49 Antworten Neueste Antwort am 09.05.2017 18:48 von inaktiv594 RSS

    Wie geht sky mit seinen Kunden um????

    popolli

      Hallo, auch ich muss meinem Äreger mal Luft machen... Habe gestern noch eine Mail und ein FAx an sky geschickt, wo auch alles beschrieben ist.


      Guten Tag..... 

      Hiermit möchte ich mal mitteilen, wie ich als Kunde von Ihnen behandelt werde.... 

      Ich bin seit vielen Jahren ( ich denke mal über 10 Jahre wenn man die Zeit mit Arena mal ausklammer )Kunde bei Ihnen.

      Jedes mal zum Vertragsende sehe ich mich gezwungen, den Vertrag zu kündigen, weil sonst alles unverhältnismäßig teuer wird.

      Jedesmal flattern mir neue Angebote ins Haus, die mit näher rückendem Vertragsende immer günstiger werden... So weit so gut... an diese kundenunfreundliche Praxis habe ich mich bereits gewöhnt. 

      Was mir aber dieses Jahr passiert ist, stellt alles andere bisher da gewesene in den Schatten ( vor 2 Jahren wurde mir 3D gestrichen, obwohl es hieß, der Vertrag läuft weiter wie bisher... das hab ich gerade noch gefressen, obwohl es mir gestunken hat, weil ich am Telefon glatt belogen wurde )

      Dieses Jahr war es so: Vetrag wie immer gekündigt ( geht halt nicht anders )

      Es kamen Angebote, die zunächst preislich höher lagen, als das was ich bisher bezahlt hatte. Natürlich mit der Aufforderung, schnell zuzugreifen, da das Angebot nicht lange aufrechterhalten bleiben kann... Ist ja immer das gleiche.

      Irgendwann kam ein für mich akzeptables Angebot. ( 39,15 pro Monat komplett mit HD und incl. HD+ )

      Ich habe mich auf dieses Angebot eingelassen, mir wurde der Preis telefonisch bestätigt und es wurde mir zugesagt, mir alles noch per email zu schicken. 

      In der email war dann zu lesen, dass eine Aktivierungsgebühr von 19,99 Euro hinzu kommt, was mir am Telefon absichtlich ( so die Aussage eines Ihrer Hotlinemitarbeiter... Manche Kollegen verschweigen die Gebühr bewusst ) verschwiegen wurde. 

      Ich habe daraufhin umgehend die Vertragsverlängerung widerrufen. Einfach weil ich mich mal wieder betrogen fühlte. Ein klärender Anruf war bei der zuvor noch kostenlosen Nummer nicht mehr möglich ( Der Kunde war ja schließlich wieder eingenetzt, da braucht man dann nicht mehr kostenlos ans Telefon gehen ) 

      Ca. 10 Tage später habe ich erneut angerufen, diesmal für mich kostenpflichtig. Mir wurde dann gesagt, dass der Widerruf zwar eingegangen ist, aber bisher aus ihrerseits unerklärlichen Gründen noch nicht bearbeitet wurde....

      Ich hatte um Rückruf gebeten, weil ich den bestehenden Vertrag zu den mir angebotenen Konditionen nach wie vor verlängern wollte.

      Nichts passierte.... Trotz Zusage, dass man sich kümmern wollte 

      Das einzige was dann passierte war... Mir wurde die Grundgebühr plus Aktivierungsgebühr für einen faktisch nicht mehr existierenden Vertrag abgebucht.

      Ich habe diese Lastschrift daraufhin stornieren lassen... Und jetzt kommts: Hier ist man bei Sky dann widerum sehr schnell. Es dauerte max. 4 Tage, da kam die Mahnung. Aus 59,14 wurden mit Vertragsstrafe ( 10 Euro ), Rücklastschriftgebühr ( 3,50 ) und Mahngebühr (1,20) mal eben 73,84 Euro...

      Ich wurde also angemahnt, einen Betrag zu zahlen, der Ihnen nicht mehr zusteht.

      Nächster Anruf bei Ihrer Hotline...Wieder nachgefragt, was mit Verlängerung noch möglich ist... Aussage dieses mal: Vertragsverlängerung jetzt nur noch möglich mit 49,- Euro Aktivierungsgebühr. Das widerum habe ich zunächst abgelehnt, ich komme mir nämlich langsam leider verarscht vor ( obwohl ich mich jedes Jahr aufs neue verarscht fühle, das muss an dieser Stelle auch mal gesagt werden... Man nimmt das alles zähneknirschend hin, weil es im Bereich Bundesliga kaum Alternativen gibt und weil man ehrlicherweise zu bequem ist, sich um Alternativen zu kümmern ).

      Mir wurde bei diesem Gespräch gesagt, dass erstmal ein paar Gutschriften auf mein Kundenkonto gehen, um dieses auszugleichen und weitere Mahnungen zu verhindern.

      Es dauerte nicht lange... und es kam trotzdem die zweite Mahnung.... Hallo? Was läuft da schief bei Ihnen???? Habt ihr etwa auch so lustige Mützen auf, wie die Telekom-leute die früher so oft wegen ihres erstklassigen Service parodiert wurden?

      Egal....Mahnung ignoriert... nochmals wegen Verlängerung nachgefragt. Aussage: Vertrag ist tot und kann nicht widerbelebt werden. Wäre nur noch Neuabschluss möglich.

      Ich mir also im Internet ein interessantes Angebot rausgesucht und online Neuabschluss gewagt. Resultat: Abgelehnt.

      Nächster Anruf... Nachfrage was da los ist... Keiner konnte es mir sagen... Durchstellen lassen zur Bestellannahme. Die gute Frau hat dann alle Daten aufgenommen und sagte mir, dass es eigentlich kein Problem sein sollte neuen Vertrag abzuschließen, weil sie nichts sehen könnte was dagegen spricht... Leider ist nach Eingabe der Daten ihr Rechner abgestürzt ( Welch Zufall ) Mir wurde dann versichert, dass ich Nachricht per email erhalte, und wenn doch irgendwas nicht klappen sollte, wollte sie mich zurück rufen. Und es kam wie es kommen musste. Ich wurde zurück gerufen. Vertrag abgelehnt.

      Sie konnte mir nicht erklären warum und wollte mich an die zuständige Stelle verbinden, weil man dort weiter ins System schauen könnte. Der zuständige Mensch konnte mir aber auch nicht sagen warum das nicht klappte. Er mutmaßte über eine schlechte Bonität meinerseits oder irgendwelche unbezahlte Rechnungen ( ich denke mal er wollte vermeiden zu sagen, dass evtl. ein Eintrag bei der Schufa besteht was aber nicht der Fall ist ).

      Es stellte sich ein paar Tage später heraus, was das Problem war...

      Nämlich angemahnte Beträge bei Ihnen. Beträge, die Ihnen nicht mehr zustehen und eigentlich längst gelöscht sein sollten.

      Ich habe nämlich an einem Tag 2 Briefe von Ihnen erhalten. Einmal vom 03.11. und einmal vom 04.11.

      In beiden Briefen steht wortwörtlich, das gleiche. Nämlich sinngemäß, dass sie sich freuen, dass ich Interesse an einem weiteren Vertrag ( wieso weiteren Vertrag, es besteht keiner mehr? ) habe, dafür aber erst noch die offenen Posten ausgeglichen werden müssten. Wissen sie... das ist schon fast lächerlich... Ein Unternehmen, dass Milliarden von Euros bewegt... Aber nicht in der Lage ist solch popelige Vorgänge abzuschließen. 

      Ich erinnere nochmals an das Angebot was sie mir unterbreitet haben und was ich auch annehmen wollte:


      Sky komplett incl. Aller HD-Sender und HD+ zu insgesamt 39,15 pro Monat für eine Laufzeit von 12 Monaten.


      Aktivierungsgebühr wurde nicht erwähnt und dennoch veranschlagt. Mir wurde sogar am Telefon gesagt, dass das immer so wäre... Ich weiß nicht, wie lange ihre Mitarbeiter bei Ihnen arbeiten. Für mich war es das erste mal, dass ich eine Aktivierungsgebühr zahlen sollte. Und ich frage mich auch, wofür die da sein soll, wenn ein Vertrag aktiv läuft... Bauernfängerei....

      Ich habe inzwischen den Receiver und die Karte und alles zurück geschickt. Vertrag ist ja sowieso tot.

      Ich warte jetzt einfach mal ab, was von Ihnen noch so kommt. Wahrscheinlich nur Mahnungen....

      Kommen sie nicht auf die Idee, mir neue Angebote zu schlechteren Konditionen zu machen. Dann fahre ich lieber ein paar mal mehr ins Stadion. 

      Sollten sie das Angebot was sie mir gemacht haben aufrecht erhalten können, bin ich gerne bereit darüber nachzudenken. 

      Ich behalte es mir vor, diese Vorgänge in diversen einschlägigen Internetforen zur Diskussion zu bringen, einfach mal um zu erfahren, ob es Kunden mit ähnlichen Erfahrungen gibt.

       

      MfG


      MOD-EDIT: Das Anliegen konnte geklärt werden.

        • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
          Daniela H.

          Guten Morgen popolli,

           

          da hast Du Dir ja so einiges von der Seele geschrieben. Ich möchte mich zuerst für Deine offenen Worte und jahrelange Treue bedanken.

           

          Fangen wir mit Sky 3D an: Wenn Du den Service fest gebucht hast, kann dieser nicht bei einer Vertragsänderung rausfallen. Um Dir eine detaillierte Auskunft geben zu können, benötige ich Einblick in Dein beendetes Abonnement.

           

          Als Nächstes möchte ich Dir Folgendes über die Aktivierungsgebühr mitteilen: Diese ist durchaus marktüblich und wir liegen mit den 19,99 Euro deutlich unter anderen Firmen. Durch die Annahme eines Angebotes kommt ein neuer Vertrag zustande. Für die Einrichtung entsteht uns ein hoher Bearbeitungsaufwand.

           

          Dass Dir der Kundenservice diesen Betrag nicht genannt hat, tut mir leid. Ich verstehe, dass Dich dies verärgert. Aber ein bewusstes "Verschweigen" kann ich explizit verneinen.

           

          Des Weiteren möchte ich mich auch zu der Bearbeitungszeit Deines Widerrufs äußern. Aufgrund des aktuell hohen Aufkommens an Schriftstücken kann sich die Bearbeitung leider verzögern. Dies ist auch der Grund, weshalb wir noch auf Dein Konto zugegriffen haben. Das Du im Nachgang eine Mahnung erhalten hast, ist schon ein wenig unglücklich gelaufen. :-/

           

          Gern nehme ich mich Deiner Sache an, um eine zufriedenstellende Lösung für beide Seiten zu finden. Sei so gut und schreibe mich persönlich an. Wie das Ganze funktioniert, erfährst Du hier: Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

           

          Viele Grüße, Daniela

            • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
              eugen

              ail

              Daniela H. schrieb:

               

              Guten Morgen popolli,

               

               

              Als Nächstes möchte ich Dir Folgendes über die Aktivierungsgebühr mitteilen: Diese ist durchaus marktüblich und wir liegen mit den 19,99 Euro deutlich unter anderen Firmen. Durch die Annahme eines Angebotes kommt ein neuer Vertrag zustande. Für die Einrichtung entsteht uns ein hoher Bearbeitungsaufwand.

               

               

              Viele Grüße, Daniela

              Was heißt hier Marktüblich??

              Bei anderen Pay TV (MTV) muß ich keine Gebühren bezahlen, und bei Strom,Wasser,Gas oder Handy muß ich bei Verlängerung keine Gebühren bezahlen.Da seit ihr die einzigen.

              Was für ein Aufwand??Die Karte ist frei geschaltet,die AB erstellt der Computer automatisch,und verschickt die per Mail.

              Die CCA könnt ihr euch sparen,wenn ihr gleich automatisch den Preis so lasst für Bestandskunden,dann muß man auch nicht andauernd kündigen.

            • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
              popolli

              Also zu Punkt 1: Ich hatte damals Sky 3d nicht explizit gebucht. Es wurde mir gesagt ( leider eben immer nur am Telefon ) dass 3D automatisch aktiviert ist bei Buchung von HD und Film. War ja auch eine zeitlang so. Aber irgendwann wurde es dann weggeschaltet und ich hätte einmalig zahlen sollen ( glaube 39 Euro, weiß ich nicht mehr genau )

              3D ist mir letztlich egal.... Nur wie mit mir dabei umgegangen wird ist mir nicht egal.

               

              Zum Thema Aktivierungsgebühr: Bisher musste ich diese bei keiner Vertragsverlängerung bezahlen und das waren schon einige... Und was bedeutet marktüblich??? Also wenn ich einen Handyvertrag verlängere, muss ich keine Aktivierungsgebühr bezahlen. Und was das Geschäft mit pay-tv, bzw. speziell Bundesliga angeht, hat sky ein Monopol und kann nur dahingehend von marktüblich sprechen, indem sie ja selber den Markt beherrschen.

               

              Was das bewusste Verschweigen angeht: Ich hatte nun leider mehrere Telefonate mit Sky... Und dort wurde mir eben mitgeteilt, dass es Kollegen gibt, die es bewusst verschweigen um den Vertrag leichter einzutüten. Nun können sie das natürlich nicht hier öffentlich bestätigen, erwarte ich auch nicht.

               

              Was das hohe Aufkommen an Schriftstücken angeht.... Es hat sicher Gründe, dass es ein hohes aufkommen gibt. Und ich verstehe nicht, dass ihr Schriftstücke, die ein Anliegen eurer Kunden beinhalten nicht zeitnah bearbeiten könnt, zugleich aber Mahnungen sehr wohl zeitnah rausschicken könnt. Und das obwohl siese nicht berechtigt sind.

               

              Meiner Meinung nach sollte ein Unternehmen, dass etliche Milliarden umsetzt auch in der Lage sein, einen gewissen Service zu bieten. Und zwar zeitnah. Wenn man anruft, ist nie einer für irgendwetwas zuständig.

              Aber wenn man seinen Vetrag gekündigt hat, schafft man es alle 2 Wochen anzurufen, Briefe zu verschicken etc... Dieses ganze Prozedere könnte man sich sparen, wenn man nicht immer wieder versuchen würde, seine Kunden abzuziehen.

              Einfach mal fair mit seinen Kunden umgehen.... Dann bräuchte man auch solch ein Forum nicht und es wären mehr Leute bereit, ein Abo abzuschließen, was wieder Kohle in die Kassen bringt und auf der anderen Seite Kohle einspart um Briefe zu verschicken und auf welche Art und Weise auch immer neue Kunden zu aquirieren

                • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                  Didi Duster

                  Alles, was du hier geschrieben hast, ist im Prinzip so richtig und wird wohl von den meisten Leuten, die schon Probleme mit Sky hatten so gesehen. Nur wird dir das kein Moderator "unterschreiben", der hier versucht die Fehler von anderen Kollegen wieder auszubügeln. Leider ist dies immer mehr zum Kerngeschäft der Mods geworden. Ansonsten könnte man hier im Forum über andere Dinge diskutieren.

                  Generell kann ich dir nur raten, die Hilfe der Mods anzunehmen, denn bessere Hilfe als hier im Forum wirst du sonst nicht bekommen.

                • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                  rakahab

                  Servus popolli,

                   

                  leider musste ich ähnliche Erfahrungen machen. Ich war seit 12+ Jahren Premiere/Sky-Kunde.

                   

                  In der Vergangenheit musste ich auch schon die Erfahrung machen, dass man den Versprechungen der CCA nicht glauben darf. Dies kam mir in der Folge sehr teuer, da ich es verabsäumt hatte, rechtzeitig zu kündigen. Seither machte ich es wie Du: Ich schickte bei einer Verlängerung nach Erhalt der Vertragsbestätigung umgehend eine Kündigung zum Vertragsende.

                   

                  Dann kam vor ein paar Monaten die Zwangsbeglückung mit der Umstellung. Ich erhielt ein Schreiben von Sky, dass ich in den nächsten Tagen einen neuen, ach so tollen Sky-Receiver plus Karte, selbstverständlich kostenlos, zugeschickt bekäme.

                   

                  Ein neuer (zusätzlicher) Sky-Receiver kam für mich aus mehreren Gründen nicht in Frage:

                   

                  Bisher hatte ich drei alte "geeignet für Premiere"-Receiver im Haus verteilt. Je nachdem in welchem Raum ich Sky schaute, nahm ich einfach die Karte und steckte sie in den jeweiligen Receiver. Da schon lange bekannt war, dass eine Umstellung der Verschlüsselung kommen wird, sorgte ich insofern vor, dass ich darauf achtete, dass zwei Samsung-Fernseher und (im dritten Raum) ein Topfield-Receiver (SPB2001CI+) eine CI+-Schnittstelle haben.

                   

                  Ich rief die Hotline an, und sagte einem sehr netten CCA, dass ich lieber ein Modul anstatt eines Receivers möchte. Er bestätigte mir ausdrücklich, dass auch die Zusendung eines Moduls statt eines Receivers kostenlos ist. Zwei Tage später erhielt ich die neue Karte mit einem Modul.

                   

                  Mehrere Wochen später musste ich dann auf dem Kontoauszug sehen, dass ich wieder einmal belogen wurde: es wurden zusätlich zum monatlichen Abo-Preis eine "Logistikpauschale" von € 12,90 verrechnet.

                   

                  Der Vertrag endete nun per Ende Oktober.

                   

                  Ab September wurde ich mit Briefen, Emails und Telefonaten bombadiert, wie üblich wurde der Paketpreis jedesmal günstiger, bis ich gleich viel bezahlen sollte wie bisher. Allerdings bemerkte ich beim ersten Brief schon den kleinen Zusatz mit der "Aktivierungsgebühr".

                   

                   

                  Beim ersten Anruf sprach ich die CCA darauf an, und sie sagte mir, das sei blos ein Standardsatz und beträfe logischerweise nur Neuverträge, da mein Vertrag ja schon aktiv sei.

                   

                  Beim zweiten Anruf fragte ich erneut nach dieser Aktivierungsgebühr und die CCA sagte mir, ja da müsse ich zusätzlich bezahlen.

                  Aber noch etwas interessantes verriet mir diese CCA: dass nach der Verlängerung meine Karte verheiratet wird, und es mir dann unmöglich sein wird, dass Modul in verschiedenen Fernsehern zu betreiben. Dann müsste ich schon eine Zweitkarte und einen Zweitvertrag abschließen, am besten gleich bei ihr...

                   

                  Wenigstens einmal eine ehrliche Aussage. Nur dann war für mich natürlich absolut klar, dass ich nicht mehr verlängern werde.

                   

                  Selbst ohne dieser zusätzlichen Einschränkung wollte ich mit Sky abschließen, da ich mich nicht gerne weiter belügen lasse.

                  Mir geht es dabei nicht um die €12,90, sondern ums Prinzip. Und dass man einen aktiven Vertrag bei Verlängerung wieder aktivieren muß, kann und will ich nicht akzeptieren. Und dass ich dann, nur um meine Fernsehgewohnheiten beizubehalten, eine Zweitkarte und eine zweiten Vertrag abschliesen soll, setzt dem ganzen noch die Krone auf.

                   

                  Sky sollte sich schämen, so mit langjährigen Kunden umzuspringen. Und nach nun 10 Tagen bin ich zur Erkenntnis gelangt: Es gibt auch ein Leben nach Sky!

                    • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????

                      Ja, du bist nicht der erste und wirst nicht der letzte ehemalige Kunde sein dem es so ergeht. Man muss leider trotzdem feststellen....solange Sky genug Kunden hat die jede Gebührenerhöhung, jede Einführung von extra Gebühren, jede weitere Einschränkung durch Restriktionen, eben mittragen ob nun mit oder ohne murren.....weshalb sollte Sky diese Praxis dann nicht fortsetzen....Alle Kunden wo etwas schief ging/geht werden als bedauerliche Einzelfälle abgespeist und gut ist es.

                      Selbst das mit dem Wechsel der Paketstruktur einfach die Gebühr der Aktivierung für Neukunden von 49 EUR auf 59 EUR angehoben wurde, scheint neue Kunden kaum davon abzuhalten Sky zu abonnieren.

                       

                      Ich sehe dies auch so. Ein "Leben" ohne Sky ist garnicht dramatisch. Es ist nur ein Anbieter von Inhalten. Wir sind seit Ende März 2015, also mittlerweile 7 1/2 Monaten ohne Sky.....vermissen tun wir nix.

                       

                      Solange es eben genug Kunden gibt die alles mittragen was Sky so hinwirft wird es weitergehen wie bisher....was solls....

                      • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                        rakahab

                        Ach ja, noch etwas: Die CCA, die mir verraten hat, dass das Umstecken des Moduls von einem Fernseher auf einen anderen nicht mehr gehen wird, hat auch behauptet, dass meine Praxis illegal sei: Es ist nicht erlaubt mit einem Abo auf verschiedenen Geräten Sky zu schauen. Bin ich kriminell?

                          • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????

                            Nein, das was dir diese CCA erzählt hat ist freundlich gesagt einfach Schwachsinn. Auf wievielen Geräten du dein Sky Abo im CI+ Modul in deinem Haushalt nutzt, hat Sky nicht zu interessieren. Genau dafür ist das Modul schließlich gedacht. Wenigstens ein kleiner Funken Flexibilität.

                              • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                                costy

                                Bin seit dem Jahr 2000 bei Premiere /sky    Vollabbo

                                zahle jetzt 73€.

                                sonntag haben sie mir 3D nach einem Jahr abgeschaltet.super Service

                                Beim Umstieg von Premier auf sky benötigte ich 3 Receiver +4 Techniker und viele Stunden Hotline

                                super service ,geile Technik

                                nach 16 Jahren gibts noch nicht mal einen Kugelschreiber

                                da kann man leider nur hoffen das Sky bald kein Fußball mehr übertragen darf

                                 

                                mfg

                                  • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????

                                    Sky wird die BL Rechte, in welchem Umfang auch immer, sicherlich wieder allein oder teilweise bekommen. Und Sky wird dafür ordentlich Geld locker machen.

                                    Man sollte sich da nichts vormachen. Ohne die Bundesliga kann Sky einpacken. Und das ist den Entscheidern im Unternehmen bewusst. Die Bundesliga ist unumstritten das Zugpferd von Sky.

                                     

                                    Auch aus meiner Sicht wäre es sehr wünschenswert wenn Sky nicht wieder die vollständigen Rechte an der BL bekommt. So wäre zumindest eine kleine Chance dass das Unternehmen endlich Konkurrenz bekommt und diese belebt ja bekanntlich das Geschäft.

                                     

                                    Also abwarten. Allerdings ganz leer wird Sky keinesfalls ausgehen.

                                  • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                                    rakahab

                                    OK, nur was nütz mir das, wenn sich das Modul mit dem Fernseher/Receiver verheiratet???

                                      • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????

                                        Es wird deine Smartcard mit dem CI+ Modul gepairt. Nicht das Modul mit deinem Gerät.

                                         

                                        Man sieht halt immer wieder das so mancher CCA an der Sky Hotline von dem was erzählt wird absolut Null Ahnung hat. Das geht so einigen Mods hier im Forum in Bezug auf technische Details allerdings ähnlich.

                                          • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                                            eugen

                                            apfelchen73 schrieb:

                                             

                                            Es wird deine Smartcard mit dem CI+ Modul gepairt. Nicht das Modul mit deinem Gerät.

                                             

                                            Man sieht halt immer wieder das so mancher CCA an der Sky Hotline von dem was erzählt wird absolut Null Ahnung hat. Das geht so einigen Mods hier im Forum in Bezug auf technische Details allerdings ähnlich.

                                            Nur mit dem Unterschied,das die versuchen,sich von der Technik sich Infos zu holen,was an der Hotline nicht passiert.Das war früher besser,da gab es eine Technik Hotline extra.

                                              • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????

                                                eugen schrieb:

                                                 

                                                Nur mit dem Unterschied,das die versuchen,sich von der Technik sich Infos zu holen,was an der Hotline nicht passiert.Das war früher besser,da gab es eine Technik Hotline extra.

                                                Das es mal eine extra Technikhotline mit Direktdurchwahl gab war sicher hilfreich. Allerdings holen sich auch hier nicht alle Mods notwendige technische Infos von der Technik.

                                                 

                                                Wenn du dir so manche Antwort von Sky Mods auf technische Problemstellungen durchliest, dann muss man an der technischen Kompetenz durchaus zweifeln.

                                        • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                                          logrim

                                          nein es sei denn die Geräte befinden sich nicht an der im Vertrag angegebenen Adresse

                                           

                                          das heisst zum Freund mitnehemen um dort Sky zu schauen ist nicht Vertragskomform->sollange du in deinem Haushalt aber mal im Schlafzimmer dann wieder im Wohnzimmer oder Partykeller schaust ist das OK

                                            • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????

                                              Naja logrim,

                                               

                                              wo kein Kläger da auch kein Angeklagter

                                               

                                              Diese "Vertragsinkonformität" müsste dann Sky ja erstmal nachweisen. Von daher.....Wer das wie auch immer macht.....jedem selbst überlassen. Es sei dir durchaus Recht gegeben, nach AGB ist es nicht erlaubt.

                                               

                                              Dem Kunden sowas allerdings zu erzählen ist hanebüchen und zeugt nicht gerade von entsprechendem technischen Wissen

                                                • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                                                  cogan

                                                  ausserdem sind AGB keine Gesetze sondern nur Wunschkonzert

                                                  ich hab noch von keinem Fall gehört das Sky einem Kunden wegen Verletzung der AGB gekündigt hat.

                                                   

                                                  Die Mods sind ja im allgemeinen recht hilfreich aber manchmal schreiben sie einen Blödsinn.....

                                                   

                                                  "Durch die Annahme eines Angebotes kommt ein neuer Vertrag zustande."

                                                   

                                                  Der verlängert sich doch einfach nur. Sieht man auch daran das sich weder Vertrags- noch Kundennummer ändern.

                                                   

                                                  "Für die Einrichtung entsteht uns ein hoher Bearbeitungsaufwand."

                                                   

                                                  Eigentlich müßte man ja nur ein neues Enddatum eintragen.

                                                  Trotzdem hat Daniela hier in gewisser Weise Recht. Der Aufwand entsteht z.B. an der Hotline und hier im Forum wenn der Kunde merkt das er über den Tisch gezogen wurde und ihm falsche Versprechungen gemacht wurden. Siehe oben.

                                                  Einfach mal korekt und ehrlich arbeiten dann fällt das weg.

                                                  Hmmmmm......aber dann wäre die Gebühr ja auch..............

                                                    • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????

                                                      Ich habe gerade gesehen das Sky zum 05.11.2015 erneut die AGB aktualisiert hat. Dennoch, auch in diesen Top aktuellen AGB sehe ich nirgends eine "Pflicht" zur Nutzung eines Sky Receiver oder CI+ Modul. Nach wie vor sind zertifizierte Geräte zulässig. Erinnert mich an die Diskussion Anfang des Jahres bzgl. der Sat Version des HD 1000 von Humax, der übrigens nach wie vor zertifiziert ist.

                                                      Wie das Sky den hartnäckigen Kunden mit Verweis auf die AGB immernoch schlüssig erklärt bleibt wohl ein Rätsel.

                                                        • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                                                          cogan

                                                          die erklären garnichts

                                                          selbst die Mods haben dafür nur einen bekannten Textbaustein der mit der Frage nichts zu tun hat

                                                          "....Kontent schützen....Lizenzen.....blabla"

                                                          auf mails kommt keine Antwort und am Telefon wird aufgelegt oder Stuss erzählt

                                                           

                                                          "Das geht nicht anders"

                                                           

                                                          ich hab schon mal überlegt nur noch die Halbe Abogebühren zu überweisen und wenn die fragen warum, genau mit dieser Antwort........ist irgendwie alles Gottgegeben

                                              • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                                                rakahab

                                                Es ist schon verwunderlich, dass Sky glaubt, sich leisten zu können, mit technischen Falschaussagen, neuen Gebühren und nicht eingehaltenen Zusagen auf

                                                langjährige Kunden verzichten zu können.

                                                 

                                                Ich hatte über die Jahre sicherlich einige tausend Euro an Sky überwiesen, aber so verjagd man ja die treuesten Kunden.

                                                 

                                                Ich hatte mir nicht gewünscht, mit der neuen Technik beglückt zu werden, ich wurde gezwungen, mir die neue Technik zuschicken zu lassen, und musste

                                                trotzdem eine "Logistikpauschale" bezahlen (obwohl mir gegenteiliges versichert wurde).

                                                 

                                                Weshalb?

                                                 

                                                Ich habe meinen Premiere/Sky Vertrag schon einige male verlängert. Nie wurden Aktivierungskosten verrechnet. Wozu auch? Es handelte sich ja immer um

                                                eine Verlängerung eines bestehenden Vertrages (gleiche Kundennummerr, gleiche Vertragsnummer), nicht um die Aktivierung eines neuen. Jetzt auf einmal

                                                zahlt man diese "Treuestrafe".

                                                 

                                                Wieso?

                                                 

                                                Wenn ich den Antworten hier in diesem Beitrag Glauben schenke, dann hätte ich ich sehrwohl auch in Zukunft mit dem Modul an mehreren Fernsehern Sky

                                                schauen können. Bei der Hotline hatte man mir Gegenteiliges gesagt, was auch der Grund war, den Vertrag nicht mehr zu verlängern.

                                                 

                                                Warum?

                                                 

                                                Es wäre interessant, wenn einer der Moderatoren diese drei klaren Fragen beantworten könnte.

                                                Besten Dank im voraus!

                                                  • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????

                                                    Ich wünsche dir viel Erfolg dabei Antworten zu erhalten die zielführend sind und nicht nur allgemeines Sky Gerede.

                                                    • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????

                                                      Hallo rakahab,

                                                       

                                                      erst einmal möchte ich mich dafür entschuldigen, dass unser Kundenservice Dir Grund zur Kritik gab. Es ist schade, dass Du deshalb Deinen Vertrag nicht verlängern möchtest. Ich werde versuchen Dir Deine Fragen nach bestem Wissen zu beantworten.

                                                       

                                                      Zu den Aktivierungskosten: Durch die Annahme eines Angebotes kommt ein neuer Vertrag zustande. Für die Einrichtung entsteht uns ein hoher Bearbeitungsaufwand. Diese fällt allerdings nicht an, sofern der Vertrag sich automatisch verlängert. Hierbei findet kein Arbeitsaufwand statt.

                                                       

                                                      Das CI Plus-Modul: Das Modul ermöglicht den Empfang von Programmen ohne zusätzlichen Digitalreceiver. Natürlich kannst Du es an jedem kompatiblen Endgerät nutzen, welches sich in Deinem Haushalt befindet. Pro Vertrag können bis zu zwei CI Plus-Module bereitgestellt werden.

                                                       

                                                      Logistikpauschale: Zu dieser Frage kann ich keine genaue Lösung nennen, da ich nicht weiß, wofür sie Dir berechnet wurde. Dazu würde ich gern in Deinen Vertrag sehen und prüfen, ob ich etwas für Dich tun kann. Allgemeinhin werden bei einer Technikumstellung und automatischer Zusendung neuer Geräte keine Logistikpauschalen berechnet.

                                                       

                                                      Wie Du mich privat anschreiben kannst, erfährst Du hier: Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

                                                       

                                                      Hast Du noch weitere Fragen dazu?

                                                       

                                                      Viele Grüße,

                                                      Mia

                                                        • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????

                                                          Marina S. schrieb:

                                                           

                                                          Hallo rakahab,

                                                           

                                                          erst einmal möchte ich mich dafür entschuldigen, dass unser Kundenservice Dir Grund zur Kritik gab. Es ist schade, dass Du deshalb Deinen Vertrag nicht verlängern möchtest. Ich werde versuchen Dir Deine Fragen nach bestem Wissen zu beantworten.

                                                           

                                                          Zu den Aktivierungskosten: Durch die Annahme eines Angebotes kommt ein neuer Vertrag zustande. Für die Einrichtung entsteht uns ein hoher Bearbeitungsaufwand. Diese fällt allerdings nicht an, sofern der Vertrag sich automatisch verlängert. Hierbei findet kein Arbeitsaufwand statt.

                                                           

                                                           

                                                          Viele Grüße,

                                                          Mia

                                                           

                                                          Das ist aber nur ein Teil der Wahrheit werte Mia,

                                                           

                                                          Fakt ist und bleibt das die Aktivierungsgebühr absolut ausschließlich Kunden zahlen die mit Rabatt verlängern.

                                                           

                                                          Wenn ich meinen Vertrag gekündigt habe, und diesen "neuen" Vertrag ohne Rabatt weiter nutze dann fällt diese Aktivierungsgebühr auch nicht an .

                                                           

                                                          Das Argument mit dem "hohen" Bearbeitungsaufwand ist daher als Begründung sehr unzutreffend

                                                          • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                                                            rakahab

                                                            Hallo Mia,

                                                            erstmal danke für Deine Antwort.

                                                             

                                                            Komisch, dass ich bisher bei keiner Verlängerung diese "Gebühr" bezahlen musste. Mir ist auch nichts vergleichbares z.B. bei Telekom-, Strom- oder Gasanbietern etc. bekannt. Und ein neuer Vertrag hätte auch eine neue Vertragsnummer zur Folge. Und viel mehr Arbeitsaufwand als die Vertragslaufzeit zu ändern, sehe ich  nicht. Und das sollten Euch Eure Kunden wert sein.

                                                             

                                                            Zum Thema Modul: Wie schon erwähnt, war für mich ausschlaggebend, den Vertrag nicht mehr zu verlängern, die Aussage einer CCA, dass es eben nicht möglich sei, das Sky-Modul in verschiedenen Endgeräten zu nutzen.

                                                             

                                                            Zur Logistikpauschale: Diese wurde eben bei der Technikumstellung berechnet.

                                                             

                                                            Du hast eine PN

                                                            • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                                                              cogan

                                                              Marina ich verstehe ja das Du den Kram verteidigen mußt....aber ist Dir das nicht peinlich so einen Blödsinn zu schreiben über diese Rabatkundenstrafgebühr

                                                               

                                                              Nein, es kommt kein neuer Vertrag zustande. Der wird nur (meist mit gleichen Rabatten) verlängert.

                                                              Das erkennt man ja ganz klar an der Kunden- und Vertragsnummer

                                                              Aufwand ? Eintragung des neuen Enddatums.

                                                              In diesem (bekannten) Textbaustein steht ja immer was von "hohem Arbeitsaufwand"

                                                              Dann teile uns interessierten Lesern doch mal mit woraus dieser Arbeitsaufwand besteht

                                                              Kommt da ein Steinmetz und schlägt die neuen Daten in die Rabatkundenschandmauer vor dem Sky Gebäude ?

                                                          • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                                                            popolli

                                                            Sooo...

                                                            nun hat es die gute Frau tatsächlich geschafft, meinen Vertrag zu wie ich denke hinnehmbaren Konditionen zu verlängern...

                                                            Und jetzt lese ich in einem anderen Forum, dass man neue Karten ( ich würde ja neue Karte und Receiver bekommen da der alte Krempel bereits zurück geschickt ist ) nicht mehr ohne Pairing aktivieren kann und ich somit auf meine guten Receiver verzichten müsste.... Folge: Widerruf, Paket geht zurück, Ende, aus. Ich will nicht mehr. Genug geärgert in den letzten 10 Jahren

                                                            • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????

                                                              schön für all die, die ihren Vertrag fristgerecht zu "günstigen" Konditionen verlängern oder kündigen können. Großes Pech für die, die den Zeitpunkt aus irgendwelchen Gründen vergessen haben. Die werden dann abgezockt. Sehr interessant ist es, dass Sky seine Bestandskunden über die letzte Preiserhöhung IMMER erst kurz vor Ablauf des Abbonnements aufklärt. Also wenn die fristgerechte Kündigung nicht mezhr möglich ist, obwohl diese Preiserhöhung schon lange vorher bekannt war. Also auch Kunden deren Abo im März/April ausgelaufen wäre wurde dies erst 2-3 Wochen vor Ablauf des Abo mitgeteilt . Ich bekam es Ende August erst mitgeteilt, also ca. 3 Wochen nach Ablauf meiner fristgerecht möglichen Kündigung. Das kann kein Zufall sein, sondern bewusste Abzocke.

                                                              Oh wie schön.......  wieder mal ein Dummschen, der vergessen hat seinen Vertrag fristgerecht zu kündigen um günstige Konditionen zu bekommen. Also lassen wir ihn jetzt bluten.

                                                               

                                                              Das ist SKY.

                                                              • Re: Wie geht sky mit seinen Kunden um????
                                                                popolli

                                                                Gibts eigentlich bal mal wieder Angebote wie dieses:

                                                                 

                                                                IMG-20161227-WA0036.jpg

                                                                 

                                                                 

                                                                Falls ja, bitte melden... ( Die Aktion lief um Weihnachten rum und war ein 12-Monats-abo )

                                                                 

                                                                MfG