9 Antworten Neueste Antwort am 08.11.2017 14:42 von mrflincki RSS

    Wechsel von Sky bei Entertain

    mrflincki

      Hallo,

      vielleicht hat jemand Erfahrungen, wenn man von Sky bei Entertain der Telekom auf das "normale" Sky mit Festplattenreceiver per Kabel umsteigen will.

      Ich habe dazu eine Mail bekommen:

       

      "

      Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihren Empfang von Sky auf Kabel oder Satellit umzustellen. Die Empfangsgeräte, die Sie dazu benötigen, stellen wir Ihnen gern zur Verfügung. Für unsere Leihgeräte zahlen Sie lediglich eine einmalige Geräte- und Servicepauschale sowie die Versandkosten in Höhe von 12,90 Euro. Eine monatliche Miete berechnen wir nicht.

       

      Sie können zwischen zwei verschiedenen Receivermodellen wählen.

      • Der Sky+ HD-Festplattenleihreceiver ist das bewährte Modell. Dafür beträgt die einmalige Geräte-und Servicepauschale 49 Euro
      • Mit dem Sky+ Pro Receiver sind Sie fit für den Empfang von Programmen in Ultra HD und profitieren von einer noch größeren Festplatte – für nur 99 Euro

      Mit beiden Sky+ Receivern können Sie Lieblingssendungen aufnehmen, Serienaufnahmen starten oder das laufende Programm anhalten und anschauen, wenn Zeit dafür ist.

       

      Die Lieferzeit beträgt ein bis vier Werktage. Falls Sie die Umstellung wünschen, teilen Sie uns bitte mit, für welches Modell Sie sich entschieden haben, und ob Sie Sky künftig über Satellit oder Kabel empfangen möchten. Sie erreichen uns rund um die Uhr unter 0180 6 11 00 00 (0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem Mobilfunknetz).

       

      Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe und wünschen noch eine schöne Woche.

       

      Besuchen Sie unsere Online-Community „Sky&Friends“ unter community.sky.de. Dort finden Sie schnelle Hilfe zu Ihren Anliegen und können sich rund um Sky austauschen."

       

      Allerdings steht hier nirgendwo, ob die monatlichen Kosten bestehen bleiben.

      Ein Anruf bei der Hotline verlief so, dass der Mitarbeiter, der auch nicht sonderlich gut Deutsch verstand, überhaupt nicht wusste, wovon ich geredet habe......


       

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 9 Antworten