5 Antworten Neueste Antwort am 23.11.2017 11:43 von herbst RSS

    Vetragsvereinbarung vor 2 Tagen im Widerspruch zu schriftlichem Preis !!?

    ali57

      Hab vor 2 Tagen am Telefon eine Preisvereinbarung mit SKY (Name habe ich mir Vermerkt - Sicherheitshalber....) getätigt.

      Sky Entertainment+Cinema+Bundesliga+HD um € 29,99. Vereinbarte LAUFZEIT: 24 MONATE. Ab 01.12.2017.

       

      NUN DIE GROSSE ÜBERRASCHUNG.

       

      Heute bekam ich die Zusendung SKY Hardware samt Preisübersicht

      01.12.2017 bis 30.11.2018 € 27,49  (Super - BILLIGER als mündlich vereinbart !)

      01.12.2018 bis 31.10.2019 € 63,99 (Nicht so Super - und auch nciht so vereinbart)

       

      Ich war doch sehr verwundert über diese Veränderungen, da mir der namentlich bekannte Mitarbeiter (Verkäufer) die

      Vereinbarung 3x vorgelesen hat. Auf meine Urgenz bei SKY hat man mir erklärt, Verträge sind für Österreich nur für

      12 Monate möglich, aber Zahlen brauch ich eh nur 29,99 (siehe oben 27,49!!)  Fehler können eben passieren......

       

      Da eine Laufzeit von 24 Monate anscheinend nicht möglich ist, hoffte ich auf eine Kulanzlösung hinsichtlich der monatlichen

      Gebühren. Kulanz dürfte jedoch bei SKY KEIN Thema sein. Habe daher schriftlich mein WIDERRUFSRECHT in Anspruch

      genommen. Die Kosten der Rücksendung habe ich auch noch zu tragen..... Gott sei Dank hab ich nicht alles ausgepackt.

       

      DAHER Ratschlag:

      Am besten SCHRIFTLICHEN VERTRAG vor Zusendung der Hardware vereinbaren, dann erspart man sich ggf. etwaige Kosten

      für Rücksendung bei Widerruf.

       

      Bin sehr enttäuscht von SKY - nun bereits das 2-te mal ........

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 5 Antworten