43 Antworten Neueste Antwort am 11.10.2017 22:48 von dirkozoid RSS

    Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell

    wassolldas

      HI

       

      ich bin mehrere Jahre sky Kunde und wollte durch den Wegfall einiger Bull Sachen kündigen. Das habe ich getan und mir wurde ein Angebot unterbreitet. Ich habe angerufen und ein neues Angebot angenommen.

       

      Nun kommt die Dreistigkeit von sky und ich denke hierbei kann es auch rechtlich wirklich Probleme geben.

      Ich habe ein schreiben von sky indem steht dass ich das komplette Angebot erhalten und es KEINE aktivierungsgebühr kostet. Das wurde mir am Telefon nochmals bestätigt. Heute kommt mein neuer Vertrag und da steht 25 Euro Aktivierung.

       

      Ich bin fast ausgerastet. Wie dreist und frech kann ein Unternehmen sein. Denkt sky die Kunden sind alle naiv und dumm? Wie kann ein Unternehmen sich hinstellen und schriftliche und telefonische Zusagen machen und dann nicht einhalten. Mit welchem Kalkül geht man hierbei vor.

       

      Für mich ist dieses Vorgehen kriminell und sollte diese Art und weise bei sky praxis sein kann ich nur sagen es tut mir jeder Kunde leid der auf sky reingefallen ist. Die Konkurrenz ist da und durch solche Aktionen, den Kunden um 25 Euro zu betrügen und dafür auf ein 24 Monats Abo zu verzichten kann ich nicht nachvollziehen. Aber scheinbar braucht sky keine Kundenbindung. Scheinbar ist euch die konkurenz nicht stark genug.

       

      SIe merken ich bin einfach richtig wütend und ich wiederhole mich. Durch 25 Euro habt ihr ein 24 Monatsabo verloren. Chapeau!!!

       

      WIderruf ist unterwegs und mich nochmal von sky zu überzeugen oder jmden sky zu empfehlen wird sehr sehr schwer.

        • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
          klabauter

          Statt dich groß aufzuregen hättest du dich auch schlicht nochmal an den Kundenservice wenden können oder hier einen Moderator auf das Problem "ansetzen" können. Ich bin mir sicher dir wäre geholfen worden. Also nur so als Tipp auch für andere Lebenslagen: Erstmal kühlen Kopf bewahren und nicht in allem gleich Verschwörung/Betrug/Absicht vermuten.

            • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
              stephan1

              Wut und Frust sollten in der Tat erst einmal abklingen, bevor ich mich in einem öffentlichen Forum melde. Mit ein wenig Geduld und Nachdenken wäre eine Lösung schnell erfolgt.

              Was aber überhaupt nicht passt, ist, dennoch die Tür zu einem erneuten Abo einen Spalt breit offen zu lassen (schon gar nicht mit der an den Tag gelegten Tonart).

              • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                wassolldas

                ich habe nicht um einen Rückruf von sky gebeten. Sie haben mich angeschrieben und wollten etwas von mir. Ich bin darauf eingegangen und stehe nun als idiot da der hier abgezockt wird? Ich vermute keine Verschwörung oder sonstiges. Ich vermute knallhartes Kalkül. Und mein letzter Satz ist genau damit gemeint. Wenn sky nochmal was von mir will dann auf keinen Fall in der Art und Weise. denn was wäre hätte ich mir das nicht genau durchgelesen und nur auf den netten sky Mitarbeiter mich verlassen? Genau Widerruf vorbei und ich muss zahlen. und dann muss ich die kostenpflichtige Hotline nutzen um mein Anliegen zu klären.

                  • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                    stephan1

                    Ungerechtfertigte Aktivierungsgebühren werden vom System automatisch in einer der nächsten Abrechnungen korrigiert (wurde in irgendeinem Thread dieses/ letztes Jahr geschrieben), auch ein Mod. kann sich darum kümmern.

                    Begriffe wie "Abzocke" und "kriminell" sind fehl am Platz.

                      • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                        wassolldas

                        dein Wort in gottes ohr. Gibst du mir das schriftlich?

                          • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                            stephan1

                            Wozu? Du hast doch schon widerrufen .

                             

                            Du willst doch nicht etwa bei diesem "kriminellen" und "abzockendem" (deine Worte) Unternehmen bleiben, oder bist du doch ein wankelnder Abonnent ohne Rückgrat?

                              • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                wassolldas

                                ja habe ich. denn Du schreibst ja sehr pro sky und kannst es auch nicht garantieren dass meine Gebühr erlassen wird. Also bleibt mir ja nichts anderes übrig. und auf deine Bemerkungen. Ich bin seit mehreren Jahren sky Kunde und war es auch aus Überzeugung. dann musst du keine Ironie an den Tag legen. Ich hatte auch verlängert. Aber wie gesagt. Mir wurde etwas anderes versprochen. Und wenn du so uberzeugt bist wieso legst du nicht für sky deine Hand ins Feuer? Ist ganz einfach. Ich zieh meinen Widerruf zurück und du garantierst mir das alles ohne Mehrkosten für mich auf der Rechnung passt. Ohne dass ich stundenlang E-Mails schreiben und Hotlines anrufen muss.

                                 

                                deal?

                                  • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                    stephan1

                                    Wie alt bist du? 12?

                                    Das hat nichts mit "pro Sky", sondern mit gesundem Menschenverstand zu tun.

                                    Du wirfst mit Anschuldigungen/ Behauptungen um dich und bei Gegenwind bist du beleidigt. Dieses Forum ist nicht gedacht, dass jedermann auf Sky eindrischt und du kannst davon ausgehen, dass ich hier im Forum schon unzählige kritische Statements abgegeben habe. Im Gegensatz zu dir wähle ich eine Tonart, die eines Erwachsenen würdig ist.

                                      • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                        wassolldas

                                        wo bin ich beleidigt? Aber lassen wir das so. Wo habe ich ein problem mit Gegenwind. Lassen wir mal so stehen.

                                        Das Netz und auch diese Seite sind voll mit Problemen bei der Verlängerung am Telefon. Ich behaupte das sky dabei Kalkül hat und klar kann ich das nicht beweisen aber die Menge an beschweren sollte sky dann mal angehen. Schulung Mitarbeiter. Neue Software die fehlerfrei arbeitet usw. Wenn Ich im Job eine Zusage gegenüber einem client mache und diese dann nicht einhalte habe ich ein Problem. Oder einer meiner Mitarbeiter. Ach ja ich bin nicht 12. ich bin nur schwer enttäuscht. Man muss keine Beleidigungen starten um seine Position hervorzuheben. Ich denke das gehört ebenso zu einer guten Tonart.

                                         

                                        ich denke das hat einfach keinen Sinn. Du bist nicht der Betroffene und musst den Schaden tragen oder mit Zeit und Nerven ausbügeln. daher bist du einfach nicht in meiner Situation. Und mir geht es nicht um 25 Euro. Mir geht es darum als Kunde fair behandelt zu werden  So wie ich meine Kunden behandel. Und bei mehrfachem Nachfragen und mehrfacher Bestätigung und dennoch falscher Vertragsdaten kann und will ich leider nicht von Zufall ausgehen oder sky Mitarbeiter sind sehr sehr schlecht geschult im Umgang mit ihrem System.

                                         

                                        und ich lasse mich gerne belehren dass ich falsch liege und nur zu dumm bin den Vertrag zu lesen. Dann nehme ich alles zurück und entschuldige mich. Dazu stehe ich. Aber aktuell bin ich der „Kunde“ der unzufrieden ist.

                                • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                  bvbrulez90

                                  Das ist Blödsinn was du schreibst. Bei mir war das auch nicht der Fall und ich wurde auch um die Aktivierungsgebphr betrogen.

                                • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                  klabauter

                                  1. Jeder Sky-Kunde stimmt den Rückholangeboten von Sky explizit zu. Willst du das nicht, dann widersprich dem einfach. Soviel zu deinem "Die wollten was von mir, nicht ich von denen"-Argument.

                                  2. Wer sich seine Verträge nicht durchliest, der ist schlicht selbst Schuld. Sorry, klingt doof, aber das ist die Realität. Eine gewisse Sorgfalt trägst du selbstverständlich auch bei einem Vertragsschluss.

                                  3. Du hättest, nachdem ein Moderator das geändert hätte, wie jeder andere auch, dessen Vertrag hier korrigiert wurde (und das waren allein beim letzten Rückholangebot nicht wenige) eine erneute Vertragsbestätigung bekommen, hättest es also "schwarz auf weiß", wie man so schön sagt, gehabt.

                                  4. Hier mit Worten wie Betrug oder kriminell zu hantieren halte ich für deutlich fehl am Platz. Jedenfalls aber lehnst du dich damit sehr weit aus dem Fenster, solltest du auf diese Aussagen festgenagelt werden.

                              • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                manfreda

                                Hast du vielleicht einfach ein Schreiben bekommen, wo drin stand, dass die Aktivierungsgebühr bis zum 09.10. erlassen wird und du hast erst am 10.10. verlängert? So kann das auch entstehen.

                                  • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                    wassolldas

                                    ich schreibe nur vom Handy unterwegs. Daher auch diese Bescheide Autokorrektur. Das kann ich aktuell nicht prüfen aber ich habe das am Telefon nochmal explizit mir bestätigen lassen und es wurde mir auch vorgelesen. Muss bei Telefon keine Bandaufnahme erstellt werden? Dann würde man es nachvollziehen.

                                      • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                        markusschmidt

                                        Hey, wenn du immer noch unterwegs bist, dann ab zur Kripo und Anzeige wegen Betrug erstatten. Diesen Kriminellen (wie du Sky selbst beschreibst) muss endlich das Handwerk gelegt werden! Also, worauf wartest du? Gib bitte Bescheid, was aus deiner Anzeige geworden ist.

                                        Viel Erfolg!!!!

                                        Grüße

                                        Markus

                                        • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                          manfreda

                                          Nein, eine Bandaufnahme muss nicht erstellt werden und wird auch nicht erstellt. Es werden vereinzelt zu Schulungszwecken Gespräche aufgenommen, die werden aber selbstverständlich nicht zur "Beweisführung" genutzt. Das dürfte man gar nicht. Genau aus dem Grund gibt es das Widerrufsrecht, da der Vertrag ja auch nicht unterschrieben werden muss.

                                           

                                          Der CCA kann auch ganz leicht das "gültig bis 09.10." überlesen haben und ist dann davon ausgegangen, die Aktivierungsgebühr fällt nicht an. Alles möglich.

                                            • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                              apwbd

                                              manfreda schrieb:

                                               

                                              Nein, eine Bandaufnahme muss nicht erstellt werden und wird auch nicht erstellt. Es werden vereinzelt zu Schulungszwecken Gespräche aufgenommen, die werden aber selbstverständlich nicht zur "Beweisführung" genutzt. Das dürfte man gar nicht.

                                              Doch das darf man! Es ist bei seriösen Unternehmen auch Gang und Gäbe, vom Mobilfunkanbieter bis zu Stadtwerken wird diese Möglichkeit rege genutzt.

                                              Nur unser geliebter Pay TV Anbieter verweigert sich da konsequent dagegen.

                                                • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                  wassolldas

                                                  genau. Bei der Telekom wird gesagt es wird eine aufnahme gestartet und dann alles vorgelesen und man kann selber nochmal nachfragen uns es sich bestätigen während der Aufnahme.

                                                  • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                    manticore

                                                    Da muss ich dich leider enttäuschen, auch die Telekom (oder auch O2 und andere Unternehmen) haben den Zusatz "zu Schulungszwecken" (oder ähnliche Formulierungen) in Ihren Ansagen. Bei KEINEM Unternehmen werden die Aufnahmen zu Beweiszwecken gesichert. Das macht schon alleine aus administrativer Sicht keinen Sinn.
                                                    Zudem hat der Kunde IMMER die Möglichkeit bei Gesprächen der Aufzeichnung zu widersprechen. Und was ist dann??

                                                      • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                        apwbd

                                                        Ich muss dich leider enttäuschen: wenn ich bei Vodafone telefonisch einen Vertrag abschließe, wird eine Sprachaufzeichnung angefertigt, bei der der CCA die Vertragsbestandteile vorliest und ich als Kunde diese bestätige.

                                                        In meinem Beitrag ging es außerdem nicht explizit um die Telekom, die kenne ich nämlich aktuell nicht. Es ging darum, dass die Möglichkeit zur Sprachaufzeichnung besteht und auch von Unternehmen entsprechend genutzt wird.

                                                        Deine Aussage

                                                        manticore schrieb:

                                                         

                                                        Bei KEINEM Unternehmen werden die Aufnahmen zu Beweiszwecken gesichert. Das macht schon alleine aus administrativer Sicht keinen Sinn.

                                                        ist schlichtweg falsch! FALSCH!

                                                          • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                            badvan

                                                            Dito bei manchen Stromanbietern!

                                                            • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                              manticore

                                                              Wenn du meinst, das Vodafone das macht zur Beweissicherung, dann bleib bei Deiner Meinung. Was macht Vodafone, wenn der Kunde der Aufzeichnung nicht zustimmt?
                                                              Zudem: Auch ich bin Vodafone-Kunde, zumindest was Internet und Telefon angeht, und höre da die Ansage nur VOR dem eigentlichen Gespräch - Und bisher hat auch noch kein CCA von Vodafone gesagt, so ich zeichne das Gespräch ab jetzt auf, damit wir auf der sicheren Seite sind.

                                                               

                                                              Und ob du nun jetzt trotzig falsch großscheibst oder nicht. Unternehmen mit einer sehr großen Kundenzahl machen die Aufnahmen nicht zur Beweissicherung - erst recht nicht die, die Ihre Kundenhotline von einem externen Call Center managen. Und, sorry, aber das macht nun mal Vodafone (Eines dieser Call Center ist z.B. KiKxxl mit Standorten in Osnabrück, Bremen, Bochum und Dortmund).
                                                              So ist es auch bei bei vielen anderen Anbietern (z.B. Telekommunikation).

                                                                • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                                  apwbd

                                                                  Ich schreib jetzt ganz TROTZIG gar nicht mehr mit dir, schade um meine Zeit.

                                                                   

                                                                  schmoll.gif

                                                                    • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                                      ibemoserer

                                                                      @ manticore

                                                                       

                                                                      Mein Autoversicherer hat dies bei einer Änderung meines Vertrages letztens auch so gemacht.

                                                                       

                                                                      Der Mitarbeiter hat nach dem Gespräch mit mir was ich ändern möchte eine " Aufnahme" der Abmachung getätigt.

                                                                      Dazu hat er seinen Namen ausgesprochen und mir meine Daten wie Name, Adresse und Vetragsnummer vorgelesen und ich musste dann diese Daten mit einem "Ja" bestätigen. Dann wurde die Änderung des Vertrages vorgelesen und das dies so richtig sei musste ich wiederum mit einem "Ja" bestätigen.

                                                                       

                                                                      Da dies das erste mal war das ich sowas erlebte habe ich gleich mal gefragt warum dies gemacht wird.

                                                                       

                                                                      Der Mitarbeiter hat mir erklärt das ich jetzt eine schriftliche Bestätigung der Änderung bekomme. Steht da was drin mit dem ich nicht einverstanden bin und ich glaube es so nicht besprochen zu haben wird die Aufnahme als Beweis angeführt.

                                                                      Wenn ich die schrifltiche Bestätigung aber nicht reklamiere weil alles stimmt wird diese Aufnahme nach ein paar Wochen automatisch vom System gelöscht.

                                                                       

                                                                      So wurde mir das erklärt und ist für mich auch absolut nachvollziehbar.

                                                                       

                                                                      Hier generell zu behaupten das es sowas  bei " keinem Unternehmen"  gibt ist einfach falsch.

                                                                        • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                                          manticore

                                                                          Da stellt sich mir die Frage: Hat er Dich vor der Aufnahme denn auch gefragt oder einfach nur gesagt: "So ich zeichne das dann mal zu auf"? Denn wichtig ist, auch wenn ein Gespräch zur aufgezeichnet wird- egal zu welchem Zweck -, muss der Kunde dem ganzen zustimmen und ablehnen. Und rechtlich gesehen muss er dich auch VORHER über den Zweck der Aufnahme informieren. Denn Gesprächaufzeichnungen haben zwei Aspekte: Den Datenschutzrechtlichen und den Strafrechtlichen.

                                                                           

                                                                          Wenn der Mitarbeiter es Dir so erklärt hat, klingt es zwar stimmig, macht aber keinen Sinn. Denn auch hier handelt es sich um ein Fernabsatzgesetzt bzw. ein Versicherungsgeschäft. Und auch hier gilt 14 Tage Widerruf (Das nicht nur per Fernabsatzgesetz geregelt ist, bei Versicherungen sogar noch per VVG) - Womit die Aufzeichnung das Widerrufsrecht NICHT aushebeln kann.

                                                                           

                                                                          Was das Vorhalten von Daten angeht, das mag stimmen, klingt aber nicht stimmig. Was ist,. wenn nach den zwei Wochen doch ein Aspekt aufkommt, der so nicht festgehalten wurde (z.B. schwammige Formulierung). Dann ist die Aufnahme weg. Und ich denke, wenn Sie zur Beweisführung dienen soll, sollte sie nur länger als ein paar Wochen vorgehalten werden.

                                                                          • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                                            sonic28

                                                                            Hallo Ibe Moserer,

                                                                             

                                                                            du schreibst folgendes:

                                                                            Mein Autoversicherer hat dies bei einer Änderung meines Vertrages letztens auch so gemacht......

                                                                            Was du da berichtest, ist mir zuletzt im März 2017 bei 1&1 auch passiert. Da ich beim VDSL (100er Leitung) den Tarif gewechselt hatte, um eine niedrigere Grundgebühr im Monat zu haben, und dadurch wieder eine Mindestvertragslaufzeit mit Rabatten eingegangen bin, hat der Mitarbeiter am Telefon gezielt eine Bandaufzeichnung gestartet, wo er alles (inklusive seinem Namen) noch einmal erwähnt hat, was ich jedesmal mit Ja bestätigen musste. Das war mir auch im Jahre 2012 passiert, als ich bei 1&1 in Sachen DSL ein Neukunde wurde. Wo ich im Jahre 2014 auf die 50er Leitung und im Jahre 2015 auf die 100er Leitung wechselte, wurde jedesmal solch eine Bandaufzeichnung getätigt. Und jedesmal hat der Mitarbeiter mir zu Anfang gesagt, dass er jetzt zu dem ganzen eine Bandaufzeichnung startet und ich ihm die ganzen neuen Vertragsbestandteile noch einmal bestätigen solle, wenn das, was er mir dann sagt, korrekt sei.

                                                                             

                                                                            Gruß, Sonic28

                                                                              • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                                                wassolldas

                                                                                und warum macht sky das nicht? Dann wären ja die Kunden am Telefon sauber informiert und es gibt keine Diskussion wie hier grad.  Und da schließt sich mein Kreis. Ist das mit Absicht nicht gewollt?

                                                                                  • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                                                    ziggy4711

                                                                                    Hallo wassolldas, natürlich hast Du Recht, wenn Du Unstimmigkeiten anprangerst. Das hätte ich auch. Für mich ist auch kleines Geld ein Betrag, für den der Eine oder Andere je nach Job mehr oder weniger hart arbeiten muß.

                                                                                    Auch korrekt, dass Du das hier anprangerst und diesen Beitrag geschrieben hast.

                                                                                    Ich bin kein Sky Mitarbeiter oder ProSky Schreiber aber die Worte Betrug und Abzocke werden heute bei Unstimmigkeiten aller Art schnell in den Mund genommen oder geschrieben. Ich würde nicht gleich mit (Wort)Kanonen nach Spatzen schießen.

                                                                                    Ich hoffe, dass sich die Dinge noch in Deinem Sinne klären lassen...

                                                                                • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                                                  herbi100

                                                                                  Auch bei diesen Unternehmen wird es zu Unstimmigkeiten kommen und

                                                                                  ja, ist eine Möglichkeit telefonisch abgeschlossene Abmachungen zu überprüfen.

                                                                                   

                                                                                  Der andere Weg ist, wenn dem Kunden etwas nicht passt, soll er einfach widerrufen.

                                                                                  Ist eine schöne, saubere Lösung, völlig einfach, braucht nicht mal ein Begründung.

                                                                                   

                                                                                  Warum sich dann hier welche im Forum mit Abzocke, Betrug, Kriminell usw. melden müssen, keine Ahnung.

                                                                                   

                                                                                  Auch mir wurden schon falsche Schuhe oder andere Artikel zugesendet,

                                                                                  vermutet man da Betrug, das ich als Kunde es nicht merke, den falschen Artikel zugeschickt bekommen zu haben,

                                                                                  evtl. erst nach der Widerrufsfrist? Vermutet man da eine Masche??

                                                                                   

                                                                                  Nicht immer ist etwas auch lösungswert, nur weil sich welche martialisch dazu äußern.

                                                                                   

                                                                                  Täglich werden unzählige Verträge widerrufen, aus den unterschiedlichsten Gründen, ist völlig normal,

                                                                                  interessiert auch keinen Menschen.

                                                                                  Warum man sich dann so aufregt,

                                                                                  wenn einige tausend Verträge bei Sky widerrufen werden,

                                                                                  weil etwas falsches drinnen steht (aus verschiedenen Gründen), keine Ahnung.

                                                                                  Sky regt sich doch auch nicht auf, wenn Kunden am Telefon Verträge abschließen und dann ohne Gründe widerrufen.

                                                                                   

                                                                                  Ist das so ein Märtyrersyntrom??

                                                                                  Noch dazu, weil überhaupt keiner bei den Telefonaten dabei war.

                                                                                   

                                                                                  Unzählige Verträge werden nicht ordentlich abgewickelt, von Kunden,

                                                                                  da wird einfach nicht bezahlt usw., damit müssen Unternehmen auch leben,

                                                                                  denke, da könnte Sky auch viele Foren mit solchen Fällen füllen.

                                                                                  Sind deshalb alle Kunden unseriös???

                                                                                   

                                                                                  Das ist das reale Leben, da gibt es bei 10 Millionen Telefonaten eben auch Probleme.

                                                                                  Ist überall im Leben so.

                                                                                   

                                                                                  Da kaufen welche Tickets bei Air Berlin und jetzt? Pech gehabt,

                                                                                  Da bauen Leute Häuser,zahlen etwas an, die Baufirma geht Pleite, Pech gehabt,

                                                                                  Da kaufen Leute Aktien, werden nicht richtig beraten, Geld weg, Pech gehabt.

                                                                                  Usw.

                                                                                  Bei Sky steht etwas falschen im Vertrag,

                                                                                  einfach widerrufen, so schön, kundenfreundlich und einfach kann die Welt sein.

                                                                                   

                                                                                   

                                                                                  Ich bin da froh, das ich selbständig bin,

                                                                                  wenn ein Kunde in eins meiner Studios kommen würde und mir Betrug, kriminelles Verhalten, Abzocke vorwerfen würde,

                                                                                  .............................

                                                                                  Aber im Internet einfach etwas zu behaupten ist ja leicht und wird von machen auch gern übernommen,

                                                                                  je lauter einer schreit um so wichtiger kommt er sich evtl. vor.

                                                                                   

                                                                                  Muss jetzt weiter frühstücken

                                                                                  Alles nicht so ernst nehmen, ist nur meine Meinung, also nichts wichtiges

                                                                              • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                                                badvan

                                                                                Wenn der Kunde nicht zustimmt kommt auch kein Vertrag/Änderung zustande...

                                                                  • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                                    bvbrulez90

                                                                    Da hast du 100prozentig Recht! Bei mir ist genau das gleiche passiert. Das ist bewusste Abzocke und berügerisch zu gleich.

                                                                    • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                                      onzlaught

                                                                      Du glaubst an ein Verbrechen und kommst

                                                                      in das Forum des vermeintlichen Verbrechers?

                                                                       

                                                                      Ich wäre zur Polizei gegangen.

                                                                        • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                                          wassolldas

                                                                          ich sagte dass ich das so sehe. denn es ist kein Einzelfall. Dann sollte sky ihre mitarbeiter schulen, wenn es kein Kalkül ist. Dann tut es mir um die Mitarbeiter leid die keine Schulung oder Einarbeitung erhalten, dass sky dafür kein Geld hat.

                                                                           

                                                                          Und ich wiederhole mich hier. Es geht niemand auf das Problem ein sondern auf meinen provokanten Beitrag. Das zeigt mir eben dass mejn Problem scheinbar kein Zufall ist sondern bekannt und der mod ja immer schnell reagiert wenn man denn sorgfältig alles prüft und immer widerspricht. Und der Vergleich bzgl Schuhe geht hier nicht. Denn ich habe nicht selber mir das Angebot ausgesucht sondern so angeboten bekommen und dann habe ich etwas anderes erhalten. Und wenn ich den vertrag im guten Glauben so hingenommen hätte wäre es spannend was sky macht um ihre Gebühr zu bekommen. Mahnung anzeige? Rechtliche Schritte? Ich weiß es nicht aber ich glaube sky kommt nicht einfach daher und sagt. Hast recht tut uns leid. Hier ist dein Geld.

                                                                            • Re: Gezielte Abzocke bei Sky.  Das ist doch kriminell
                                                                              Didi Duster

                                                                              Deine Verärgerung ist generell nachzuvollziehen, da Sky gerade was die Aktivierungsgebühr betrifft, die Versprechen, diese zu erlassen, oft nicht einhält. Es ist dann schwierig nachzuvollziehen, was bzgl. des jeweiligen Abos hinterlegt worden ist.

                                                                              Da du bereits deinen Widerspruch 'rausgeschickt hast, wird sich wohl auch kein Moderator mehr dazu äußern (wollen).

                                                                              Provokante Beiträge sind natürlich generell nicht verboten, aber du siehst, dass sie in der Regel stark polarisieren und im Endeffekt das eigentliche Thema vergessen wird!