9 Antworten Neueste Antwort am 08.10.2017 18:24 von lecker_dominostein RSS

    Nicht eingehaltene Zusage bei Vertragsveränderung

    lecker_dominostein

      Hallo zusammen.

       

      ich bin so dermaßen verärgert und angefressen wegen Sky! Es ist einfach zum Schreien und obwohl es wahrscheinlich sinnlos ist, möchte ich trotzdem hier etwas Luft ablassen.

       

      Ich hatte meinen Vertrag fristgerecht gekündigt. Nach mehreren Briefen, Mails und Anrufe mit Rückhohlangebote habe ich am 22.08. meinen Vertrag telefonisch verlängert. Dabei habe ich die Zusage erhalten, dass mein Vertrag (Welt+Film+Sport+BuLi+HD) bei gleichbleibendem Preis um die "Sky Box-Sets" erweitert wird. Gleichzeitig habe ich einen UHD-Receiver bestellt, mit dem ich nur Ärger hatte.. Aber das ist eine andere Leidensgeschichte!

      In dem Gespräch habe ich die Dame drei Mal um Bestätigung gebeten (was auch geschah), dass die Box-Sets nun Bestandteil des Abo sind, in der Hoffnung, das Gespräch würde aufgezeichnet werden. Wie naiv ich doch war...

      Als ich dann drei Tage später mal wieder TVen wollte, musste ich feststellen, dass die Box-Sets nicht in meinem Abo enthalten sind. Eine Hotline Mitarbeiterin sagt mir dann, dass sie davon nichts wisse, und ich hätte meinen Vertrag, so wie er war, ganz normal verlängert! Sie hat mir quasi unterstellt, ich würde lügen und nachträglich mehr raus holen wollen, als mir zu stünde. Auf die Bitte das Gespräch vom 22.08 zu überprüfen, sagte sie die Gespräche würden nicht aufgezeichnet werden. Weiter wolle sie auch nicht diskutieren und ich müsste für die Box-Sets extra zahlen.

      Daraufhin habe ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht, den Sachverhalt ausführlich beschrieben und um eine Stellungnahme gebeten. Die Antwort war ein lapidares Schreiben frei nach dem Motto "Schade, dass Sie gekündigt haben. Falls Sie es sich anders überlegen wollen, rufen Sie uns an".

      Also habe ich Hotline nochmal kontaktiert und hatte eine Dame aus der Fachabteilung dran. Ihr habe ich alles nochmal erzählt. Sie war sehr verständnisvoll und bestätigte, dass diese Vorgehensweise leider häufig vorkommt. Es würden Leute am Telefon sitzen, die um jeden Preis Vertragsabschlüsse generieren wollen, und wenn es sein muss auch mit falschen Zusagen!

      Das ist schon mal der erste Hammer: Sky kennt also diese Praxis und toleriert sie auch noch!!!

      Ferner sagte sie, ich solle mein Anliegen der "Beschwerdestelle" von Sky mitteilen, die würden mir da weiterhelfen. Also, das ganze Spiel nochmal: Ich habe eine weitere ausführliche Mail verfasst (an Service@sky.de und in der Betreffzeile um die Weiterleitung an die Beschwerdestelle gebeten, so wie es die Dame angewiesen hatte) und um eine Stellungnahme gebeten.

      Und seit dem stellt sich Sky tot!

      Ich muss dazu sagen, dass das nicht meine erste negative Erfahrung bei einer Vertragsverlängerung / Rückhohlangebot war. Ich war 17 Jahre Premiere/Sky-Kunde und immer wieder wurden Zusagen gemacht, von denen danach niemand etwas wusste.

      Wieso werden Gespräche nicht ordentlich protokolliert und dokumentiert? Wieso muss man immer wieder gegen Windmühlen ankämpfen? Wieso ist dieses Forum (und andere) voll von unzufriedenen Kunden, die das gleiche Problem haben? Sind das wirklich "einmalige Fehler"? Mein Lehrer sagte immer: Fehler machen ist nicht schlimm. Den gleichen Fehler wiederholen dagegen schon! Hat denn noch nie ein Sky-Mitarbeiter irgendwas bei Amazon bestellt und erfahren was Kundenservice wirklich bedeutet?

      Es ist sehr traurig, wie Sky mit Kunden umgeht. Aber als Monopolist kann man sich das wohl erlauben.

      Ob sich das jemand durchliest, der wirklich was zu sagen hat und Veränderungen anstoßen kann wage ich stark zu bezweifeln. Trotzdem hatte ich das Gefühl, mich mitteilen zu müssen.

       

      Beste Grüße
      D.L.

        • Re: Nicht eingehaltene Zusage bei Vertragsveränderung
          herbi100
          Also habe ich Hotline nochmal kontaktiert und hatte eine Dame aus der Fachabteilung dran. Ihr habe ich alles nochmal erzählt. Sie war sehr verständnisvoll und bestätigte, dass diese Vorgehensweise leider häufig vorkommt.

          Natürlich diskutiert keiner mit Dir, was am Telefon besprochen wurde und man gibt Dir einfach Recht.

          Wieso werden Gespräche nicht ordentlich protokolliert und dokumentiert?

          Macht Sky halt nicht, was wäre wenn in dem Protokoll nichts von Box Sets stehen würde?

          Wieso muss man immer wieder gegen Windmühlen ankämpfen?

          Du hast das Schwert des Widerrufs und Sky wird nicht jeden Fall überprüfen, wer was am Telefon besprochen hat,

          was wenn der Mitarbeiter (falls er sich überhaupt erinnert, etwas völlig anderes sagt)

          Wieso ist dieses Forum (und andere) voll von unzufriedenen Kunden, die das gleiche Problem haben? Sind das wirklich "einmalige Fehler"?

          Warum? Weil sich hier zu 99% Kunden melden, wo etwas schief gelaufen ist,

          Wenn ein Vertragsabschluss klappt und der Kunde ist zufrieden, wird er sich kaum hier anmelden

          und das mitteilen.

          Hat denn noch nie ein Sky-Mitarbeiter irgendwas bei Amazon bestellt und erfahren was Kundenservice wirklich bedeutet?

          Auch da gibt es Foren, wo Probleme geschildert werden.

          Es ist sehr traurig, wie Sky mit Kunden umgeht. Aber als Monopolist kann man sich das wohl erlauben.

          Monopol? Ich höre hier immer, das es genügend Alternativen gibt, aber gut, ist ja egal.

          Ob sich das jemand durchliest, der wirklich was zu sagen hat und Veränderungen anstoßen kann wage ich stark zu bezweifeln.

          Nein, dass nicht,

          aber es wird sich ein Moderator hier alles durchlesen und bei Dir melden,

          Soweit ich weis, gibt es das Box Set nur in Verbindung mit dem Entertainment Paket und nicht mit Sky Welt.

          Darum empfehle ich jedem Kunden vorher zu schauen, was für Pakete er will und braucht um das zu bekommen, was er will.

           

          Warte einfach, bis sich ein Moderator bei Dir meldet, der kann es Dir besser erklären und evtl.

          kann er mit Dir zusammen eine Lösung erarbeiten, die für Dich akzeptabel ist.

           

          Viel Glück

          • Re: Nicht eingehaltene Zusage bei Vertragsveränderung
            lecker_dominostein

            Hallo,

            wäre es bitte möglich, dass sich hier ein Moderator einklinkt?

             

            Vielen Dank

            D.L.

            • Re: Nicht eingehaltene Zusage bei Vertragsveränderung
              Ronald S.

              Hallo D. L., für die Falschauskünfte am Telefon kann ich mich nur entschuldigen. Ich kann Dir aber versichern, dass wir die angesprochenen schwarzen Schafe weder wissentlich tolerieren, noch darüber hinwegsehen.

              Ich möchte mir gern einen Überblick verschaffen. Kannst Du mir bitte Deine Kundennummer in einer privaten Nachricht mitteilen.

              So schreibst Du mich privat an: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

              Gruß, Ronald