1 Antwort Neueste Antwort am 30.10.2017 10:37 von Nadine S. RSS

    Fehlende Freischaltung nach Kundenrückgewinnung

    raikun

      Guten Tag, ich habe in letzter Zeit leider schlechte Erfahrungen im Bereich der Kundenrückgewinnung machen müssen.

       

      Nach fristgemäßer Kündigung des bestehenden Vertrages zum 30.11.17 erhielt ich am 09.10.17 den Anruf eines Sky-Kundenberaters welcher mir ein Angebot für die Verlängerung des Vertrages um 12 Monate offerierte. Dazu sollte ich kostenlos einen neuen Reciver erhalten.

      Bisher gebuchte Pakete waren bei mir Sky Entertaiment,  Cinema und das HD+ Paktet plus die vorhandene Zweitkarte.

      Dabei sollte sich mein Abo-Preis den fortbestand der gewählten Pakete und der Zweitkarte von derzeit knapp 67 Euro auf 53 Euro reduzieren.

      Reciver und Smartcard trafen am Freitag, den 13.10. bei mir ein, woraufhin ich den alten Reciver und die Smartcard zurück sandte.

      Bei der Sichtung der neuen Unterlagen wurde festgestellt, dass ich mit einem Monatsbeitrag von 120.98 Euro gebucht wurde.

      Da dies nicht der Absprache mit  dem Kundenbetreuer entsprach, rief ich sofort den Kundenservice an, dieser Anruf ergab den Ratschlag, dass ich monatlich die abgesprochenen 53 Euro überweisen soll und alles andere würde geklärt. Im weiteren Verlauf lässt sich die neue Smartcard bis heute nicht aktivieren, was auf die Klärung des Vertragsproblems zurückzuführen sein soll. Weitere telefonische Nachfragen und Anfragen per Mail führten bis heute nicht zur Klärung des Probleme, worauf ich immer wieder an die Zuständigkeit der IT-Abteilung verwiesen wurde. Eine Klärung könnte dort schon ein paar Tage dauern. Ein  erneuter Anruf am 24.10. führte zu der Feststellung des Kundenmitarbeiters, ich solle der Änderung widerrufen und dann weitersehen. Ich würde sicher einen Brief oder einen Anruf erhalten, der alles klären würde. Dann herrschte wieder Ruhe in der Kommunikation. Heute habe ich über den Sky-Chat mal höflich nachgefragt, in Wieweit eine Klärung des Problems mit meinem Vertrag und der Kundenrückgewinnung nun vorangeschritten ist. Ich erhielt die wenig tröstliche Antwort, dass der gesamte Vorgang noch bei der Fachabteilung liegt und ich mich noch gedulden müsse.

      Das Programm von Sky kann ich bis heute nicht über die neue Smartcard nutzen und werde von den Kundenbetreuern anscheinend nur auf die Rolle geschoben oder mit klugen Ratschlägen vertröstet.

      Mehrmalige schriftliche Anfagen über die Seite von service@sky.de wurden nur mit der Versicherung einer baldigen Antwort beantwortet.

      Ich bin es jetzt langsam Leid und hoffe fast, der Widerruf, den ich abgeschickt hatte, geht genauso in den Analen von Sky unter wie die versprochene Preisreduzierung für die kundenrückgewinnung. Ich weiß nicht ob das die richtige Methode ist, um langjährige Kunden an Sky zu binden.

      Vielleicht kann mir jemand bei dem Problem helfen oder ich muss leider auf Sky in Zukunft verzichten.