6 Antworten Neueste Antwort am 12.11.2017 17:44 von cogan RSS

    Ton von Sky+ Pro Sat-Receiver über One-Connect-Mini optisch an Heinkinoanlage leiser, als der Ton, der direkt vom Fernseher kommt

    sonic28

      Hallo an alle,

       

      ich hab seit Montag (30. Oktober 2017) den Samsung Fernseher UE65MU8009T. Daran ist die One-Connect-Mini angeschlossen, woran an HDMI 2 der Sky+ Pro Sat-Receiver dran hängt. Ich hab den Sky+ Pro Sat-Receiver so eingestellt, dass er immer den Dolby Digital Ton nimmt und diesen über HDMI an die One-Connect-Mini schickt. Von der One-Connect-Mini geht der Ton über ein optisches Kabel zur Heimkinoanlage HT-E5550. Wenn ich mittels dem Sky+ Pro Sat-Receiver fernsehe, dann muss ich den Ton an der Heinkinoanlage auf 30 bis 35, manchmal auch bis 40 stellen, um vernünftig was zu hören. Höre ich den Ton von einer Bluray Disc oder DVD, die ich direkt in der Heinkinoanlage abspielen kann, dann reicht es, wenn ich bei der Heimkinoanlage maximal auf 20 gehe. So weit, so gut.

       

      Jetzt soll mir keiner sagen, dass der Ton allgemein von der One-Connect-Mini sehr leise über das optische Kabel an der Heinkinoanlage ankommt. Der Samsung Fernseher hat sogar einen Menüpunkt, der sich "Eigendiagnose" nennt. Dort kann ich sogar einen Tontest durchführen. Ich kann dabei auch die externen Lautsprecher, also die Heimkinoanlage, verwenden. Und siehe da: Der Ton vom Tontest, kommt über das optische Kabel, welches an der One-Connect-Mini hängt und mit der Heinkonoanlage verbunden ist, wenn ich an der Heinkinoanlage den Ton auf 30 stelle, sehr laut rüber. Erheblich lauter, als der Ton vom Sky+ Pro Sat-Receiver. Was sagt uns das? Ganz einfach. Der Ton wird allgemein vom Sky+ Pro Sat-Receiver viel leiser übertragen, als z. B. der Ton, der vom Fernseher kommt.

       

      Mir ist das nicht nur bei den Sky eigenen Sender aufgefallen, sondern auch bei Das Erste HD oder ZDF HD oder WDR HD oder RTL HD oder Pro Sieben HD etc.! Also auch bei den Sendern, die nicht zu Sky gehören.

       

      Ich will jetzt nicht meckern, aber das ist mir halt aufgefallen, seit ich den Samsung Fernseher UE65MU8009T habe.

       

      Wäre schön, wenn die Sky Techniker / Programmierer mittels einem Update der Gerätesoftware da mal was drehen könnten, so dass der Ton allgemein beim Sky+ Pro Sat-Receiver lauter raus kommt, als es aktuell der Fall ist.

       

      Noch was, was mir aufgefallen ist: Jetzt, wo ich den Samsung Fernseher UE65MU8009T habe, ist das Bild vom Sky+ Pro Sat-Receiver um einiges besser.  Allgemein finde ich das Bild besser, als ich es auf meinem Samsung Fernseher UE40ES6300s hatte. Ist ja auch kein Wunder, denn der Fernseher UE65MU8009T skalliert das Fernsehsignal hoch auf UHD und ist aus dem Jahre 2017. Den kleineren Fernseher hatte ich im Jahre 2012 gekauft. O.K.! Das Bild könnte beim Sky+ Pro Sat-Receiver bei den Sky eigenen Sendern noch ein Tick besser sein, wenn Sky da mal was dran drehen würde, vorallem bei dem "Sky Sport UHD"-Sender bzw. bei dem "Sky Sport Bundesliga UHD"-Sender bzw. bei den UHD Filmen auf "Sky on Demand", als es aktuell ist, aber ich bin zufrieden.

       

      Gruß, Sonic28

        • Re: Ton von Sky+ Pro Sat-Receiver über One-Connect-Mini optisch an Heinkinoanlage leiser, als der Ton, der direkt vom Fernseher kommt
          peter65

          sonic28 schrieb:

           

          Ich hab den Sky+ Pro Sat-Receiver so eingestellt, dass er immer den Dolby Digital Ton nimmt und diesen über HDMI an die One-Connect-Mini schickt. Von der One-Connect-Mini geht der Ton über ein optisches Kabel zur Heimkinoanlage HT-E5550. Wenn ich mittels dem Sky+ Pro Sat-Receiver fernsehe, dann muss ich den Ton an der Heinkinoanlage auf 30 bis 35, manchmal auch bis 40 stellen, um vernünftig was zu hören. Höre ich den Ton von einer Bluray Disc oder DVD, die ich direkt in der Heinkinoanlage abspielen kann, dann reicht es, wenn ich bei der Heimkinoanlage maximal auf 20 gehe. So weit, so gut.

           

           

          Warum schließt du den Sky+Pro mittels optischen Kabel nicht direkt an die Heimkinoanlage an?

          Deine Heimkinoanlage hat ja nur einen optischen Anschluß, nutz den doch direkt für den Sky+Pro und nicht über den Umweg HDMI dann die One-Connect-Mini von da aus zur Heimkinoanlage.

          Sky+Pro direkt per HDMI wegen Bild an den TV, Ton per optischen Kabel direkt zur HT-E5550.

           

          Was die Skalierung betrifft, ich denk mal eher hier kommt es darauf an was in den Receiver einstellbar ist.

          Über HDMI dürfte der TV nur da anzeigen was ihm vom Receiver angeboten wird, es sei denn du stellst den Receiver auf "Automatisch", dann dürfte es aber dauern bis du ein Bild siehst, TV und Receiver müssen sich da erst wegen der Bildauflösung einigen.

            • Re: Ton von Sky+ Pro Sat-Receiver über One-Connect-Mini optisch an Heinkinoanlage leiser, als der Ton, der direkt vom Fernseher kommt
              sonic28

              Hallo peter65,

               

              du schreibst folgendes:

              Warum schließt du den Sky+Pro mittels optischen Kabel nicht direkt an die Heimkinoanlage an?

              Nett und schön dein Vorschlag, dass ich den optischen Ausgang vom Sky+ Pro Sat-Receiver direkt mit der Heimkinoanlage HT-E5550 verbinden soll. Funktioniert auch. Aber was ist, wenn ich z. B. auf dem Fernseher UE65MU8009T z. B. die "Amazon Prime"-App starte und mir dort was ansehe, was in Dolby Digital ausgestrahlt wird? Dann kommt der Ton nicht an der Heimkinoanlage an, weil das optische Kabel am Sky+ Pro Sat-Receiver hängt. Also müsste ich das optische Kabel am Sky+ Pro Sat-Receiver abstöpseln und in die One-Connect-Mini stecken. Und was mache ich z. B. mit der Playstation 4, die ich in HDMI 3 der One-Connect-Mini stecken habe? Wenn ich dort etwas laufen habe, was tonmäßig in Dolby Digital ist? Dann müsste ich das optische Kabel aus dem Sky+ Pro Sat-Receivewr rausnehmen und entweder in die One-Connect-Mini stecken oder in die Playstation 4. Das ganze ist doch nicht im Sinne des Erfinders, dass man immer umstöpseln muss. Deswegen gibt es doch die Möglichkeit bei dem Sky+ Pro Sat-Receiver den Dolby Digital Ton über HDMI zur One-Connect-Mini zu senden. Genauso kann man den Dolby Digital Ton der Playstation 4 über HDMI zur One-Connect-Mini senden. Und von der One-Connect-Mini geht der Ton dann optisch zur Heimkinoanlage. So muss man dann nicht immer umstöpseln.

               

               

              Du schreibst auch folgendes:

              Was die Skalierung betrifft, ich denk mal eher hier kommt es darauf an was in den Receiver einstellbar ist.

              Über HDMI dürfte der TV nur da anzeigen was ihm vom Receiver angeboten wird, es sei denn du stellst den Receiver auf "Automatisch", dann dürfte es aber dauern bis du ein Bild siehst, TV und Receiver müssen sich da erst wegen der Bildauflösung einigen.

              Bei dem Sky+ Pro Sat-Receiver gibt es die Bildeinstellung "Automatisch" nicht, wie es diese beim altbewährten Sky+ Sat-Receiver gibt. Beim Sky+ Pro Sat-Receiver gibt es die Möglichkeit feste Werte zu vergeben oder auf  "Bevorzugte Auflösung" und "Bevorzugte Farbtiefe" einzustellen. Wenn letzteres eingestellt, dann nimmt der Sky+ Pro Sat-Receiver vollautomatisch von selber die Einstellung "2160p (PQ & HLG)".

               

              Gruß, Sonic28

                • Re: Ton von Sky+ Pro Sat-Receiver über One-Connect-Mini optisch an Heinkinoanlage leiser, als der Ton, der direkt vom Fernseher kommt
                  berlin69er

                  Hat deine AV Anlage nur einen optischen Eingang?

                  Kannst du, während du feststellst, dass der Ton zu leise ist, die Lautstärke mit der Sky Fernbedienung ändern?

                  Wenn eine DD Übertragung stattfindet, wird nur der Bitstream weitergeleitet. Da kann der Sky Receiver also nichts regeln.

                  Hast du mal den Punkt unter „Bevorzugte Tonausgabe“, nämlich „Ausgabe über HDMI“ verändert?

                    • Re: Ton von Sky+ Pro Sat-Receiver über One-Connect-Mini optisch an Heinkinoanlage leiser, als der Ton, der direkt vom Fernseher kommt
                      peter65

                      Hallo Sonic28,

                       

                      PS 4, die Amazon App auf dem TV, ich kann nicht wissen was du so alles nutzt.
                      Dann ist mein Gedanke natürlich nicht so optimal, da haste recht.

                       

                      Trotzdem, versuch es mal direkt an der Heimkinoanlage, weil ist da dann die Lautstärkeeinstellung genauso wie über die Connect Box?
                      Wie ist das mit der Lautstärkeeinstellung wenn du den Ton vom Sky Receiver direkt über die TV Lautsprecher hörst?
                      Mit anderen Worten, teste die Lautstärkeeinstellung unter verschiedenen Bedingungen.

                       

                      Die Heimkinoanlage hat 2 HDMI Eingänge, an einen die PS 4?

                       

                      Wenn ich der Anleitung zu der HT-E5550 durchlese ist die wie der TV ARC fähig.
                      Dazu Anynet+ aktivieren, im TV.

                       

                      Ja, der Ton-Test, würde hier aber eher davon ausgehen, da da der TV Ton getestet wird und nicht der Ton eines angeschlossenen Gerätes.
                      Du hast im TV Ton Menü die TV Lautsprecher ausgeschalten?

                       

                      Was die Skalierung betrifft, die übernimmt der Sky+Pro.
                      Bei einer "Automatik" Einstellung müßte der TV das skalieren, Receiver können das in der Regel besser.

                        • Re: Ton von Sky+ Pro Sat-Receiver über One-Connect-Mini optisch an Heinkinoanlage leiser, als der Ton, der direkt vom Fernseher kommt
                          sonic28

                          Hallo peter65,

                           

                          du schreibst folgendes:

                          PS 4, die Amazon App auf dem TV, ich kann nicht wissen was du so alles nutzt.

                          Ganz einfach. An der One-Connect-Mini ist an HDMI 1 die Nintendo Switch und an HDMI 2 der Sky+ Pro Sat-Receiver und an HDMI 3 die Playstation 4 und an HDMI 4 (ARC) ist die Heimkinoanlage HT-E5550 angechlossen. Und "Amazon Video" sehe ich über die "Amazon Video"-App, die der Fernseher mir anbietet. Und alle vier HDMI Anschlüsse sind sogar UHD fähig und ich könnte, wenn ich es will, auf allen vier HDMI Anschlüssen den Punkt "HDMI UHD Color" aktivieren.

                           

                           

                          Du schreibst auch folgendes:

                          Die Heimkinoanlage hat 2 HDMI Eingänge, an einen die PS 4?

                          Hatte ich, als ich noch den kleineren Fernseher UE40ES630s von Samsung benutzte. Das war, bis ich den Fernseher UE65MU8009T von amazon.de über den Hermes Einrichtungsservice am Montag (30. Oktober 2017) geliefert bekam.

                           

                           

                          Du schreibst noch folgendes:

                          Wenn ich der Anleitung zu der HT-E5550 durchlese ist die wie der TV ARC fähig.

                          Dazu Anynet+ aktivieren, im TV.

                          Da hast du recht. Wenn ich Anynet+ beim Fernseher und auch bei der Heimkinoanlage aktiviere, dannn kann ich den Ton, der von der One-Connect-Mini kommt, an HDMI 4 mittels HDMI ARC an die Heimkinoanlage schicken, somit müsste es nicht optisch sein. Aber das hat einen kleinen Haken: Der Fernseher und die Heimkinoanlage haben ein Handshake-Problem. Hab ich bei beiden Anynet+ eingeschaltet, und nur dann geht es, dann funktioniert der Ton über HDMI ARC, aber ich kann dann an der Heimkinoanlage keine Bluray / DVD abspielen. Ich kann dann auch nicht an der Heimkinoanlage in die Einstellungen gehen und kann an der Heinkinoanlage keine Apps benutzen. Wähle ich an der Heinkinoanlage die Quelle "BR / DVD" aus, dann müsste ich eine DVD bzw. Bluray abspielen können bzw. in die Einstellungen gehen können bzw. die Apps der Heimkinoanlage benutzen können. Geht dann aber nicht, wenn beim Fernseher und bei der Heimkinoanalge Anynet+ eingeschaltet ist. Dann schaltet die Heimkinoanlage nach ca. 5 bis 10 Sekunden vollautomatisch von selber auf die Quelle "D.IN" um. Schalte ich am Fernseher oder an der Heimkinoanlage oder an beidem das Anynet+ aus, dann klappt es auch eine Bluray bzw. DVD abzuspielen bzw. die Apps der Heimkinoanlage zu benutzen bzw. in die Einstellungen zu gehen. Dazu hab ich auch schon den telefonischen Support von Samsung gefragt, ob man da  was machen kann, wegen dem Handshake-Problem mit dem Anynet+. Dazu meinte der Samsung Mitarbeiter, dass man da aktuell nichts machen könne. Wenn ich den Ton der aus dem Fernseher (z. B. von die "Amazon Video"-App) oder über die One-Connect-Mini in Dolby Digital von dem Sky+ Pro Sat-Receiver auf der Heimkinoanlage (z. B. in Dolby Digital) hören will, dann müsste ich die One-Connect-Mini mittels dem optischen Kabel mit der Heimkinoanlage verbinden. Könnte sein, dass demnächst ein Update der Gerätesoftware vom Fernseher bzw. der Gerätesoftware der Heimkinoanlage oder für beides kommt, welches dieses Anynet+ Problem behebt und somit ohne Probleme der Ton über HDMI ARC zur Heimkinoanlage gehen kann, und man dann auch die Quelle "BR / DVD" ohne Probleme nutzen kann, wusste der Samsung Mitarbeiter jetzt nicht. Er wolle aber mein Feedback wegen diesem Problem an die Samsung Techniker / Programmierer weitergeben, damit eventuell ein passendes Update gestrickt werden kann.

                           

                           

                          Du schreibst auch noch folgendes:

                          Ja, der Ton-Test, würde hier aber eher davon ausgehen, da da der TV Ton getestet wird und nicht der Ton eines angeschlossenen Gerätes. Du hast im TV Ton Menü die TV Lautsprecher ausgeschalten?

                          Ich kann im Fernseher beim Tontest auswählen, ob dieser über die TV-Lautsprecher oder über die externen Lautsperecher durchgeführt werden soll. Somit wird vom Fernseher ein Ton wegen dem Test generiert. Je nachdem was ich auswähle, hört man diesen Ton, der vom Fernseher kommt, dann über die TV-Lautsprecher oder über die externen Lautsprecher. Beim Tontest hab ich natürlich die externen Lautsprecher ausgewählt und das hört man dann auch. Wenn der Ton bei der Heimkinoanlage z. B. auf 30 steht dann ist dieser Tontest sehr laut, d. h. viel lauter als der Ton vom Sky+ Pro Sat-Receiver. Übrigens: Den Ton am Fernseher hab ich allgemein so eingestellt, dass der optische Ausgang genommen wird.

                           

                           

                          Du schreibst folgendes:

                          Was die Skalierung betrifft, die übernimmt der Sky+Pro.

                          Bei einer "Automatik" Einstellung müßte der TV das skalieren, Receiver können das in der Regel besser.

                          Stimmt, das macht der Sky+ Pro Sat-Receiver und nicht der Fernseher, da es den Punkt "Automatisch" beim Sky+ Pro Sat-Receiver nicht mehr gibt. Diesen Punkt gibt es nur noch beim altbewährten Sky+ Receiver.

                           

                          Ich hab mich jetzt mittlerweile damit abgefunden, dass der Ton beim Fernsehbetrieb über den Sky+ Pro Sat-Receiver an der Heimkinoanlage z. B. auf 30 gestellt vwerden muss, um vernünftig was zu hören. Höre ich an der Heimkinoanlage den Ton von einer Bluray oder DVD, dann reicht es den Ton an der Heimkinoanlage maximal auf 20 zu stellen.

                           

                          Gruß, Sonic28