23 Antworten Neueste Antwort am 27.10.2017 09:24 von sur RSS

    Vertragsverlängerung statt Kündigung

    steffihagen

      Ich hin richtig sauer: im letzten jahr den Vertrag gekündig, jetzt ist die Kündigung angeblich bei sky nicht angekommen. Merkwürdig ist, dass uns in den letzten Wochen vom sky callcenter mehrfahr neue Verträge angeboten wurden...jetzt soll der vertrag ein Jahr weiter laufen für 70€. Und das trotz der eingeschränkten Bundesliga. Keinerlei Entgegenkommen seitens sky. Ich fühlemich abgezockt.

       

        • Re: Vertragsverlängerung statt Kündigung
          jimgordon

          hast Du eine schriftliche Kündigungsbestätigung? Das wäre DER Beweis

            • Re: Vertragsverlängerung statt Kündigung
              steffihagen

              Leider hab ich die nicht, ich hatte eine Mail gesendet. Künftig einfach alles per Einschreiben  

                • Re: Vertragsverlängerung statt Kündigung
                  jimgordon

                  hast Du evtl. im Ordner "gesendete Objekte" deines Mailprogramms noch den Beweis, dass du die Mail verschickt hast?

                  • Re: Vertragsverlängerung statt Kündigung
                    elcommunito

                    Bei Freemailern wie Web.de und GMX hast Du den gesendet Ordner auch wenn Du Dich über den Browser einloggst. Wenn Du da nix gelöscht hast, sollte die Mail noch da sein.

                      • Re: Vertragsverlängerung statt Kündigung
                        tronic

                        jimgordon und elcommunito

                        Selbst wenn die Mail noch im Ordner Gesendet liegt (wovon ich ausgehe) hat dies alleine keine Beweiskraft. Denn entscheidend ist nicht der Versand der Kündigung, sondern deren Eingang!

                        Den Eingang könntest Du bei einer Mail nur mit einer Lesebestätigung nachweisen. Daher sende ich meine Kündigung am liebsten per Fax. Das kostet mich nichts, es geht schnell und ich habe direkt ein Nachweis durch den Sendebericht.

                         

                         

                        Die Onlinekündigung habe ich noch nicht ausprobiert, da ich auf das Angebot mit dem Anruf beim Kundenservice eingangen bin und mir dort zu guten Konditionen eine Verlängerung um 23 Monate angeboten hat.

                        Ich würde die Onlinekündigung bevorzugen, aber rechtzeitig durchführen und wenn nicht rechtzeitig eine Kündigungsbestätigung kommt noch ein Fax oder Einschreiben nachschieben.

                          • Re: Vertragsverlängerung statt Kündigung
                            elcommunito

                            Da hast Du Recht.

                            Faktisch ist die Tatsache dass man keine "Could not be delivered" Bounce Nachricht vom Email Server des Empfängers kommt meist ein Indikator dafür, dass die Email angekommen ist.

                            Klar das Nichterhalten einer Nachricht kann man kaum beweisen und es wäre ja auch trotzdem nicht rechtssicher, aber:

                            1. Kann man das Senden der Email belegen, so lenkt Sky meist aus Kulanz ein, da sie wissen, dass

                            2. Ansonsten das Gericht in einer Verhandlung die Mail Logs von Sky für den entsprechenden Zeitpunkt einfordern könnte.

                            Also ich denke wenn die Threaderstellerin eine Versandbestätigung vorlegen könnte, würde das ein Mod sicher geradeziehen.

                             

                            Dein Hinweis macht absolut Sinn, da er anderen Mitlesern zeigt, dass man sich alleine auf Versand nicht verlassen sollte.

                             

                            Ich denke aber im Sinne des aktuellen Falls sollte man ein Vorlage der ausgehenden Mail zumindest versuchen.

                             

                            Irgendwie scheint die Dame aber eh in der Versenkung verschwunden zu sein.

                              • Re: Vertragsverlängerung statt Kündigung
                                tronic

                                elcommunito schrieb:

                                 

                                Faktisch ist die Tatsache dass man keine "Could not be delivered" Bounce Nachricht vom Email Server des Empfängers kommt meist ein Indikator dafür, dass die Email angekommen ist.

                                Da liegst Du falsch!

                                Keine Fehlermeldung zu bekommen heißt NICHT die Mail wäre angekommen und schon gar nicht sie wäre rechtzeitig angekommen. Das liegt an der Definition und Implementierung des SMTP-Protokolls.

                                 

                                1. Der Weg einer Email kann direkt vom eigenen SMTP-Server (wo man mit seinem Client/Webmailer die Email einliefert) direkt zum SMTP-Server des Empfängers gehen, aber das muss nicht so sein und ist auch in den seltensten Fällen so. Wenn nur einer der Server dazwischen ein Problem hat, dann kann die auf dem Server davor bis zu 4 Tage rumliegen bevor sie als unzustellbar zurück geht.
                                  Dann kann die Frist schon vorbei sein, wenn sie noch ankommt. ;-)

                                2. Man kann Emails auf verschiedene Arten an einem SMTP-Server ablehnen. Bei einem REJECT wird die Annahme verweigert und es kommt ein Bounce zurück, aber beim DISCARD wird so getan als wird die Mail agenommen und sie danach kommentarlos verworfen und gelöscht. Wobei ein Relay-Server normalerweise kein DISCRAD macht und die Annahme eher selten verweigert, weil die Mail z. B. von einem server auf einer Blacklist kommt.

                                 

                                Wenn Sky den Versand einer Mail aus Kulanz anerkennt, dann ist das fair. Aber darauf verlassen würde ich mich nicht.

                                 

                                PS:

                                Ich will hier nicht Klugscheißen, ich weiß es einfach, weil ich mich seit über 15 Jahren mit dem Thema Mailverkehr beschäftige (auch beruflich).

                                  • Re: Vertragsverlängerung statt Kündigung
                                    elcommunito

                                    Ich widerspreche Dir ja gar nicht.

                                    Bin selber IT-Mensch und kenne mich auch ein wenig mit dem Thema aus.

                                    Sicher weniger als Du, aber wohl genug um einschätzen zu können dass Du absolut Recht hast.

                                    Mein Punkt ist ja ein anderer:

                                    Kommt niemals (auch nicht nach einigen Tagen) ein Bounce, so könnte das als Indikator reichen, dass man Sky im Rahmen einer Gerichtsverhandlung in die Mail-Logs schauen lässt. Könnte. Muss nicht.

                                    Aber eine Bestätigung über eine gesendete Mail hat (möglicherweise um so eine Situation in einer Verhandlung zu vermeiden) schon oft für eine nachträgliche Anerkennung der Kündigung gereicht.

                                    Deswegen teile ich deine Empfehlung, bei Ausbleiben einer Eingangsbestätigung, unbedingt nachzubohren / Empfang sicherzustellen.

                                    Nur in diesem spezifischen Fall, wo das Kind ja nun schon in den Brunnen gefallen ist, würde ich dazu raten es wenigstens mit dem Sendebeleg zu versuchen.

                                     

                                    Was anderes: Kriegt man, wenn man Sky anmailt, nicht eine automatisierte "Ihr Anliegen ist bei uns eingetroffen" Mail? Wäre das nicht auch ausreichend / hilfreich?

                                      • Re: Vertragsverlängerung statt Kündigung
                                        tronic

                                        elcommunito schrieb:

                                         

                                        Was anderes: Kriegt man, wenn man Sky anmailt, nicht eine automatisierte "Ihr Anliegen ist bei uns eingetroffen" Mail? Wäre das nicht auch ausreichend / hilfreich?

                                        Keine Ahnung, ob Sky bei jeder eingehenden Mail eine Auto-Response schickt, aber wenn Sky dies tut und darin auch der Betreff der Mail erwähnt wird (z. B. "... Kündigung ... Sky ..."), dann sollte das zusammen mit der gesendeten Mail mitg gleichem Betreff ein eindeutiger nachweis sein.

                              • Re: Vertragsverlängerung statt Kündigung
                                muck

                                Du wirst Sky jetzt schon irgendwie beweisen müssen das Du gekündigt hast.

                            • Re: Vertragsverlängerung statt Kündigung
                              Dorina N.

                              Hallo steffihagen,

                              ich verschaffe mir gerne einen Überblick und schaue nach, ob ein schriftlicher Kündigungswunsch vorliegt. Lasse mir bitte Deine Kundennummer in einer direkten Nachricht zukommen.

                              So erreichst Du mich: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                              Viele Grüße, Dorina

                              • Re: Vertragsverlängerung statt Kündigung
                                s.m.becker

                                Für alle dir kündigen wollen:

                                 

                                Macht das Online!

                                 

                                Geht in Euren Account und sucht Euch das Online Formular. Es ist gut versteckt, man muss sich mit etwas Geduld durchklicken. Wenn Ihr es gefunden habt, seit Ihr mit ein paar Klicks vom Vertrag befreit und bekommt auch innerhalb von 24 Stunden eine Bestätigungsmail. Ich habe auch gerade gekündigt; der Preis bleibt gleich, die Leistung nimmt immer mehr ab.