11 Antworten Neueste Antwort am 14.12.2017 17:27 von Daniela H. RSS

    Sky verlangt für 2 Jahre rückwirkend Geld

    mumme

      Hallo,

       

      wir haben ein Problem mit unserem Skyvertrag. Wir haben im Dezember 2015 den Vertrag verlängert und zusätzlich umgestellt auf die Zweitkarte für 9,99Euro. Dann hat Sky im ersten Monat viel zu viel Geld abgebucht und wir haben das zurückgebucht und den richtigen Betrag überwiesen. Es war jedenfalls mit viel Stress und Aufwand verbunden und wir wollten Sky schon wieder kündigen/widerufen, weil der Vertrag nicht der zugesicherte Preis war. Durch einige Telefonate mit dem Service wurde dann aber die letzten zwei Jahre der korrekte Betrag abgebucht.

      Wir haben jetzt im Dezember unser Skyabo wieder verlängert und jetzt habe ich am Montag Abend eine Email bekommen in der Sky die ganzen Gebühren der letzten 2 Jahre erstattet haben will, da angeblich aufgrund eines technischen Fehlers zu wenig abgebucht wurde. Dies sind 20Euro pro Monat.

      Vielleicht kann jemand aus der Sky Community mir da weiterhelfen. Will den Betrag eigentlich nicht zahlen...

        • Re: Sky verlangt für 2 Jahre rückwirkend Geld
          Didi Duster

          Aus der Community können wir da nur insofern helfen, dass der Betrag von dir in keinster Weise bezahlt werden muss, wenn du eine schriftliche Verlängerungsbestätigung für die letzten 2 Jahre erhalten hattest, in welcher der abgebuchte Preis korrekt aufgeführt war. Ausserdem kann Sky kaum glaubhaft machen, dass sie einen "Fehler" erst nach 2 Jahren bemerkt haben.

          Du solltest auf jeden Fall einen Moderator hier um Hilfe bitten. Warte mal, bis sich hier im thread einer meldet, um sich deinen Vertrag einmal genau anzusehen.

            • Re: Sky verlangt für 2 Jahre rückwirkend Geld
              mumme

              Danke für die Antwort. Wir haben das alles per Telefon gemacht, weil uns ja ein falscher Auftrag geschickt wurde mit falschen Beträgen und dann erst die Umstellung auf Zweitkarte über das selbe WLAN-Netz.

              Ich habe meine Emails durchsucht und KEINE neue Vertragsänderung nach dem falschen Angebot gefunden. Hab mir dabei aber auch nichts gedacht, da nun auch alles korrekt abgebucht wurde seit 01/2016. Ich habe also nichts zum Nachweisen. Vielleicht finde ich noch die Telefonabrechnung über die Anrufe, aber die beweisen ja auch nichts.

              Nach 2 Jahren aber nun so einen Haufen Geld zu verlangen, finde ich unfair. Mit der Servicepauschale von 99Euro jetzt und Logitikpauschalen usw. sind das über 600Euro, die ich nun auf einmal nachzahlen soll.

                • Re: Sky verlangt für 2 Jahre rückwirkend Geld
                  elcommunito

                  Faktisch wirst Du wohl keine Chance haben, wenn es Dir wichtig ist, die nächsten Monate Sky zu schauen.

                  Eine Klärung ist eventuell möglich, aber sicherlich wird Sky Dir erstmal das Bild schwarzstellen wenn das Geld nicht kommt.

                   

                  Bei Telefonverträgen ist es nämlich irgendwie so, dass diese ohne Beweis nur zugunsten von Sky gelten, ansonsten gilt nur das Schriftliche.

                  • Re: Sky verlangt für 2 Jahre rückwirkend Geld
                    Didi Duster

                    Durch die Abbuchung des korrekten Betrages  über die 2 Jahre hat Sky eigentlich eine Willenserklärung abgegeben, dir das Abo für diesen Preis zu "verkaufen". Ich glaube daher nicht, dass du im Ernstfall schlechte Karten haben solltest, zumal im Sky System eigentlich sämtliche Telefonate von dir mit Sky  nachprüfbar hinterlegt sein sollten.

                    Bevor du irgendetwas unternimmst, solltest du wirklich hier auf einen Moderator warten, der dir hoffentlich helfen kann.

                • Re: Sky verlangt für 2 Jahre rückwirkend Geld
                  onzlaught

                  Hast Du irgendwas Schriftliches, das es irgendwo seitens Sky einen Fehler gab und

                  Dein Verhalten korrekt ist?

                   

                  Ansonsten kann das seeeehr interessant werden.

                   

                  Ich habe damals mit meiner Rückbuchung gewartet,

                  bis eine Moderator mir den Fehler seitens Sky bestätigt hatte.

                    • Re: Sky verlangt für 2 Jahre rückwirkend Geld
                      mumme

                      Ich weiß, dass ich damals Sky etwas geschickt hatte per Mail, in der ich den richtigen Betrag errechnet hatte und Ihnen meinen Vorgang erklärt habe. Diese Email finde ich nicht mehr.

                      Habe aber glaub ich weder eine Antwort darauf bekommen, noch eine Vertragsänderung. Es wurde aber alles akzeptiert und nichts noch einmal gebucht und die nächsten 2 Jahre ebenso.

                      Von der damaligen Rückbuchung wird auch in derer Email gar nicht gesprochen, nur die 20Euro im Monat.

                      Die Servicepauschale von 99Euro, Logistikpauschale 25,80 und Aktivierungsgebühr 19Euro sind von der jetzigen Vertragsverlängerung.

                      Beziehungsweise bin ich bis jetzt immer davon ausgegangen, dass Sky die jetzige Vertragsverlängerung meint. Sonst wären das ja nochmal 145Euro mehr

                    • Re: Sky verlangt für 2 Jahre rückwirkend Geld
                      manfreda

                      Es zählt das, was schriftlich bestätigt wurde. Wenn dieser Betrag also geringer eingezogen wurde, kann Sky den offenen Betrag auch zwei Jahre später noch nachfordern. Nachgefordert werden können 2 Jahre + das aktuelle Geschäftsjahr (Geschäftsjahr läuft bei Sky ab Juni).

                      • Re: Sky verlangt für 2 Jahre rückwirkend Geld
                        Daniela H.

                        Guten Abend mumme,

                         

                        tatsächlich kann Sky für nicht korrekte Buchungen eine Nachzahlung von bis zu drei Jahren fordern. Maßgeblich ist hier Deine Vertragsdatenbestätigung. Wenn Du keine Info über die Vergünstigung erhalten hast, kann ich keine Lösung versprechen. Um mir einen persönlichen Überblick über Deine exakte Situation zu verschaffen, benötige ich Einsicht in Deine Daten. Bitte schicke mir Deine Kundennummer per Privatnachricht zu.

                         

                        Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

                         

                        VG, Daniela