26 Antworten Neueste Antwort am 21.12.2017 12:53 von onzlaught RSS

    Warum muss die Festplatte rund um die Uhr, auch noch unerträglich laut, laufen?

    denili

      Der Sky+pro/uhd Receiver ist dermaßen laut, dass ich mich frage, warum diese Geräte überhaupt ausgeliefert werden. Warum muss die Festplatte ständig laufen, wenn sogar die offline Funktion ausgeschaltet ist. Was macht die Festplatte dann überhaupt. Warum funktioniert skyondemand nicht, wenn man die Festplatte rausnimmt? Das macht alles überhaupt keinen Sinn, wie so vieles bei Sky. Es ist jedes Mal eine Erleichterung wenn die Festplatte runterfährt. Wie man in Foren lesen kann bringen Austauschgeräte wohl auch nichts. Wie auch, wenn der ganze Receiver als Resonanzkörper dient?!? Schlimm...

        • Re: Warum muss die Festplatte rund um die Uhr, auch noch unerträglich laut, laufen?
          veldon

          denili schrieb:

          Warum funktioniert skyondemand nicht, wenn man die Festplatte rausnimmt?

          Eventuell weil die Festplatte der Datenträger ist?

          • Re: Warum muss die Festplatte rund um die Uhr, auch noch unerträglich laut, laufen?
            Oliver B.

            Hallo denili,
            tut mir leid, dass dein Receiver so laut ist. Leider kann man hier tatsächlich nichts machen, da ein Umtausch nur bei einem Defekt möglich ist. Normalerweise läuft die Platte nur, wenn der Receiver auf sie zugreift. Im Ruhezustand sollte sie also in der Regel ebenfalls auf Standby sein.
            Weiter möchte ich gerne versuchen, den Sinn der Festplatte hinsichtlich Sky on Demand zu erklären. On Demand bedeutet ja, dass Inhalte auf Abruf bereitstehen. Um das möglich zu machen, müssen die Inhalte zwischengespeichert werden. Die Festplatte ist genau dazu da, sie ist das Speichermedium für alle Inhalte auf Abruf. Deshalb funktioniert Sky on Demand nur mit angeschlossener Festplatte.
            Es reicht also nicht, die Festplatte nur anzuschließen, wenn du Inhalte sehen möchtest. Um die Festplatte nämlich mit Inhalten bespielen zu können, muss sie eben auch dauerhaft angeschlossen sein.
            Beste Grüße, Oliver

            • Re: Warum muss die Festplatte rund um die Uhr, auch noch unerträglich laut, laufen?
              sonic28

              Hallo denili,

               

              du schreibst folgendes:

              Der Sky+pro/uhd Receiver ist dermaßen laut, dass ich mich frage, warum diese Geräte überhaupt ausgeliefert werden.

              Ich hab zu Hause den Sky+ Pro Sat-Receiver und höre so gut wie gar nichts von diesem Gerät. Weder wenn die Festplatte läuft, noch wenn ich fernsehe bzw. auf "Sky on Demand" was ansehe bzw. eine Aufnahme mir ansehe. Nicht einmal, wenn mich im gleichen Raum bin, während gegen 04:00 Uhr nachts der Sky+ Pro Sat-Receiver seine Aktualislerungen (Sendersuchlauf ; EPG Aktualisierung ; aufspielen einer neuen Gerätesoftware ; etc.). Ich wohne in einer Wohnung, wo der größte Raum mein Wohnzimmer, aber auch mein Schlafzimmer und sogar meine Küche ist. Während ich schlafe höre ich so gut wie nichts vom Sky+ Pro Sat-Receiver. Als ich bis November 2016 noch den altbewährten Sky+ Sat-Receiver mit externer 2 TB Festplatte hatte, hab ich so gut wie nichts gehört. Meine Verlobte wohnt in Duisburg. Sie hat einen Kabelanschluss bei Tele Columbus. Sie hat dort den altbewährten Sky+ Kabel-Receiver mit externer 320 GB Festplatte dran. Meine Verlobte schläft aktuell hauptsächlich im Wohnzimmer auf einer Couch, die man ausziehen kann. Im Wohnzimmer hat sie den Fernseher mit dem Sky+ Kabel-Receiver stehen. Auch sie hört so gut wie nichts vom Receiver. Und eines kann ich dir sagen: Meine Verlobte hat ein gutes Gehör. Sie hört mit ihren mittlerweile 31 Jahren manches besser, als andere.

               

               

              Du schreibst auch folgendes:

              Warum muss die Festplatte ständig laufen, wenn sogar die offline Funktion ausgeschaltet ist. Was macht die Festplatte dann überhaupt.

              Ständig läuft die Festplatte auch nicht. Nur, wenn was aufgenommen wird oder du eine Aufnahme ansiehst, bzw. auf dem Teil, der für "Sky on Demand" und dem "Sky Store" gedacht ist, etwas aktualisiert wird. Dabei werden alte Sachen, die es nicht mehr gibt, entfernt und neue Sachen , die es ab sofort geben soll, aufgespielt. Somit weißt du dann, was du dir auf "Sky on Demand" bzw. im "Sky Store" offline ansehen kannst, ohne das du dafür eine Internetverbindung brauchst, weil dieses auf der Festplatte abgelegt wurde. Außerdem wird dir dann angezeigt, was du dir online mit einer Interentverbindung ansehen kannst, weil es gestreamt wird. Diese Aktualisierungen werden immer jeden Tag von 00:00 Uhr nachts bis 12:00 Uhr mittags gemacht. Solltest du in dieser Zeit fernsehen, was du auch darfst, bzw. in dieser Zeit dir auf "Sky on Demand" oder im "Sky Store" was ansehen wollen, dann werden diese Aktualisierungen langsamer bis gar nicht durchgeführt. Außerdem werden jeden Tag nacht gegen 04:00 Uhr, falls du die Zeit dafür nicht geändert hast, Aktualisierungen vom Receiver durchgeführt. Das wären z. B. ein Sendersuchlauf bzw. eine EPG Aktualisierung bzw. das aufspielen einer neuen Gerätesoftware, sofern es eine neue gibt. Du kannst, falls du in dieser Zeit z. B. fernsehen willst, dieses abbrechen, aber das ist auf Dauer nicht so toll, weil dann der Receiver nicht korrekt arbeitet, weil diese systemseitigen Aktualisierungen nicht durchgeführt wurden.

               

               

              Du schreibst noch folgendes:

              Warum funktioniert skyondemand nicht, wenn man die Festplatte rausnimmt?

              Wie soll man denn Ofline-Inhalte auf die Festplatte aufspielen, wenn keine Festplatte angeschlossen ist? Und man kann dann auch nicht auf die Online-Inhalte, d. h. die Sachen die gestreamt werden, zugreifen.

               

               

              Du schreibst auch noch folgendes:

              Das macht alles überhaupt keinen Sinn, wie so vieles bei Sky.

              Macht also doch Sinn, wie ich es erklärt habe. Ansonsten kannst du es ja noch genauer erläutern, warum es keinen Sinn macht.

               

               

              Du schreibst folgendes:

              Es ist jedes Mal eine Erleichterung wenn die Festplatte runterfährt.

              Mag bei dir und eventuell bei anderen Sky Kunden so sein, das streite ich auch nicht ab. Aber allgemein gesehen ist das nicht bei allen Sky Kunden

              so, und die Zahl, wie viele Kunden Sky hat, ist nicht gerade wenig. Das ist halt ein persönliches Empfinden. Der eine Kunde hört so gut wie gar nichts (egal was der Sky Receiver bzw. die dazugehörige Festplatte gerade macht) und der nächste Kunde hört nur ein bischen und der nächste Kunde hört erheblich mehr und der nächste Kunde beschwert sich über die Lautstärke, weil sie angeblich unerträglich sei.

               

               

              Du schreibst auch folgendes:

              Wie man in Foren lesen kann bringen Austauschgeräte wohl auch nichts. Wie auch, wenn der ganze Receiver als Resonanzkörper dient?!? Schlimm...

              Das kann man aber nicht verallgemeinern und auf alle Kunden, die Sky hat, umsetzen. Zähl mal alle Sky Kunden zusammen, von denen du in diversen Foren und dortigen Threads gelesen hast, dass das so ist, wie du beschreibst. Das ist dann sehr wahrscheinlich nicht so viel, auf die gesamte Zahl der Sky Kunden gesehen. O.K.! Das was du erwähnst, kann bei dem einen oder anderen Sky Kunden durchaus zutreffen. Das streite ich nicht ab, aber man kann es nicht auf alle Sky Kunden hochrechnen. Würde es auf alle Sky Kunden zutreffen, dann wäre im Internet bzw. im Sky Chat bzw. an der Hotline erheblich mehr los, als es aktuell ist. Außerdem hätten diverse Internetseiten unabhängig voneinander darüber berichtet, wenn dem so wäre.

               

              Übrigens: Ich will hier Sky mit diesem Text nicht in Schutz nehmen. Ich hab nur erwähnt wie ich das sehe bzw. höre und wie das z. B. auch bei meiner Verlobten ist.

               

              Gruß, Sonic28

              • Re: Warum muss die Festplatte rund um die Uhr, auch noch unerträglich laut, laufen?
                Didi Duster

                Eine zu laute Festplatte, die den Fernsehgenuss unerträglich macht, muss ausgetauscht werden!

                Das ist nicht normal, sondern ein Defekt! Der Moderator sollte dir also entsprechend helfen, ansonsten musst du wohl die Hotline bemühen. Laß dich in diesem Fall bloß nicht abwimmeln!

                • Re: Warum muss die Festplatte rund um die Uhr, auch noch unerträglich laut, laufen?
                  onzlaught

                  "zu laut"

                  "unzumutbar laut"

                  sind aber doch recht subjektive Eindrücke.

                   

                  Was wenn Sky sagt

                  (VW/Audi Fahrer kennen den Satz auch)

                  "...doch das ist zumutbar...ganz normal...Stand der Technik..."?

                   

                  Was wenn die dritte Festplatte genau so unzumutbar laut ist wie die erste?

                   

                  OnDemand gibt es bei anderen Herstellern ohne Festplatte, dafür gibt`s Arbeitsspeicher,

                  Timeshift sollte abschaltbar sein, es gibt viele Leute die noch nichtmal wissen was das ist,

                  gechweige denn es benutzen.

                   

                  Oder

                  (Der Contentgott wird mich mit Pestilenz strafen)

                   

                  Den Festplattenslot "freigeben", dann können sich die Leute eine SSD reinstecken und es ist Ruhe,

                  selbst Lüfter sind dann ab und an hinfällig.

                   

                  Was erwartet Ihr von einer 0€ Kiste, das Ding hat nunmal Ramschniveau und 99€ Servicepauschale

                  sind doch logisch, wenn die Krücke so viel Ärger erzeugt.

                  • Re: Warum muss die Festplatte rund um die Uhr, auch noch unerträglich laut, laufen?
                    mikrobi

                    Hallo Freunde von Sky,

                    die ursprüngliche Diskussion gleitet langsam zu NAS, Badewannen etc. ab. Deshalb möchte ich hier noch schnell eine Tatsache einbringen.

                    Sky oder damals Premiere hat noch nie einen brauchbaren Receiver an seine Kundschaft verliehen!!!

                    Ich darf an die berühmte D-Box2 erinnern. Erst nachdem Hacker dieser Box ein neuer Betriebssystem verpaßt hatten, konnte man damit wunderbar umgehen. Oder kann sich noch jemand an den schwarzen Kasten mit dem lustigen Plastikschlüssel von Premiere erinnern? Die panische Angst vor Hackern hat schon seltsame Blüten getrieben. Dabei gibt es ein relativ einfaches Mittel gegen Hacker - ein moderater Preis. Ich habe übrigens ein Premiere Abo und bin leider kein Hacker.

                    Billige und minderwertige Leihgeräte liegen in der Natur der Sache. Daran kommen wir Dank Pairing nicht mehr vorbei.

                     

                    M.Böhme

                      • Re: Warum muss die Festplatte rund um die Uhr, auch noch unerträglich laut, laufen?
                        klausi67

                        mikrobi schrieb:

                         

                         

                        Billige und minderwertige Leihgeräte liegen in der Natur der Sache. Daran kommen wir Dank Pairing nicht mehr vorbei.

                         

                        M.Böhme

                         

                        Das stimmt ja so auch nicht, also mit dem dran Vorbei kommen, das die Hardware schrott ist gebe ich dir natürlich recht

                        • Re: Warum muss die Festplatte rund um die Uhr, auch noch unerträglich laut, laufen?
                          onzlaught

                          Ich kenne Sky/Premiere seit den Plastikschlüsselzeiten aus der Perspektive des Fernsehfritzen.

                           

                          Zu Plastikschlüsselzeiten hat man einen Modulator hinten drangehängt und DEN Sender ins

                          ganze Haus eingespeist, damit auch im Schlafzimmer geschaut werden konnte.

                          Kund glücklich, kaum einen Kunden hat der Preis interessiert,

                          Werbefreies Premiumfernsehvergnügen kostet hatl.

                           

                          Dann kam die dBox, mit Originalsoftware schlichtweg eine Zumutung,

                          allgemeine Geschwindigkeit im Alltagsbetrieb sowie bei Einstellungsgeschichten inakzeptabel.

                          Sendersortierung gruselig langatmig. Beschwerden wegen Umschaltzeiten, aufgehängten Receivern etc.

                          hat man direkt an Premiere weiterverwiesen.

                           

                          Was war ich beim Anblick des ersten "alternativen" Betriebssystem erstaunt was die Hardware

                          an Geschwindigkeit kann, wenn die Software sie lässt.

                           

                          Kurze Zeit später kam unser Verkaufsschlager -

                          Der Technisat Digicorder mit AClight Modul -

                          verkauft, ausgeliefert, eingerichtet und erklärt - die Kunden hast Du erst wiedergesehen als HD raus kam.

                          Rundum glücklich, viele wussten nicht das da eien Karte im Receiver steckt,

                          allesamt Vollzahler, weil der Kram nie (unangenehm) auffiel im tägl. Fernsehvergnügen.

                           

                          Dann kam der Versuch Skys anlässlich der HD Sender die Rabattabos loszuwerden,

                          ich habe beim tippen dieses Satzes jetzt gerade ein breites Grinsen im Gesicht.

                          So sehr haben die das vor die Wand gefahren.

                           

                          Der Umstieg von Nagra auf NDS,

                          lautloses Zwangsupdate der HD1000S von Nagra auf NDS ohne die Kunden vorher zu informieren,

                          einem Teil noch nicht mal NDS Karten zugeschickt.

                          Ich habe Kunden auf Sky losgelassen, die im Monat weit mehr verdienen als ich im ganzen Jahr.

                           

                          Ab hier fingen unsere Kunden an sich für die Kosten zu interesseiren,

                          es war vorher schlichtweg egal weil auch nicht verhandelbar.

                           

                          Das Pairing

                          Beschneidung der Möglichkeiten eines Fachhändlers keine Ersatzreceiver mehr vorhalten/ rausgeben zu können.

                          Kunden mit 20.000€ B&O Fernsehern, die über Weihnachten kein Sky hatten.

                          War auch das Ende als Fachhändler alternative Module zu verkaufen,

                          ab da wurden die zu pflegeintensiv um sie guten Gewissens völlig unbedarften Kunden zu verkaufen.

                           

                          Rein zufällig ca. 4 Wochen nach Vertragsverlängerungen zwangspairen und

                          spontan die Lizenzen des HD1000 ignorieren und das seid Jahren.

                           

                          Vor-Ort-Service Verträge

                          Sowas habe ich in meiner Laufbahn noch nicht gesehen,

                          ich habe die wirklich für Verarsche gehalten so schlecht waren die Konditionen für uns als Ausführenden.

                           

                           

                          Wenn Sky jetzt noch die Bundesliga abgibt kann man das Thema endlich zu den Akten legen.