18 Antworten Neueste Antwort am 07.11.2017 20:11 von Peter B. RSS

    Mahnungsgebühr, weil Sky Paypal-Abbuchung nicht hinbekommt?

    gustavlebon

      Ich hatte drei Sky-Select-Sendungen gebucht und über Paypal bezahlt. Da mein Passwort aber aus Sicherheitsgründen zwischenzeitlich von mir geändert wurde, konnte Sky nicht abbuchen, obwohl sie die Leistung zur Verfügung gestellt hatte (Sky prüfte offenbar das korrekt Paypal-PW nicht). Jetzt habe ich eine Mahnung von infoscore mit 54, EUR Mahngebühr! Ich hoffe, dass sich schnell ein Moderator melden kann um mir bei der Klärung helfen zu können!

        • Re: Mahnungsgebühr, weil Sky Paypal-Abbuchung nicht hinbekommt?
          herbst

          Infoscore klingt eher nach Inkasso als nach Moderator.

          • Re: Mahnungsgebühr, weil Sky Paypal-Abbuchung nicht hinbekommt?
            jimgordon

            nur mal so als Verständnisfrage: was hat DEIN Passwort von Paypal damit zu tun, ob jemand von deinem Konto abbuchen kann oder nicht?

            Warum sollte MEIN PW für Meinen Kontozugriff Einfluss haben, ob jemand abbuchen kann oder nicht?

            • Re: Mahnungsgebühr, weil Sky Paypal-Abbuchung nicht hinbekommt?
              Peter B.

              Hallo gustavlebon,

              entschuldige bitte diese Unannehmlichkeiten. Ich versuche das Problem für Dich aus der Welt zu schaffen. Lasse mir dafür bitte in einer privaten Nachricht Deine Kundendaten zukommen. Ich brauche die Kundennummer, Dein Geburtsdatum und Deine aktuelle Anschrift bzw. den Namen der Bank.

              Wie Du mir eine private Nachricht senden kannst, erfährst Du hier: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

              Liebe Grüße, Peter

              • Re: Mahnungsgebühr, weil Sky Paypal-Abbuchung nicht hinbekommt?
                space_cc

                Inkasso für fehlgeleitete Sky Select-Bestellungen.

                Das ist ja interessant, weil wohl ein ganz aktuelles Problem im November.

                Ich habe Anfang November ebenfalls ein Schreiben einer Anwaltskanzlei mit einer Nachforderung über € 130 erhalten für ein Sky-Select-Ticket (über € 9,99) im August, das angeblich ebenfalls an  der PayPal Zahlung gescheitert ist.

                Eine Rechnung, Mahnung oder sonstige Anzeige des Vorgangs habe ich seit August weder von Sky noch von Paypal erhalten, weder per mail noch schriftlich noch auf einem anderen Weg. Sky Select kennt mich gar nicht, ich habe versucht, mich da einzuloggen und meinen Kontostand zu prüfen. Die kennen nicht mal meinen Namen.

                Mein eigentliches Sky-Konto dagegen ist seit Jahr und Tag ausgeglichen dank Einzugsermächtigung; Sky hat also alle meine Daten um eine Forderung über 9,99 einzuziehen bzw. mich zu erreichen.

                Die Hotline war völlig überfordert mit der Frage nach dem weiteren Vorgehen - ich solle mich doch bitte um alles kümmern.

                Aha, Sky hat ein (technisches?) Problem mit Zahlungen, ordentlichen Rechnugsverfahren und Mahnungen  und gibt die Forderungen an Inkasso-Anwälte weiter, mit denen sich der ahnungslose Kunde herumärgern soll?

                Wer bezahlt mir denn den Aufwand dafür? Bei einem Aufwands-Aufschlag von ca. 120 Euro für ein Mahnverfahren, das ungerechtfertigt ist, soll ich mich nun mit Zeit und Ärger um Klärung bemühen?

                Was noch schlimmer ist als der Vorgang an sich, ist die Tatsache, dass man bei Sky nicht mal im Ansatz kundenorientiert arbeitet.

                Eine Verbindung zu einem entscheidungsbefugten Mitarbeiter, der sich um das Problem kümmert (Erinnerung: das Problem liegt bei Sky!) wurde verweigert. "Ihr Problem, wir haben das weitergegeben, ich kann nichts für Sie tun"

                Dieses Verhalten ist gegenüber Bestandskunden eine Unverschämtheit.

                Bitte setzen Sie doch in die Hotline Hierarchie bei Sky auch Personen, die kundenorientiert Probleme lösen und das auch dürfen.

                Das ist die größte Servicewüste, die ich je erlebt habe und im Übrigen auch wirklich zum Schaden der Kunden.

                Ich möchte nicht wissen, wie viele Kunden diese Unsummen für Mahnverfahren bezahlen. Das ist ein Skandal.

                  • Re: Mahnungsgebühr, weil Sky Paypal-Abbuchung nicht hinbekommt?
                    jimgordon

                    Das Problem ist jetzt, dass Sky die Forderungen an ein Inkassobüro verkauft hat. Da kann Sky nichts mehr an der Sache an sich machen. Da musst Du dich erst einmal mit dem Inkassobüro auseinander setzen. Die sind für dich der Ansprechpartner.

                      • Re: Mahnungsgebühr, weil Sky Paypal-Abbuchung nicht hinbekommt?
                        space_cc

                        Nein, ich muss zum Glück überhaupt nichts.

                        Bzw. ich muss erst, wenn ich eine Anfrage oder einen Titel vom Gericht bekomme.

                        Das Problem ist die Sky-Routine, die Kunden in diese Auseinandersetzungen und Mahnverfahren treibt.

                        Man kann ja nicht einfach Forderungen "verkaufen", die man nie formal gestellt hat und/oder unberechtigterweise stellt.

                        Also gut, kann man schon versuchen, diese "Masche", aber dann muss man sich auch damit beschäftigen und darum kümmern, wenn man selbst den Fehler gemacht hat. Und offensichtlich bin ich ja nicht der Einzige?

                         

                        Wenn man solchen Verfahren nicht widerspricht, geht das immer so weiter. Aber gut, was erwarte ich auch von Sky;

                         

                        Ich hoffe nur, das auf Sky diese unfassbaren Fantasie-Mahngebühren dann auch zurückfallen; micht kostet das jetzt schon mehr als das vielfache des eingeforderten Betrags - an Nerven und Zeit.

                        Ich berichte mal, wie das ausgegangen ist - der Rechtsanwalt (ich hab natürlich da auch angerufen) hörte sich eigentlich ganz kooperativ an - so wie man das auch von vernünftigen Menschen erwartet....

                          • Re: Mahnungsgebühr, weil Sky Paypal-Abbuchung nicht hinbekommt?
                            muck

                            warten bis was von Gericht kommt und dann widersprechen, alles andere in Ablage P. Aber nur wenn alles bei Dir korrekt ist. Ich würde mich da auch nicht dran aufhalten, nicht bevor da etwas vom Gericht kommt. Das wäre ja meine wertvolle Lebenszeit die ich Sky schenke

                            • Re: Mahnungsgebühr, weil Sky Paypal-Abbuchung nicht hinbekommt?
                              jimgordon

                              natürlich musst du nix machen. Ich würde aber was machen. Willste einfach daheim sitzen und auf das Gericht warten? Ich könnte da nicht ruhig schlafen, mit dem Gedanken, dass jemand an meine Kohle will und ich nix dagegen versucht hab. Und natürlich  kann Sky so eine Forderung an das Inkassobüro verkaufen. Ob die Forderung gerechtfertigt ist oder nicht, das entscheidet ja dann im letzten Fall ein Gericht

                              Aber wenn ich was unternehmen will, dann ist nicht Sky mein Ansprechpartner, sondern das Inkassounternehmen, denn die stellen ja die Forderung.

                          • Re: Mahnungsgebühr, weil Sky Paypal-Abbuchung nicht hinbekommt?
                            Peter B.

                            Guten Abend space_cc,

                            wenn dem so ist, wie Du es beschreibst, dann kann ich mich nur dafür entschuldigen. Kannst Du mir zu Klärung des Sachverhalts Deine Kundendaten in einer privaten Nachricht mitteilen?

                            Ich brauche die Kundennummer, Dein Geburtsdatum und Deine aktuelle Anschrift bzw. den Namen der Bank.

                            Wie Du mir eine private Nachricht senden kannst, erfährst Du hier: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                            Es tut mir leid, dass Dir unser Kundenservice bisher nicht helfen konnte.

                            Liebe Grüße, Peter