28 Antworten Neueste Antwort am 30.09.2017 20:32 von sebahan RSS

    Face to Face Vertrag als Neukunde / Bitte um Hilfe

    sebahan

      Habe vergangenes Jahr einen Vertrag in einem Einkaufscenter für 24 Monate abgeschlossen. ( Vertrag liegt vor) . Ich erhielt einen Rabatt für 24,99 Euro statt 48,99 Euro. Eine Bestätigung erhielt ich kurze Zeit später, aber nur für 12 Monate. Nachdem ich mich an die Verkäuferin von Sky im Einkaufscenter gewandt habe , bekam ich eine Änderung um einen Monat nach hinten verschoben, aber nicht für die 24 Monate. Nach nochmaliger Nachfrage bei dieser Dame ( Telefonnummer und Name liegt mir vor ), teilte sie mir mit, dass ich ja einen Face to Face Vertrag unterschrieben hätte und dieser maßgeblich sei.Ich solle mir keine Sorgen machen. Das sei der Vorteil gewesen, bei ihr den Vertrag abzuschließen und nicht über eine Hotline. Außerdem gelte nur das, was ich unterschrieben hätte. Mir erschien es logisch. Jetzt ein Jahr später, wurden mir 50,99 statt 24, 99 abgezogen- Ich rief sofort an, wobei man mir mitteilte, dass die Konditionen sich nur auf ein Jahr bezogen hätten und ich nun den Grundpreis zahlen müsste ( Den Betrag 50,99 Euro hatte ich überhaupt nirgends auf meinen Vertrag entdecken können ) Aber man riet mir, das alles doch bitte nochmal schriftlich einzureichen, wenn ich so einen Vertrag unterschrieben hätte. Ich schickte eine Kopie des Vertrages zu und schilderte abermals den Fall. Es folgte ein kurzes Schreiben, dass man eine Gutschrift nicht anbieten könnte. Die Möglichkeit zu kündigen hätte ich ja gehabt....Wenn ich das tatsächlich gewusst hätte, hätte ich das mit Sicherheit getan .

      Da ich beruflich mit dem Verbraucherschutz zu tun habe, schilderte man mir dort, dass dies keine unübliche Situation sei bei Sky. Man plane

      eine Mustersammelklage, weil ein Einzelner sich selten bei Gericht einlassen würde.

      Dies habe ich im Moment noch nicht in Erwägung gezogen, auch habe ich bisher eine Kündigung nicht veranlasst. Ich habe weiterhin noch die Hoffnung, dass ich eventuell über die Community die Möglichkeit bekomme, dass sich jemand meines Problemes annimmt und eine vernünftige Lösung anbieten kann. Ich bin ja prinzipiell bereit,  auch weiterhin mit Sky zusammen zu arbeiten und bin einem zukünftigen Abo nicht abgeneigt.

      Wenn sich aber tatsächlich heraus stellt, dass man nicht bereit ist, diesem Faux- Pas Abhilfe zu leisten und ein entsprechendes angemessenes Kundenverhalten an den Tag legt, bleibt mir natürlich auch nichts Anderes übrig, als Sky für allezeit den Rücken zuzukehren.

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 28 Antworten