitagabend Bundesligaspiele fängt man an sein Sky Abo zu überdenken. So bin ich vor ca. 3 Monaten zu dem Entschluss gekommen mein Sky Abo zu kündigen und mich nach Alternativen umzugucken. Ich muss dazu sagen, dass ich von Anfang an nicht abgeneigt war meinen nun auslaufenden Kontrakt zu verlängern, sollte das Angebot passen. Bis zum letzten Samstag war mein alter Vertrag noch in Betrieb (Auslauf 31.01.2018) und ich hatte das volle Programm, inkl. Zweitkarte. Vor ca. 2 Wochen erhielt ich zunächst ein Angebot per Post für 49.90€ zzgl. der Zweitkarte. Hiermit wäre ich dann da. 2€ teurer als vorher was somit für mich nicht interessant war. Am Samstag dann ein Telefonanruf mit einem viel zu guten Angebot (wie sich im Nachhinein nicht nur sprichwörtlich herausstellt!). Der Mitarbeiter hat mir proaktiv angeboten alles bleibt wie bisher (Starter/Cinema/Sport/Bundesliga/Entertain/HD) für nur 29,99€....ich wiederholte mehrfach meine Pakete und fragte ob alles so bliebe. Er hat mir dann noch kostenlos den Sky+Pro Receiver angeboten. Natürlich hab ich zugesagt und war so lange zufrieden, bis ich das Bundesliga Topspiel am Samstagabend nicht gucken konnte, da der Sender nicht mehr freigeschaltet war. Nach einer Mail, die mich aufgrund meiner Nachfrage per Mail um einen Anruf bei der Hotline gebeten hat, bekam ich Aufschluss: Für mich wurde 49,90€ zzgl. Zweitkarte hinterlegt und die Paket Bundesliga und Entertain seien für mich auch nicht mehr verfügbar! Alles sehr nett und auch bedauernd, aber garnicht hilfreich da scheinbar nichts zu machen sei. Sein Kollege hätte auch sehen müssen was für mich hinterlegt gewesen sei und diesen Fehler könn e er nicht begreifen. Auf die Frage wie man sich einigen kann sagte man mir: Garnicht, ich solle doch den Auftrag widerrufen. Ach ja und der Mitarbeiter meinte auch noch es wird sich dann wohlmöglich nochmal kurz vor tatsächlichem Vertragsende jemand mit einem besseren Angebot melden. Was habt Ihr für Erfahrungen? Meine telefonische Verlängerung vor 2 Jahren ging ähnlich daneben, allerdings war ich da nicht ausreichend informiert. Jetzt hat man mir verbal das volle Programm angeboten mich vielleicht sogar vorsätzlich getäuscht!? Würde mich wohl trotzdem bei einem vernünftigen Angebot einigen, befürchte jedoch dass ich das gesamte Equipment irgendwann Anfang Februar zurücksenden werde...und Vertragsdaten hab ich auch noch nicht vorliegen, sodass ich mich bei einem Widerruf noch nicht mal auf z.B. eine Vertragsnummer beziehen kann. Habt Ihr Tipps?

       

      Nachricht geändert durch Carsten