0 Antworten Neueste Antwort am 15.12.2017 15:44 von face89 RSS

    Kündigung - Inkasso

    face89

      Hallo zusammen,

      folgender Fall hat sich bei mir entwickelt:

       

      Nach meinem Vertragsende (habe gekündigt) habe ich mich bei der Sky Hotline informiert, wie ich den Receiver zurück schicken solle und wohin. Darauf hin wollte der nette MA an der Hotline mir eine Mail senden mit den Unterlagen. Diese Mail kam bis heute nicht an!

       

      Ende Oktober/Anfang November kam dann aber ein Schreiben der Sky Inkasso Firma, dass ich den Receiver bis zum 15.11. zurück senden solle, da ich sonst die Kosten tragen muss von knapp 190€. Stinke sauer, da keine Mail von Sky mehr kam und auch keine Mahnung bei mir einging, habe ich aber trotzdem den Receiver zurückgesendet. Auf eigene Kosten. (mittlerweile kenn ich den Link zu der Seite, um den Rücksendeschein zu erhalten-soweit auch alles ok).

      Gesagt getan Receiver zurück. Nach einer Woche keine Meldung. Ich habe mich wieder mit der Inkasso Firma in Kontakt gesetzt, wie es denn aussehe und bekam die Antwort Sky müsse denen bestätigen, dass der Receiver eingegangen ist. Ok eine weitere Woche später, wieder ein Anruf meinerseits. Receiver ist eingegangen alles ok. Super denk ich mir, warst selbst doof und auf andere verlassen, aber alles geklappt nochmal.

       

      Nun bekomme ich rund 5 Wochen später eine SMS (sehr dubios und meiner Meinung nach nicht gerade Seriös), dass ICH mich mit dem Inkasso Unternehmen in Verbindung setzten solle. Wieso ich, wenn die was wollen? Habe dieser Bitte aber folge geleistet und mich in die Warteschleife gehangen. Die sehr unfreundliche Dame am Telefon sagte mir dann, dass der Receiver eingegangen sei und alles ok ist. Ich nun aber noch Inkasso gebühren tragen solle. Dies sehe ich nicht ein, ohne Mahnung ohne jeglichen Kontakt seitens Sky.

      Mir wurde gesagt, dass nur Sky diese Inkassogebühren stornieren könne. Also war ich gerade in der Hotline. Da sagte man mir, dass der Receiver laut System gar nicht da sei und dies auch nur da Inkasso Büro wisse. HALLO?? Weiß die Linke, was die Rechte tut?

       

      Lange Rede kurzer Sinn. Ich würde mich über eine Fachlich richtige und fundierte Äußerung seitens Sky freuen, wie man Kunden die man im Abogeschäft verloren hat, nun auch in anderen Bereichen als Kunden vergraulen kann. Die Inkassogebühren sind in meinen und in den rechtlichen Augen meines Rechtsbeistandes nichtig und ohne Grundlage.

       

      Danke für eine Rückmeldung! VG

      Fuchs

       

      Gerne auch per Mail oder Telefon von den richtigen Ansprechpartner kontaktieren.