1 Antwort Neueste Antwort am 07.12.2017 13:20 von Daniela H. RSS

    Abbuchung trotz Widerruf / Rückzahlung erfolgt / Anmahnung Rückzahlung

    velvetpussicat

      Bei der Registrierung bei SKY ist es - nach Rücksprache mit dem Kundenservice und ausdrücklicher Anweisung, was ich zu tun habe - zu einer Dreifachregistrierung gekommen. Zwei Registrierungen wurden nach sofortiger telefonischer Rücksprache mit dem Kundenservice ohne Aktivierung storniert. Die beiden Verträge sind somit also nicht zu Stande gekommen.

       

      Eine Versendung der SKY-Boxen konnte von Sky nicht mehr gestoppt werden. Es wurde mir mitgeteilt, dass ich die Boxen nach Eingang versiegelt zurückschicken soll - damit sei der Fall erledigt.

       

      Die Boxen wurden also nach Eingang und erneuter telefonischer Rücksprache mit dem SKY-Kundenservice zurückgeschickt. Der Eingang der Rücksendungen wurde in der ersten Septemberwoche bestätigt.

       

      Trotzdem wurden am 04. Oktober für die beiden nicht zu Stande gekommenen, stornierten Verträge abgebucht - 4 Wochen nach Rücksendung der Boxen. Eine Überschneidung konnte also ausgeschossen werden.

       

      Ich habe mehrfach mit dem SKY Kundenservice telefoniert, um die Zahlung zurückzubekommen. Am 24. Oktober wurde - nach Einschalten des Paypal Käuferschutz - der Zahlungseingang von 19,07 Euro auf meinem Konto vermerkt (nicht zu Stande gekommener, stornierter Vertrag 1).

       

      Nach weiteren Telefonaten, Emails ohne Antwort, Schreiben hier im Forum, erneutem Einschalten des Paypal Käuferschutz wurde am 20. November (!!!) der Zahlungseingang von 20,93 Euro auf meinem Konto vermerkt (nicht zu Stande gekommener, stornierter Vertrag 2).

       

      Gestern erhalte ich von SKY eine Mahnung.

       

      Angemahnt wird ein Betrag von 19,98 + Mahngebühren. Laut Vertragsnummer handelt es sich um den Vertrag 1, welcher:

       

      * nicht zu Stande gekommen ist

      * sich angeblich selbst aktiviert hat (trotz nicht zu Stande kommen)

      * insgesamt 3 mal vom Kundenservice gekündigt UND Kündigung per Mail bestätigt wurde

      * der angemahnte Betrag unterscheidet sich zudem noch von dem im September abgebuchten Betrag

       

       

      Kann sich bitte jemand diesen Fall ansehen?

       

      Gestern habe ich wieder mit dem Kundenservice telefoniert - der Vertrag wäre angeblich immer noch aktiv, obwohl ihr mir den Betrag zurücküberwiesen habt und ich drei Kündigungen vorliegen habe. Auf meine Bitte mir jetzt doch zu bestätigen, dass die Geschichte endlich erledigt ist, habe ich wieder nix per Mail bekommen. Also gehe ich jetzt mal dreist davon aus, dass ich in spätestens 4 Wochen wieder eine Mahnung von Euch bekomme, vielleicht weil sich einer Verträge erneut aktiviert, reaktiviert oder sonst wie frei geschaltet hat? Oder  doch nicht gekündigt wurde? Ich kann es selbst nicht mal nachsehen, weil ich mich in diesen Account nicht einloggen kann - weil er ja nie aktiviert wurde. Jedenfalls nicht von mir!

       

      Ich möchte wirklich nicht persönlich werden, aber jetzt mal ganz ehrlich - Habe ich Euch meine Seele verkauft, als versucht ich habe ein Monatsticket zu testen?

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 1 Antwort