1 Antwort Neueste Antwort am 05.10.2017 18:54 von Benjamin M. RSS

    schriftliche Zusage seitens Sky wird nicht eingehalten...

    vonnsen

      Hallo Zusammen,

       

      nachdem die schriftliche Zusage seitens Sky nicht eingehalten wurde, eine unberechtigte Abbuchung

      zu korrigieren und jetzt sogar nochmals der selbe Betrag abgebucht wurde, melde ich mich hier in der Hoffnung, das

      mir möglicherweise geholfen werden kann.

       

       

      Aber der Reihe nach, damit es halbwegs nachvollziehbar ist:

       

      Zum 01.08.17 ein Angebot für einen 12 Monats Vertrag angenommen (01.08. – 30.09.17  kostenlos und dann 01.10.2017 – 31.07.17 für 36,99€ / Monat) Eine Vertragsbestätigung liegt vor.

       

      Zum 03.08.17 wurden aber bereits 68,99€ von meinem Konto abgebucht und auf meinen schriftlichen Hinweis dazu , kam eine schriftliche Entschuldigung, mit der Bitte keine Rücklastschrift bei meiner Bank zu veranlassen… man hätte den Fehler erkannt und würde mir den Betrag gutschreiben.

       

      Diesem Wunsch habe ich entsprochen und jetzt wurden zum 02.10.17 abermals 68,99€ von meinem Konto abgebucht.

      Damit wurden mir zum Zeitpunkt der vermeintlich ersten echten Rechnungsstellung (01.10.17) insgesamt 137,98€ abgebucht, was ja wohl auf keinen Fall korrekt sein kann. Mit diesem Durcheinander bin ich nun alles andere, als zufrieden.

       

      Meine Bitte, wäre eine grundsätzliche Überprüfung, warum die Eckdaten meiner Vertragsbestätigung (2 Freimonate) so überhaupt nicht zur Anwendung kommen und jetzt schon fast 140€ abgebucht wurden. Angeblich wurde der Fehler doch erkannt...

       

       

      Ein Rückmeldung dazu, würde mich sehr freuen – vielen Dank vorab.

       

       

      Gruß

      Yvonne