75 Antworten Neueste Antwort am 18.09.2017 20:17 von kamikaze RSS

    bvb Köln-das 2te Tor

    John M

      Beim Spiel bvb-Köln war das 2-0 ergulär

      Hat ein Kölner Einspruch eine Chane schlisslich hat der bvb 5,0 gewonnen.

        • Re: bvb Köln-das 2te Tor
          herbi100

          Warum soll es nicht regulär gewesen sein?

          • Re: bvb Köln-das 2te Tor
            berlin69er

            Schon mal was von Tatsachenentscheidung gehört? Entscheidungen des Schiris werden nicht zurück genommen.

              • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                darkdragon

                Hast du das Spiel gesehen?

                Der Schiedsrichter hat auf kein Tor und Freistoß für Köln entschieden. Also wurde die Entscheidung sehr wohl zurück genommen.

                Wenn der Videobeweis greift, gibt es keine Tatsachenentscheidung mehr.

                  • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                    ziggy4711

                    Vielleicht war das 2.Tor umstritten, es ändert aber nichts an der Tatsache, das der BVB verdient gewonnen hat.

                    Selbst wenn man mit einem 1:0 in die Pause gegangen wäre, die Dominanz des BVB war groß genug um das Spiel zu gewinnen. Sorry Köln...

                    • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                      berlin69er

                      darkdragon schrieb:

                       

                      Hast du das Spiel gesehen?

                      Der Schiedsrichter hat auf kein Tor und Freistoß für Köln entschieden. Also wurde die Entscheidung sehr wohl zurück genommen.

                      Wenn der Videobeweis greift, gibt es keine Tatsachenentscheidung mehr.

                      Nein und das muss ich auch nicht!

                      Fakt ist: der Ball war im Tor, egal ob vor oder nach dem Pfiff. Kein Spieler hätte das Tor noch verhindern können.

                      Wie mein Vorredner richtig schrieb, entscheidet der Schiri auf Tor, nicht der Video Assistent!

                      Und da der Schiri auf Tor entschieden hat, ist es eine Tatsachenentscheidung.

                      Etwas anderes wäre es gewesen, wenn der Ball am Tor vorbei gegangen wäre (Lex Helmer) oder die Abwehrspieler aufgrund des Pfiffes die Arbeit eingestellt hätten.

                      Ich sehe hier keine Grundlage das komplette Speil anzufechten. Maximal wird dieses eine Tor zurück genommen. Aber selbst das halte ich für nicht gerechtfertigt, aufgrund der Tatsachenentscheidung.

                  • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                    ibemoserer

                    Es geht doch nicht darum ob Köln unterlegen war oder ob Dortmund sowieso gewonnenen hätte.

                     

                    Es gibt nun mal Regeln im Fussball und die stehen auch im Regelbuch und die gelten auch für Schiedsrichter.

                     

                    Wenn ein Schiedsrichter pfeifft ist das Spiel unterbrochen. Und der Schiri hat gepfiffen bevor der Ball im Tor war weil er auf Foul erkannt hat also war das Spiel unterbrochen. Er hat  ja das Tor auch zuerst nicht gegeben.

                    Erst als der Videoschiedsrichter doch auf Tor erkannt hat wurde das Tor gegeben.

                    Hätte der Videoschiedsrichter erkannt das der Schiri vor dem Tor abgepfiffen hat hätte das Tor nicht gezählt und eventuell hätte das ganze mit einem Schiedsrichterball enden müssen.

                     

                    Die Regel gilt ja auch wenn ein Schiri pfeifft und der Spieler trotzdem aufs Tor schiesst dann gibt es wenn der Spieler Pech hat die gelbe Karte.

                     

                    Und es kann auch niemand sagen das Köln bei einem Stande von 1:0 in der Pause gar keine Chance mehr gehabt hätte. Ein Trainer kann in der Halbzeitansprache eine völlig andere Mannschaft aufsFeld schicken. Und es gab schon Mannschaften die haben in der Pause total den Faden verloren und habe dann trotz großer Dominanz verloren.

                     

                    Es hat schon Spiele gegeben das war eine Mannschaft hoffnungslos unterlegen und hat 4:0 zurückgelegen und nachher ging es Unentschieden aus. Deutschland gegen Schweden war das auch mal glaube ich.

                     

                    Und dies Chanc hätte Köln auch gehabt ( auch wenn es realtiv unrealistisch war) aber die Chance wurde ihnen genommen mit diesem zweiten Tor das es einfach nicht hätte geben dürfen.

                     

                    Diesmal hat der Videobeweis genau das Gegenteil gemacht was er machen sollte.

                     

                    Es wurde ein Tor nachträglich gegeben das der Schiri nicht gegeben aht und der Videobeweis hat durch seinen Einfluss dasTor doch zugelassen obwohl es gegen die Regeln verstiess das ein Pfiff eine Spielunterbrechung bedeutet.

                     

                    Ich nehme aber eher an das Köln doch keinen Einspruch einlegt um nicht den schwarzen Peter zu bekommen.

                     

                    Wie mache es sehen ist einfach nicht richtig.  Warum sollte man sich alsSpieler abn die Regeln halten wenn die Schiris dagegen verstossen können ohne das was geschieht.

                     

                    Wenn aber Köln Einspruch einlegt sind die chancen groß das es ein neues Spiel gibt. Falls nicht stimm was mit dem System nicht denn Regeln sind Regeln und die sind von allen Beteiligten einzuhalten wenn es auch keine Absicht war. Aber Köln hatte einen Nachteil wegen dieses gegebenen Tores und das ist Fakt.

                      • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                        mthehell

                        Das stimmt so nicht:

                        "Es wurde ein Tor nachträglich gegeben das der Schiri nicht gegeben aht und der Videobeweis hat durch seinen Einfluss dasTor doch zugelassen obwohl es gegen die Regeln verstiess das ein Pfiff eine Spielunterbrechung bedeutet."

                         

                        Es ist richtig, dass der Videoassistent gar nicht hätte aktiv werden sollen, da keine "eindeutige Fehlentscheidung" vorlag.

                        Falsch aber ist, dass der VA entschieden hat.

                        Entscheiden tut nur der Schiedsrichter auf dem Platz, der VA gibt nur eine Meinung/Empfehlung ab - und der Kollege auf dem Platz hätte dem Kölner Kollegen sagen müssen "Das Spiel war vorher abgepfiffen, von daher ist der Rest irrelevant.".

                        Er hat ja vorher gepfiffen und hätte dies auch beibehalten können/müssen und alles wäre erledigt gewesen.

                         

                        Die Schuld trifft nicht den VA, sondern nur den Schiri auf dem Platz, der seine Entscheidung nicht beibehalten hat. Und auch das ist sicherlich auf die Unsicherheiten im Umgang mit dem VA zurückzuführen und muss besser geschult und umgesetzt werden, denn richtig vorgegeben ist es.

                          • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                            mthehell

                            Ich habe die Szene noch mal gesehen und einige (Fach-)Beiträge dazu und kann meine Äußerung von gestern noch etwas justieren:

                            Demnach war der Eingriff des VA doch berechtigt, denn der Schiri hat abgepfiffen, weil er die Behinderung des Torhüters von Sokratis gesehen hat.

                            Das war aber eine 'eindeutige Fehlentscheidung' durch die der Eingriff berechtigt war. Denn der VA hat anhand der Bilder gesehen, dass Horn vom eigenen Mitspieler und nicht von Sokratis behindert wurde.

                            Also: Das Spiel war unterbrochen, die fragliche Szene hatte ein Tor zu Folge und die erste Entscheidung des Schiris war falsch.

                            Alles korrekt um Köln auf den Plan zu rufen, bzw. dass der VA aktiv eingreift.

                             

                            Und das das Tor dann gezählt hat ist aus den von Berlin69er genannten Gründen auch in Ordnung, denn Horn war ja verhindert und kein anderer Spieler hätte den Ball aufhalten können, auch ohne Pfiff nicht.

                             

                            Unterm Strich also genau wieder ein Fall von Korrektur, bei dem man nicht montags darüber diskutieren muss "Hast Du gesehen, das Tor hätte eigentlich zählen müssen.". 


                            PS: Das sähe ich übrigens genauso, wenn es ein Tor für Köln gewesen wäre (oder für Bayern).    

                              • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                kamikaze

                                mthehell schrieb:

                                 

                                Denn der VA hat anhand der Bilder gesehen, dass Horn vom eigenen Mitspieler und nicht von Sokratis behindert wurde.

                                 

                                Hast du auch gesehen, warum Horn vom eigenen Mitspieler behindert wurde?

                                Weil Sokratis diesen in Richtung Torhüter gestossen hat......

                                  • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                    mthehell

                                    Das kann man ja gerne diskutieren, ob das als Offensivfoul zu werten ist oder als 'normaler Zweikampf' - ändert aber nichts an meiner ersten Anmerkung:

                                    Wenn der Schiri ursprünglich deshalb gepfiffen hätte, weil er das als Foul von Sokratis an dem Abwehrspieler gesehen hat in Echtzeit... hätte er das dem Kollegen aus Köln mitgeteilt und zur Entscheidung gestanden.

                                    Hat er aber nicht. Demnach hat er wohl gepfiffen, weil er dachte gesehen zu haben Sokratis hätte Horn behindert - und das war nicht der Fall wie der Kollege aus Köln ihm erklärt hat.   

                                      • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                        kamikaze

                                        Könnte so gewesen sein.

                                        Aber dann darf er nicht auf Tor entscheiden, denn er hatte die Partie unterbrochen, bevor der Ball über der Linie war.

                                        Demnach wäre Schiedsrichterball die korrekte Entscheidung gewesen.

                                          • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                            mthehell

                                            Das wäre nach Betrachtung aller Zeitlupen die wahrscheinlich "korrekteste" Entscheidung gewesen. Nur stand die wohl nie zur Debatte zwischen Schiri und VA, sondern nur die Frage nach Offensivfoul oder Tor.

                                            Wenn da der VA eine komplette Szenenanalyse vom Abschlag bis zum Tor machen soll um festzustellen, dass der Grund für die erste Entscheidung schon gar nicht Grund für einen Pfiff war...Dann haben wir aber wirklich 10 minütige Spielanalysen aus Köln während einer Begegnung. Die will ja niemand und die sind auch nicht Sinn des VA.

                                             

                                            Außerdem reden wir von einem Tor am Ende von Halbzeit Eins von Fünf Toren im Spiel, nicht vom DFB-Pokalfinale wo Dortmund durch diesen Treffer 3:2 gewinnt.

                                            Also, liebe Kölner, tief durchatmen und die Fahrradketten in der Garage lassen ("Köln hätte 2:1 gewonnen, wenn das Tor nicht gegeben worden wäre!" - Ja nee, is' klar...Köln wäre auch Tabellenführer, wenn die anderen 17 Mannschaften nicht auch hätten 4 Spieltage spielen dürfen.)

                                              • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                kamikaze

                                                Das Dortmund klar besser war und verdient gewonnen hat steht absolut ausser Frage!

                                                Aber darum geht es nicht.

                                                Es geht einzig um allein um einen Regelverstoß seitens des Schiedsrichters!

                                                  • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                    mthehell

                                                    Und der liegt ja nicht vor (wie ich oben hinreichend dargelegt habe).

                                                    Es liegt höchstens ein Fehler des Schiris vor, falls der Einsatz von Sokratis gegen den Verteidiger als Foul zu werten wäre und er dies überhaupt nicht in Betracht gezogen hat - oder er hat das als Zweikampf abgehakt (Ermessensentscheidung) und dann folgt die Szene zwischen Sokratis und Horn, die zurecht korrigiert wurde.

                                                     

                                                    Es ging aber nie bei der Debatte um das Foul im Vorfeld. Immer nur um "Foul an Horn, daher Pfiff"-> VA greift ein, weil kein Foul an Horn -> Tor zählt."

                                                      • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                        kamikaze

                                                        Mit Regelverstoß meinte ich das Tor zu geben, obwohl keines gefallen war (Pfiff bevor Ball im Tor).

                                                        Da muss Schiedsrichterball erfolgen!

                                                         

                                                        Aber da können wir beide noch stundenlang diskutieren, das führt zu nichts ;-)

                                                        Warten wir einfach mal ab, wie entschieden wird, sollte es zu einem Protest kommen.

                                                          • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                            ziggy4711

                                                            Ich glaube, da kann man trefflich diskutieren. Die Situation war knifflich. Daraus aber abzuleiten, dass man dadurch das Spiel verloren hätte macht die Position von Köln nicht gerade sympatisch. Sie sollen sehen, dass sie im nächsten Spiel punkten. Ich bin laienhaft davon überzeugt, dass es keine Neuauflage des Spiels geben wird.

                                                            Mit dem Spiel der Hertha in Hoffe war ich sehr zufrieden. Die Bildqualität war sehr gut über dn prime Kanal von Amazon.

                                                            Auch die Idee, einen neuen Angriff einzusetzen und zu rotieren war gut...

                                          • Re: bvb Köln-das 2te Tor

                                            U

                                            Ibe Moserer schrieb:

                                             

                                            Es geht doch nicht darum ob Köln unterlegen war oder ob Dortmund sowieso gewonnenen hätte.

                                             

                                            Es gibt nun mal Regeln im Fussball und die stehen auch im Regelbuch und die gelten auch für Schiedsrichter.

                                             

                                            Wenn ein Schiedsrichter pfeifft ist das Spiel unterbrochen. Und der Schiri hat gepfiffen bevor der Ball im Tor war weil er auf Foul erkannt hat also war das Spiel unterbrochen. Er hat  ja das Tor auch zuerst nicht gegeben.

                                            Erst als der Videoschiedsrichter doch auf Tor erkannt hat wurde das Tor gegeben.

                                            Hätte der Videoschiedsrichter erkannt das der Schiri vor dem Tor abgepfiffen hat hätte das Tor nicht gezählt und eventuell hätte das ganze mit einem Schiedsrichterball enden müssen.

                                             

                                            Die Regel gilt ja auch wenn ein Schiri pfeifft und der Spieler trotzdem aufs Tor schiesst dann gibt es wenn der Spieler Pech hat die gelbe Karte.

                                             

                                            Und es kann auch niemand sagen das Köln bei einem Stande von 1:0 in der Pause gar keine Chance mehr gehabt hätte. Ein Trainer kann in der Halbzeitansprache eine völlig andere Mannschaft aufsFeld schicken. Und es gab schon Mannschaften die haben in der Pause total den Faden verloren und habe dann trotz großer Dominanz verloren.

                                             

                                            Es hat schon Spiele gegeben das war eine Mannschaft hoffnungslos unterlegen und hat 4:0 zurückgelegen und nachher ging es Unentschieden aus. Deutschland gegen Schweden war das auch mal glaube ich.

                                             

                                            Und dies Chanc hätte Köln auch gehabt ( auch wenn es realtiv unrealistisch war) aber die Chance wurde ihnen genommen mit diesem zweiten Tor das es einfach nicht hätte geben dürfen.

                                             

                                            Diesmal hat der Videobeweis genau das Gegenteil gemacht was er machen sollte.

                                             

                                            Es wurde ein Tor nachträglich gegeben das der Schiri nicht gegeben aht und der Videobeweis hat durch seinen Einfluss dasTor doch zugelassen obwohl es gegen die Regeln verstiess das ein Pfiff eine Spielunterbrechung bedeutet.

                                             

                                            Ich nehme aber eher an das Köln doch keinen Einspruch einlegt um nicht den schwarzen Peter zu bekommen.

                                             

                                            Wie mache es sehen ist einfach nicht richtig.  Warum sollte man sich alsSpieler abn die Regeln halten wenn die Schiris dagegen verstossen können ohne das was geschieht.

                                             

                                            Wenn aber Köln Einspruch einlegt sind die chancen groß das es ein neues Spiel gibt. Falls nicht stimm was mit dem System nicht denn Regeln sind Regeln und die sind von allen Beteiligten einzuhalten wenn es auch keine Absicht war. Aber Köln hatte einen Nachteil wegen dieses gegebenen Tores und das ist Fakt.

                                            Und selbst wenn der Schiri diesen Fehler begangen hat, warum soll dann der BVB dafür büßen? Wenn dann müssten sie doch den Schiri belangen?

                                          • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                            markusschmidt

                                            Wenn das Spiel wiederholt wird, wovon ich nicht ausgehe, dann gewinnt der BVB 8:0

                                            • Re: bvb Köln-das 2te Tor

                                              Also der Schmatke sollte sich lieber mal Sorgen um den FC Köln machen. Das ist doch nur ein billiges Ablenkungsmanöver, um von den Fehlern abzulenken, die er und Stöger offensichtlich in der Vorbereitung gemacht haben. Der will doch nur von seinen Nullingern ablenken.

                                              • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                garffield

                                                Bei dieser teils drückenden BVB-Überlegenheit und dem klaren Ergebnis ist das Kölner Szenario eigentlich nur Peinlich.

                                                 

                                                Man kann darauf hinweisen und es beanstanden und dabei sollte man es auch belassen. 

                                                 

                                                Und am Mittwoch kommt ja auch der richtige Aufbaugegner, dieser hat schon oft bewiesen, dass er Mannschaften, Stürmer etc. die sich in einem Formtief befinden, gerne behilflich ist. 

                                                  • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                    kiyoshi

                                                    Man kann darauf hinweisen und es beanstanden und dabei sollte man es auch belassen.

                                                    So einfach ist das nicht. Der DFB fordert zurecht von allen Fairplay. Man kann das aber auch vom DFB erwarten. Fakt ist, dass das Tor irregulär war.


                                                    Ich zitiere den ehemalige Fifa-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer: „Wenn der Schiedsrichter Foul gepfiffen hat, bevor der Ball die Linie überquert hat, war das Spiel unterbrochen und hätte der Treffer nicht zählen dürfen.“

                                                    Der selben Meinung ist ein Schiedsrichter mit dem ich gesprochen habe.


                                                    Die Rechts-Verfahrensordnung des DFB besagt:

                                                    § 17 Einspruch gegen Spielwertung

                                                    2c: Regelverstoß des Schiedsrichters, wenn der Regelverstoß die Spielwertung als verloren oder unentschieden mit hoher Wahrscheinlichkeit beeinflusst hat.

                                                      • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                        mthehell

                                                        Alles okay, aber:

                                                        Welches Foul hat er denn gepfiffen?

                                                        Das gegen den Verteidiger? Dann hätte er das dem VA sagen können und es wäre eine Ermessensentscheidung geblieben ohne Eingriff von Köln.

                                                        Das 'Foul' gegen Horn? Das war kein Foul von Sokratis, ergo hat darauf der VA reagiert und seine Sicht mitgeteilt.

                                                         

                                                        So, und da der Schiri auf dem Platz entscheidet und den Pfiff zurück genommen hat, schließe ich daraus nur 2 Varianten:

                                                        1. Er hat wegen Sokratis/Horn gepfiffen und gehört, dass es da kein Foul gab und Horn am Mitspieler hängen geblieben ist, also Pfiff zuruckgenommen, Tor gegeben.

                                                        2. Er hat das Foul von Sokratis gegen den Verteidiger gepfiffen und das nicht mit dem Kollegen aus Köln besprochen, sondern sich einfach von dem "Da war kein Foul." von seiner Entscheidung abbringen lassen.

                                                         

                                                        Es wäre am wichtigsten zu hören, weshalb der Schiri überhaupt das Spiel unterbrochen hat - denn davon hängt eine korrekte Beurteilung des weiteren Verlaufs ab.

                                                         

                                                        Und nochmal: Die "Macht" hat der Mann auf dem Platz, nicht Köln. Ob berechtigt oder nicht, wenn sich der VA einschaltet, darf der Schiri das ignorieren. Nimmt der Schiri von sich aus Kontakt nach Köln auf, dann sollten die sich einig sein worüber sie jetzt sprechen und auch dann ist Köln nur eine zweite Meinung für den Schiri.

                                                        Ist er sich unsicher, darf er Köln folgen. Ist er sich sicher darf er (auch eine tatsächlich falsche) Entscheidung beibehalten. Er ist der Entscheider nachwievor. Er hat nur ein paar Augen und TV-Bilder zur Unterstützung mehr als bisher.

                                                          • Re: bvb Köln-das 2te Tor

                                                            mthehell schrieb:

                                                             

                                                            Alles okay, aber:

                                                            Welches Foul hat er denn gepfiffen?

                                                            Das gegen den Verteidiger? Dann hätte er das dem VA sagen können und es wäre eine Ermessensentscheidung geblieben ohne Eingriff von Köln.

                                                            Das 'Foul' gegen Horn? Das war kein Foul von Sokratis, ergo hat darauf der VA reagiert und seine Sicht mitgeteilt.

                                                             

                                                            So, und da der Schiri auf dem Platz entscheidet und den Pfiff zurück genommen hat, schließe ich daraus nur 2 Varianten:

                                                            1. Er hat wegen Sokratis/Horn gepfiffen und gehört, dass es da kein Foul gab und Horn am Mitspieler hängen geblieben ist, also Pfiff zuruckgenommen, Tor gegeben.

                                                            2. Er hat das Foul von Sokratis gegen den Verteidiger gepfiffen und das nicht mit dem Kollegen aus Köln besprochen, sondern sich einfach von dem "Da war kein Foul." von seiner Entscheidung abbringen lassen.

                                                             

                                                            Es wäre am wichtigsten zu hören, weshalb der Schiri überhaupt das Spiel unterbrochen hat - denn davon hängt eine korrekte Beurteilung des weiteren Verlaufs ab.

                                                             

                                                            Und nochmal: Die "Macht" hat der Mann auf dem Platz, nicht Köln. Ob berechtigt oder nicht, wenn sich der VA einschaltet, darf der Schiri das ignorieren. Nimmt der Schiri von sich aus Kontakt nach Köln auf, dann sollten die sich einig sein worüber sie jetzt sprechen und auch dann ist Köln nur eine zweite Meinung für den Schiri.

                                                            Ist er sich unsicher, darf er Köln folgen. Ist er sich sicher darf er (auch eine tatsächlich falsche) Entscheidung beibehalten. Er ist der Entscheider nachwievor. Er hat nur ein paar Augen und TV-Bilder zur Unterstützung mehr als bisher.

                                                            Was heißt hier Fair-Play?  Warum soll denn der BVB dafür bestraft werden, wenn der Schiri den Fehler begangen hat?  Das Ergebnis ist eindeutig, und das Spiel muß zählen, wenn dann müsste der DFB den Schiri bestrafen und nicht den BVB.

                                                            • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                              kiyoshi

                                                              Ist er sich sicher darf er (auch eine tatsächlich falsche) Entscheidung beibehalten. Er ist der Entscheider nachwievor.

                                                              Hier handelt es sich aber nicht um eine falsche Entscheidung bzw. Tatsachenentscheidung, sondern um einen Regelverstoß.

                                                               


                                                                • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                  kamikaze

                                                                  Genau so sieht es aus!

                                                                  Und somit steht es der betroffenen Mannschaft zu Protest einzulegen.

                                                                  Ich glaube Herr Watzke hätte anders geredet, wenn seine Mannschaft davon betroffen gewesen wäre.

                                                                  Oder wart mal, da war doch was in Tottenham......

                                                                    • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                      ziggy4711

                                                                      Ich erlaube mir mal die Platitüde

                                                                      Schiedsrichter sind dazu da, das Spiel zu leiten und die Regeln einzuhalten.

                                                                      Aber auch Schiedsrichtern können Irrtümer unterlaufen. War es wirklich ein Irrtum?

                                                                      War es ein Regelverstoß? Wurde dadurch das Spiel maßgeblich beeinflußt?

                                                                      Die unterlegene Mannschaft wird das vehement bejaen. Natürlich ist es leichter, nach einem 0:1

                                                                      wieder ins Spiel zurück zu kommen. Aber das sind alles Theorien.

                                                                      So eine Niederlage schmerzt, zumal in einer Situation, wo Köln denkbar schlecht in die Saison gestartet ist.

                                                                      Ich wage mal einen möglichen Ausgang des Streites:

                                                                      - Das Spiel wird (nicht nur wegen des dicht gedrängten) Terminkalenders nicht wiederholt

                                                                      - Der verantwortliche SchiRi wird beim DFB oder seinen Gremien gehört werden

                                                                      Und gut ist's. Wir wenden uns nach angemessener Entrüstung wieder anderen Themen zu...

                                                            • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                              garffield

                                                              Ja, Fair-Play sollte für alle gelten. Hier kann ja auch der/die DF-B-L dem jetzt nachgehen nur...

                                                               

                                                              ...2c: Regelverstoß des Schiedsrichters, wenn der Regelverstoß die Spielwertung als verloren oder unentschieden mit hoher Wahrscheinlichkeit beeinflusst hat.


                                                              Hier ist die hohe Wahrscheinlichkeit jedoch nicht gegeben!

                                                                • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                  kiyoshi

                                                                  Das wird man sehen.

                                                                  Köln wird wahrscheinlich das Argument vorbringen, dass man nur mit 0:1 in die Halbzeit gegangen wäre. Die Tatsache, dass der BVB in der 2. Hälfte klar überlegen war, wird man möglicherweise damit begründen, dass man durch das 2. Tor demoralisiert war.

                                                                    • Re: bvb Köln-das 2te Tor

                                                                      kiyoshi schrieb:

                                                                       

                                                                      Das wird man sehen.

                                                                      Köln wird wahrscheinlich das Argument vorbringen, dass man nur mit 0:1 in die Halbzeit gegangen wäre. Die Tatsache, dass der BVB in der 2. Hälfte klar überlegen war, wird man möglicherweise damit begründen, dass man durch das 2. Tor demoralisiert war.

                                                                      Das zählt nicht, man kann auch nach einem 0:2 noch zurückkommen. Beispiele gibt's zu Hauf. Es ist kein Naturgesetz, das man das Spiel dann mit 0:5  vergeigen muss. An der Niederlage ist Köln einzig und allein selbst schuld.

                                                                        • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                          kamikaze

                                                                          Als die Bayern Gegen Real verloren haben hast du ganz anders gesprochen. Da war nur der Schiri schuld.

                                                                          Seltsam.......

                                                                          • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                            kiyoshi

                                                                            Das zählt nicht, man kann auch nach einem 0:2 noch zurückkommen. Beispiele gibt's zu Hauf. Es ist kein Naturgesetz, das man das Spiel dann mit 0:5  vergeigen muss. An der Niederlage ist Köln einzig und allein selbst schuld.

                                                                            Nun, weder du noch ich werden das entscheiden. Dafür ist das DFB-Sportgericht zuständig.

                                                                            Wir können nur eine eigene Meinung haben.

                                                                            Mir geht es hier nicht um Köln oder dem BVB, sondern ausschließlich darum, dass der DFB seine Regeln einhält.

                                                                          • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                            herbi100

                                                                            Das Problem ist meiner Ansicht, dass sich manche Verantwortlichen einbilden,

                                                                            ein Spiel wie den Fussball, wo es so viele

                                                                            Kannentscheidungen,

                                                                            Grauzonen,

                                                                            Auslegungsentscheidungen,

                                                                            usw. gibt

                                                                            mit einer Schwarz Weis Technik gerechter zu machen.

                                                                             

                                                                            Dabei wir völlig vergessen, das sich Schwarz Weis Situationen natürlich oft mit Kannentscheidungen vermischen,

                                                                            und

                                                                            selbst die Regeln,  "wann" der Videobeweis angewendet wird,

                                                                            sich auf dem Papier schön Schwarz Weis niederschreiben lassen,

                                                                            in der Realität aber trotzdem wieder völlig unterschiedlich angewendet und ausgelegt werden.

                                                                              • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                                herbi100

                                                                                Und hier in Dortmund ist es ein gutes Beispiel,

                                                                                als der Schiedsrichter abgepfiffen hat, war der Ball nicht im Tor, darum überhaupt kein Fall für den Videoschiedsrichter.

                                                                                Er hat sich trotzdem eingemischt.

                                                                                Es war eine einfache Schiedsrichterentscheidung Foul oder kein Foul, sonst nichts.

                                                                                Ist zwar eine knappe Entscheidung, aber wenn er erst gepfiffen hätte, wenn der Ball im Tor gewesen wäre,

                                                                                wäre es ein Fall für den Videoschiedsrichter gewesen, so aber nicht,

                                                                                ob Knapp oder nicht knapp, ist egal

                                                                                 

                                                                                Denn es spielt überhaupt keine Rolle, wo der Ball zum Zeitpunkt des Pfiffes war,

                                                                                ob er 20cm oder 20m von der Linie entfernt ist.

                                                                                Sonst würde ja geschrieben stehen, wenn er auf den Weg ins Tor ist, zählt auch.

                                                                                 

                                                                                Natürlich, weis jeder, das der Ball so oder so ins Tor gegangen wäre, das gleich müsste dann aber auch gelten,

                                                                                wenn er aus 20m unaufhaltsam ins Tor fliegt nach dem Pfiff.

                                                                                  • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                                    mthehell

                                                                                    als der Schiedsrichter abgepfiffen hat, war der Ball nicht im Tor, darum überhaupt kein Fall für den Videoschiedsrichter.

                                                                                    Er hat sich trotzdem eingemischt.

                                                                                    Das ist ja die Frage, die ich oben gestellt habe:

                                                                                    Weshalb hat der Schiri gepfiffen?

                                                                                    Foul an Horn von Sokratis:

                                                                                    Dann war es rechtens von Köln sich zu melden, denn das war kein Foul, sondern eine "eindeutige Fehlentscheidung' bei der der VA sich meldet.

                                                                                    Foul von Sokratis an dem Verteidiger:

                                                                                    Dann hätte der Schiri Köln das mitteilen müssen und fertig, kein Grund zur Revidierung. Ist eine Ermessenentscheidung das Foul zu pfeifen oder nicht.

                                                                                  • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                                    mthehell

                                                                                    herbi100 schrieb:

                                                                                     

                                                                                    auf dem Papier schön Schwarz Weis [...] in der Realität aber trotzdem wieder völlig unterschiedlich angewendet und ausgelegt

                                                                                    Daran gilt es ja zu arbeiten und deshalb nennt sich das gerade "Testphase".

                                                                                     

                                                                                    Ich habe aber auch den Eindruck momentan, dass sich die Schiris viel zu oft an den VA wenden.

                                                                                    Die Regelung besagt zwar "wenn sich der Schiri bei der Entscheidungsfindung unsicher ist darf er nachfragen wie Köln die Situation beurteilt" - aber wenn das tatsächlich jedes Mal der Fall ist und die sich nur bei Unsicherheit an Köln wenden...dann haben wir aber ganz schöne "Pfeifen" als Pfeifen, die sich jahrzehntelang mit zig Unsicherheiten bei jedem Spiel vom Platz gestohlen haben...

                                                                                     

                                                                                    In den Fällen, in denen sich Köln nach Reglement von sich aus gemeldet hat gab es auch berechtigten Anlass.

                                                                                    • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                                      mthehell

                                                                                      Noch was dazu:

                                                                                      ein Spiel wie den Fussball, wo es so viele

                                                                                      Kannentscheidungen,

                                                                                      Grauzonen,

                                                                                      Auslegungsentscheidungen,

                                                                                      usw. gibt

                                                                                      mit einer Schwarz Weis Technik gerechter zu machen.

                                                                                      Du hast Dich auch nicht damit beschäftigt, oder? Deine Meinung hast Du einfach schon und bleibst dabei - wie immer..?

                                                                                      Kannentscheidungen, Grauzonen, Auslegungsentscheidungen, usw sind überhaupt nicht vom VA betroffen!

                                                                                       

                                                                                      Der VA soll 2 Dinge leisten:

                                                                                      1. Klare Fehlentscheidungen revidieren.

                                                                                      2. Dem Schiri-Team helfen und Entscheidungen bei Unsicherheit absichern.

                                                                                      Nicht mehr und nicht weniger.

                                                                                      Punkt 1 funktioniert auch schon sehr gut wie man seit dem ConFed Cup gesehen hat und an Punkt 2 muss noch ordentlich nachgearbeitet werden, aber der Ansatz ist der richtige.


                                                                                        • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                                          herbi100
                                                                                          Deine Meinung hast Du einfach schon und bleibst dabei - wie immer..?

                                                                                          Naja, ich sehe ja auch fern und da sehe ich das sich der VA nicht nur bei klaren Fehlentscheidungen eingegriffen hat.

                                                                                          Oder noch schlimmer,

                                                                                          ich sehe, das er bei klaren Fehlentscheidungen nicht eingegriffen hat.

                                                                                           

                                                                                          Das ist ja nicht meine Meinung, sondern auch die Meinung von vielen anderen

                                                                                          Must nur mal die Meinungen im TV, von Spielern, Verantwortlichen usw. hören.

                                                                                           

                                                                                          Und wenn Du der Meinung bist der VA funktioniert schon sehr gut,

                                                                                          ok. ist Deine Meinung.

                                                                                           

                                                                                          ich bin da ganz anderer Meinung.

                                                                                          Schon aus dem Grund, weil ich sehe (wie viele andere auch), das klare Entscheidungen

                                                                                          von verschiedenen VA völlig unterschiedlich bewertet werden.

                                                                                          Also sollen sie erstmal klären, was klare Entscheidungen sind.

                                                                                           

                                                                                          Fußball ist nicht Tennis, wo man einfache Entscheidungen trifft, ob der Ball aus, oder im Feld war.

                                                                                            • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                                              mthehell

                                                                                              Ich höre vor allem  immer ganz viele Gegner des VA, die nicht verstanden haben, wann und warum der Einsatz erfolgt, sondern ständig Situationen konstruieren, die überhaupt nicht in Frage kommen für den VA.

                                                                                               

                                                                                              Ich bin auch nicht der Meinung, das es schon "gut läuft", aber ich sehe das Problem eher bei der zweiten Ebene, der inflationären "Rücksprache des Schiris", nicht beim aktiven Eingreifen des VA.

                                                                                              Die Schiris sollen bei Unsicherheit Rücksprache halten. So die Regelung.

                                                                                              Momentan sehe ich aber in jedem Spiel min. 2-3 Rücksprachen des Schiris mit Köln.(Bei den Testläufen, s.u., hat man festgestellt, dass ca. 1-3 Fehlentscheidungen pro Spieltag vorkommen - und nur hier wäre der VA gefragt).

                                                                                              Daher frage ich ja etwas überrascht: "Sind sich die Schiris denn die ganzen Jahre schon so unsicher?".

                                                                                               

                                                                                              Ich glaube eher, dass ist die Umgewöhnung und das Wissen, dass ja noch jemand zuschaut. Und da fragt man lieber ein Mal mehr als das man seine Entscheidung einfach fällt wie bisher. Daran muss dringend gearbeitet werden!

                                                                                              Wie soll das denn gehen, wenn demnächst mal für alle Stadien auch kalibrierte Abseitslinien vorhanden sind? Wird dann nach jedem Torschuß erstmal mit Köln "telefoniert"..? So ist das nicht gedacht.

                                                                                               

                                                                                              Vielleicht sollte man zur Eingewöhnung die Option der Kontaktaufnahme vom Schiri nach Köln erst lassen. Dann muss der Schiri wieder alleine entscheiden und wenn es eindeutig falsch ist, meldet sich der Kollege schon.

                                                                                              So oder so, das muss sich einspielen. Hat in anderen Sportarten auch erst funktioniert nach einer Weile.

                                                                                               

                                                                                              Aber den VA an sich kann ich nur gut finden. In den Testläufen der letzten Saison konnten 78% der Fehlentscheidungen durch den VA korrigiert werden. Was ist daran schlecht? Und es geht nur um die Fälle, bei denen der VA zum Einsatz kommen soll.

                                                                                              Und wenn wir diese Saison auch nur 2 Fehlentscheidungen bisher korrigiert hätten, wäre das gut und ein Schritt in die richtige Richtung.

                                                                                    • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                                      ibemoserer

                                                                                      Für mich ist der Videobeweis nichts was man beibehalten muss nach der Testphase.

                                                                                       

                                                                                      Die Schiedrichter kommen noch mehr unter Druck weil die Spieler doch heute schon bei jedem Kokolores den Schiri auffordern den Videobeweis in Anspruch zu nehmen.

                                                                                       

                                                                                      Auch die Moderatroen weisen immer wieder auf diese Möglichkeit hin  ( ich bin mal gespannt ob Köln sich meldet).

                                                                                       

                                                                                      Letztens hat doch ein Moderator gemeint das wegen einem umstrittenen Einwurfes der Videobeweis eventuell helfen könnte die Situation aufzuklären.

                                                                                       

                                                                                      Man sieht das es immer wieder Grenzfälle gibt wo auch ein Videobeweis nicht hilfreich ist wie es jetzt bei dem Fall ist. Ohne Einmischung des Videoschiris hätte sich die Dortmunder 2 Minuten aufgeregt und hätten dann doch gewonnen.

                                                                                       

                                                                                      So ist das ganze komplizierter geworden als es ohne den Videobeweis gewesen wäre.

                                                                                       

                                                                                      Vor einiger Zeit hatte ein Spieler einem anderen den Ellebogen ins Gesicht gerammt und der Schiri hatte nach Nachfrage beim Videoschiedrichters nur gelb gegeben.  Wieso der Videoschiri diesen Ellebogenschlag  nicht als Tätlichkeit angesehen hat bleibt wohl sein Geheimniss.

                                                                                       

                                                                                      Falsche Entscheidungen gehören zum Fussball leider nun mal dazu und wo wäre Fussball ohne ein Wembley Tor oder die Hand Gottes oder das Helmer Geister Tor und solche Dinge?

                                                                                       

                                                                                       

                                                                                        • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                                          mthehell

                                                                                          Die Umsetzung ist fehlerhaft und hat sich noch nicht eingespielt.

                                                                                          Denn der VA soll Druck nehmen vom Schiri, logisch.

                                                                                           

                                                                                          - Auch eine Regel: Spieler, die den Videobeweis fordern werden mit Gelb geahndet (macht kein Schiri bisher, aber ist so vorgegeben um nämlich die Rudelbildung zu unterbinden)

                                                                                          - Was die Moderatoren quatschen, ist ja bekanntlich eh nicht immer sinnvoll und erst recht nicht maßgeblich für das was auf dem Platz geschieht.

                                                                                          - Es gibt tausende Fälle bei denen der VA nicht hilfreich ist - jedoch ist er auch gar nicht dafür vorgesehen. Die Fälle, wann er aktiv zum Einsatz kommen soll, habe ich bereits beschrieben.

                                                                                          - Es ist nicht kompliziert, nur ist der Umgang noch falsch und unsicher (s. die ewigen Nachfragen der Schiris)

                                                                                          - Es ist immer noch die Entscheidung des Schiris auf dem Platz ob und welche Karte er zieht.

                                                                                          Der VA ist nicht zuständig bei Kartenvergabe - Ausnahme: Wie am letzten Spieltag in Freiburg. Da ging es aber um die gesundheitliche Gefährdung. Weil der Schiri die nicht bemerkt hat, sondern ein 'normales' Foul geahndet hat, wurde da korrigiert. Aber ob ein Foul mit Rot, Gelb oder gar nicht geahndet wird bleibt dem Schiri überlassen.

                                                                                          (Eigentlich hätte auch bei Gentner der VA reagieren sollen - aber hier liegt das Problem ja im Regelwerk selbst und nicht bei den Regeln für den VA, dass diese Bewegung als "normale Torwartbewegung" definiert ist und somit nicht als Foul gewertet wurde.

                                                                                          Da müssen aber andere ran um das zu verbessern).

                                                                                          - Und wo Fußball ohne den offensichtlichen und vermeidbaren Blödsinn eindeutiger Fehlentscheidungen wäre? Bei einer professionellen Sportart, die mit Millionen jongliert und die nicht auf Grund falscher Romantik auf Amateurliganiveau heruntergeschrumpft wird und der Mann, der alle Entscheidungen treffen muss bewusst "blind" gehalten wird, damit man montags was zu quatschen hat.

                                                                                            • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                                              herbi100

                                                                                              Der Unterschied von uns beiden ist,

                                                                                              Du verteidigst den Video Beweis wie er sein sollt

                                                                                               

                                                                                              Ich aber möchte den Video Beweis nicht, so wie er jetzt ist

                                                                                               

                                                                                              Da nützt es mir auch nichts, das Du mir erklärst, wie es gedacht war.

                                                                                              Es geht um die jetzige Form, Testphase hin, Testphase her.

                                                                                              Auch die sollte bei einer professionellen Sportart, die Millionen jongliert besser funktionieren.

                                                                                              Und nicht auf Amateurniveau für eine Testphase herhalten

                                                                                               

                                                                                              Aber gut, von meiner Seite ist alles gesagt.

                                                                                          • Re: bvb Köln-das 2te Tor
                                                                                            offox74

                                                                                            Der Videobeweis ist alles andere als Perfekt, immerhin soll er ja auch nur zusätzliche Hilfestellung geben.

                                                                                             

                                                                                            Immerhin ist es eine Testphase. Es läuft nunmal noch nicht alles rund. Dennoch ist der VA eine gute Sache, wenn das ganze vernünftig angewendet wird.

                                                                                             

                                                                                            Es sei zu wünschen das dieser nach der Testphase beibehalten wird. Gibt ja auch genug Stimmen die den VA auch gern für die 2. Liga sehen würden.