22 Antworten Neueste Antwort am 13.12.2017 20:11 von mthehell RSS

    HD+ kündigt weiteren Ultra HD Kanal an

    satfreund

      HD + startet noch vor dem Weihnachtsfest einen weiteren Ultra HD auf Satellit Astra 19,2° Ost. Das kündigte Timo Schneckenburger, Geschäftsführer Marketing & Sales bei HD+, am Rande eines Showcases der von der Mediengruppe RTL Deutschland, zusammen mit UFA Fiction produzierten Serie „Sankt Maik“, in Köln an.

       

      Der neue 4k-UHD-Sender stehe HD+ Kunden, die mit einem Ultra-HD tauglichen Sat-Empfangsgerät ausgestattet sind, noch vor dem Weihnachtsfest zur Verfügung. Um welchen Kanal es sich handelt, wollte Schneckenburger allerdings noch nicht verraten. Dies solle ein Weihnachtsgeschenk für alle HD+ Kunden sein. Sicher sei allerdings, dass der Kanal originäre, höchstinteressante Inhalte zeigen werde, verriet der HD+ Geschäftsführer im Gespräch mit InfoDigital.

       

      HD+ betreibt mit UHD1 by Astra / HD+ bereits den 24/7 Demo-Kanäle für Ultra HD über das Astra Satellitensystem auf 19,2° Ost. Der Kanal richtet sich in der Daytime unter anderem an den Fachhandel, um Interessenten von UHD-TV-Geräten durch spektakuläre Inhalte für Ultra HD zu faszinieren.

       

      Abends richtet sich UHD1 by Astra / HD+ exklusiv an Nutzer von HD+, hier wird exklusiver Content aus den Bereichen Doku, Lifestyle, Action, Clips und Chillout sowie User Generated Content präsentiert.

       

         h.jpg

      Quelle; INFOSAT

       

      Frage an die MODs : Wird man diesen Sender auch über den SKY+ Pro Receiver sehen können ?

        • Re: HD+ kündigt weiteren Ultra HD Kanal an
          klausi67

          Cool freue mich immer mehr auf mein Weihnachtsgeschenk. Wird ein neuer UHD Receiver

          • Re: HD+ kündigt weiteren Ultra HD Kanal an
            mthehell

            Apropos "Serie „Sankt Maik“: Bei «Sankt Maik» setzt RTL auf UHD – Quotenmeter.de

             

            Die Mediengruppe RTL Deutschland stellt die Weichen für mehr Ultra-HD im deutschen Fernsehen: Wie das Unternehmen mitteilt, wird es die RTL-Serie «Sankt Maik» im Frühjahr 2018 komplett in Ultra-HD ausstrahlen – damit wird es die erste deutsche Free-TV-Serie, bei der eine gesamte Staffel in ultrahochauflösender Qualität zur Verfügung gestellt wird. Kombiniert wird dies mit High Dynamic Range, was bedeutet, dass die zehn «Sankt Maik»-Episoden einen größeren Kontrastumfang aufweisen, wodurch das Farbspektrum größer und die Abstufungen zwischen hell und dunkel sichtbarer werden.

             

            Nicht nur die RTL-Auswertung erfolgt in dieser Qualität (via Satellit auf UHD1 by HD+), sondern auch bei TV NOW – abrufbar ist die UHD-Qualität dort mit der Android TV-App auf UHD HDR-fähigen Philips- und Sony-TV-Geräten. Die erste Folge der UFA-Fiction-Produktion wird in UHD/HDR bei HD+ zeitgleich zur linearen SD- und HD-Ausstrahlung gezeigt, bei TV NOW unmittelbar nach der TV-Ausstrahlung bei RTL. Die übrigen Episoden werden auf beiden Plattformen jeweils zeitversetzt nach der linearen Ausstrahlung bei RTL zu sehen sein.

             

            Thomas Harscheidt, Mitglied der Geschäftsleitung der Mediengruppe RTL Deutschland und Geschäftsführer CBC, kommentiert: "Der UHD-Endgerätemarkt entwickelt sich rasant. Die Mediengruppe RTL beschäftigt sich bereits seit Markteinführung intensiv mit den Möglichkeiten von Ultra HD und High-Dynamic-Range für unsere Bewegtbildangebote. Wir möchten so die technologische Entwicklung mit der Bereitstellung attraktiver Inhalte unterstützen, die den Mehrwert von UHD und HDR illustrieren und für unsere Zuschauer somit direkt erlebbar machen."

             

            "UHD/HDR ist für die UFA nicht nur ein neuer technischer Standard, er bietet die Möglichkeit die Realität ‚echter' und ‚brillanter' abzubilden und schafft es daher, UFA-Stoffe dem Zuschauer emotional noch näher zu bringen. Vor allem die ‚schöneren' Pixel des HDR, der erweiterte Farbraum sowie die größere ‚Helligkeit' der Bilder tragen zum deutlichen Mehrwert dieses neuen Standards bei. Die Reaktion unserer Kreativen dazu ist eindeutig: Wer einmal UHD/HDR gesehen hat, möchte nie mehr zurück!

            Ernst Feiler, Director Technology UFA



            Und ergänzend dazu:https://www.dwdl.de/nachrichten/64548/umbau_voraus_rtl_zeigt_erstmals_komplette_serie_in_uhd


            [...]"Acht Jahre nach dem Umzug der Mediengruppe in die alten Messehallen in Köln-Deutz möchte RTL sein Sendezentrum in den kommenden beiden Jahren nämlich auf UHD-Technik umstellen. (Anm.:Sky ist doch gerade umgezogen - wie sieht es denn da mit HLG-gestützten HDR-Inhalten aus im Sende-Betrieb? Oder sind die Tonprobleme die beste Neuerung?)

            "Unser Anspruch ist etwas zu bauen, das auch 2026 noch ganz vorne ist", betont Thomas Harscheidt, Mitglied der Geschäftsführung der Mediengruppe RTL Deutschland und Geschäftsführer des technischen Dienstleisters CBC. Während man den zwischenzeitlichen 3D-Hype als nicht relevant fürs eigene Haus erachtet habe, sind die Verantwortlichen von Ultra HD in Kombination mit HDR voll überzeugt - wohl auch, weil sich der Endgerätemarkt rasant entwickelt. Schon jetzt stehen rund 5,6 Millionen Ultra-HD-Fernseher in den deutschen Haushalten, obwohl die Zuschauer bislang noch fast keine entsprechenden Inhalte angeboten bekommen. Da wittert sicher so mancher schon ein schönes Zusatzgeschäft.

            Doch während Ultra HD vielen Kosumenten inzwischen ein Begriff ist, wissen Umfragen zufolge aktuell nur rund 20 Prozent etwas mit HDR anzufangen. Dabei erachtet RTL vor allem HDR mit seinem Kontrastumfang als großen Vorteil. "Wir glauben, HDR ist der wichtigste Punkt, die Leute wissen das aber noch nicht", so CBC-Chef Harscheidt. Bis UHD/HDR wirklich zum neuen Standard bei der Fernsehproduktion wird, dürfte aber noch viel Zeit vergehen."

             

            Aber auf dem Standstreifen mit angezogener Handbremse stehen und den anderen beim Überholen zugucken ist ja auch schön. Nicht wahr, "Premium PayTV"?

            Oder spart man jetzt deshalb an allen Ecken und Enden um dann mit einem großen Knall den Markt von hinten aufzurollen?

            Womit? Mit SkyQ..?

              • Re: HD+ kündigt weiteren Ultra HD Kanal an
                franky23

                mthehell schrieb:

                 

                Aber auf dem Standstreifen mit angezogener Handbremse stehen und den anderen beim Überholen zugucken ist ja auch schön. Nicht wahr, "Premium PayTV"?

                WOW!!! Dann kann man sich bald die Trovatos und Blaulichtreport in UHD anschauen! Wo kann ich es buchen und was kostet es?

                  • Re: HD+ kündigt weiteren Ultra HD Kanal an
                    klausi67

                    achwas das hast du doch schon in HD bei Sky1 HD und Sky1 HD+1 aber danke deines Tippes können jetzt die beiden nächsten Dritt Anbieter Kanäle verschwinden und ersetzt werden sie durch sky1 UHD und Sky1 UHD+1

                    • Re: HD+ kündigt weiteren Ultra HD Kanal an
                      mthehell

                      Du verstehst überhaupt nicht worum es geht, oder?

                      14 Monate UHD bei Sky - und wo sind wir?


                      Den UHD-Receiver gibt es seit über einem Jahr - und funktioniert nicht richtig, weil er seine Software noch immer nicht hat.

                      Dafür wird auf SkyQ irgendwann 2018 verwiesen als "große Neuerung", die in UK schon lange läuft. Hauptfeatures: Ein HD-Menü, 4 Tuner am Anschluss und "Fluid Viewing" (= Multi Room) - Standard bei anderen Anbietern und Geräten schon seit langem.

                       

                      Ebenfalls seit über einem Jahr hat Sky 2 UHD-Sender - bringt keine weiteren Inhalte, sondern baut bestehende Inhalte sogar ab:

                      Das "ausgewählte CL-Spiel" fällt ja demnächst weg - dann läuft gar nichts mehr auf Sky Sport UHD - oder filmt man "Kretzschmar" demnächst mit einer GoPro Hero6 4K für die durchschnittlich 15.000 Zuschauer sonntags (lt. Quotenmeter)?

                      Die Formel 1 lief diese Saison nur in UK in hoher Auflösung - und ob überhaupt noch ein Rennen bei Sky läuft steht ja gar nicht fest, wo ja Eurosport gerade eher der PayTV-Favorit von Liberty Media sein soll (kein Wunder, gehört ja "zur Familie").

                       

                      Und "Zum Senderstart beginnen wir mit 1 BuLi-Spiel des Spieltags" auf Sky Sport BuLi UHD.

                      Wie lange dauert der Senderstart denn? - Und das mal mindestens alle Stadien der Erstligisten mit UHD-Kameras ausgestattet sind, glaube ich noch lange nicht.

                       

                      Im fiktionalen Bereich hat sich "Null, Niente, Nada, Nothing" getan: 3-4 auf einen Bruchteil ihrer Datengröße runtergerechnete Konserven, die außer der Auflösung nichts mehr inne haben, was den Namen "UHD-Content" rechtfertigt - und ebenfalls auch hier keine Besserung in Sicht.

                      Weder bessere Qualität, weil man ja nur noch kleine Festplatten raus gibt und von einem Sky Cinema UHD oder Sky Atlantic UHD hat man noch nie was gehört. Da schaltet man lieber einen völlig überflüssigen "Sky1 +1" auf in SD...

                       

                      Was ist denn mit den "tollen Eigenproduktionen"? Babylon Berlin zählt nicht, da hat man 10% Anteil dran und darf nicht bestimmen.

                      Man kopiert aber doch das Erfolgsformat "Die Brücke" auf österreichisch mit der Eigenproduktion "Der Pfad" - Böte sich doch an: Landschaftsaufnahmen in den Alpen in prächtigem UHD, aber..? Nix.

                      Was ist mit dem Remake von "Das Boot"? UHD? Bei Bavaria FIlm möglich, aber wenn man das vor hätte, wäre das längst als "So scharf wie noch nie"-PR-Meldung raus gegangen.

                       

                      Und im Vergleich:

                      Netflix begrüßt seine Kunden heute mit "47 neue Filme und Serien sind in den letzten 2 Tagen  hinzugefügt worden" und produziert ständig UHD-Inhalte, erste Filme mit Dolby Atmos Sound, Amazon streamt in Kooperation mit Samsung seit Juli UHD-Inhalte mit HDR1000, Die GigaBox von Vodafone liefert Abruf-Inhalte in 4K (POWER als Beispiel) und PYUR übernimmt mit advanceTV die schon lange erhältliche 4K-Box.

                      Und jetzt hat das "böse RTL" mit der UFA die erste FreeTV-Serie in UHD+HDR produziert...


                      DAS nenne ich "auf der Standspur stehen" beim früher mal wegweisenden PayTV.

                      Das sind Gründe warum "PREMIUM" und "INNOVATIV" keine Adjektive mehr sind, die im Zusammenhang mit Sky zu gebrauchen Sinn machen.


                  • Re: HD+ kündigt weiteren Ultra HD Kanal an
                    Rebecca N.

                    Hallo satfreund,
                    ja, du wirst den Sender mit einem Sky+ Pro Receiver sehen können, vorausgesetzt du hast das entsprechende HD+ Abo.
                    LG, Rebecca