7 Antworten Neueste Antwort am 10.09.2017 16:59 von offox74 RSS

    Was tun, wenn Sky auf Fehlermeldung und anschließender Kündigung nicht reagiert?

    jenny58

      Hallo alle zusammen,

       

      ich bräuchte mal Eure Hilfe bzw. einen Tipp für folgenden Sachverhalt:

       

      Nach mehreren E-Mails über Fehlermeldungen und ständigen Hängenbleibens des Receivers, auf die ich keine befriedigende Antwort bekam, habe ich Sky dann mitgeteilt, dass ich mit diesem Schreiben kündige, wenn der Fehler nicht behoben wird. Für mich war dann klar, dass die Kündigung zum 31.08.17 wirksam wird, da sich nichts getan hat und das Problem weiter bestand. Am 22.06.17 fragte ich bei Sky mal nach, warum ich als Bestandskunde nicht von dem Sommer-Angebot (29,99 € für Neukunden) profitieren könne. Wieder mit dem Vermerk, dass ich sonst kündige, wenn ich die Aktivierungsgebühr von 100,- € zahlen sollte.

       

      Als ich nach längerer Krankheit immer noch keine Antwort bekam, kündigte ich dann (leider 5 Tage zu spät) noch einmal und diese Kündigung wurde dann bestätigt zum 31.08.18. Endlich mal eine Reaktion!!! Aber jetzt soll ich 76,99 € mtl. zahlen und das sehe ich überhaupt nicht ein.

       

      Was soll ich jetzt tun? Soll ich jetzt auf ein Inkasso-Büro warten? Oder was ratet Ihr mir?

       

      Danke im voraus und lieben Gruß

      jenny58

        • Re: Was tun, wenn Sky auf Fehlermeldung und anschließender Kündigung nicht reagiert?
          offox74

          Zu spät gekündigt ist zu spät gekündigt.

           

          Du hättest ja im Juni schon kündigen können.

           

          Wenn du die 76,99€ nicht zahlst dann wird früher oder später, zu Recht, ein Inkassoverfahren eröffnet. Immerhin hast du einen gültigen Vertrag mit Sky.

          • Re: Was tun, wenn Sky auf Fehlermeldung und anschließender Kündigung nicht reagiert?
            garffield

            jenny58 schrieb:

             

            habe ich Sky dann mitgeteilt, dass ich mit diesem Schreiben kündige, wenn der Fehler nicht behoben wird. Für mich war dann klar, dass die Kündigung zum 31.08.17 wirksam wird, da sich nichts getan hat

             

            Hiermit kündige ich mein Abo zum 31.08.17 wenn der Fehler bis XXX nicht behoben ist.

             

            Was sagen die "Experten" (ausgehend davon es wurde bis 30.06 "gekündigt" )

            • Re: Was tun, wenn Sky auf Fehlermeldung und anschließender Kündigung nicht reagiert?
              Sanny G.

              Hallo jenny58,

              ich bedauere, dass Du verärgert bist und entschuldige mich für die Unannehmlichkeiten.

              Unseren Kundenservice erreichen viele schriftliche Anfragen/Anliegen, weshalb die Beantwortung längere Zeit in Anspruch nimmt. Des Weiteren lassen sich technische Probleme schriftlich meist nicht gut klären. Hier ist ein Telefonat immer besser.

              Eine außerordentliche Kündigung ist zwar bei bestimmten Vorkommnissen möglich, aber nur wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. (Wenn man immer nur den schriftlichen Weg wählt, kann eine schnelle Lösung ja nicht gewährleistet werden.)

              Bitte erläutere das technische Problem näher. Gern kannst Du mir dieses zzgl. Deiner Kundennummer per privater Nachricht zusenden. Wie das geht, erfährst Du hier: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

              VG, Sanny

                • Re: Was tun, wenn Sky auf Fehlermeldung und anschließender Kündigung nicht reagiert?
                  jenny58

                  Es ist nicht richtig, dass wir uns nicht bei der Hotline gemeldet hätten, wir haben sogar mehrmals mit einem Servicetechniker telefoniert. Er gab uns auch den Tipp mit der linken Taste, die 3 Sekunden gedrückt gehalten werden soll, dann würde ein Neustart o. ä. durchgeführt. Das dauert aber immer sehr lange und das Bild blieb auch häufig für längere Zeit einfach nur schwarz. Man bot uns auch an, einen Servicetechniker zu schicken, da das Problem aber nicht ständig auftritt, könne auch nicht mit Sicherheit festgestellt werden, ob es nun am Receiver liegt oder nicht.

                   

                   

                  Daraufhin habe ich im Dez. 2016 ja geschrieben, dass ich hiermit kündige, wenn das Problem nicht behoben wird. Am 22.6.17 habe ich dann noch einmal gekündigt, falls ich eine Aktivierungsgebühr von 100,- € für das Sommer-Angebot 29,99 € mtl. zahlen soll. Ich habe mich also häufig genug gemeldet und 2 x gekündigt, aber von Sky überhaupt keine Reaktion erhalten. Als ich das dann nochmal am 5.8.17 kündigte, kam wirklich sofort eine Bestätigung. Es scheint mir echt pure Absicht zu sein, dass ich  -  wie übrigens ganz viele Sky-Kunden bei Sky & Friends berichten  -  nun Vollzahler sein soll und meine Kündigung einfach unter den Tisch gefegt wird. Sanny, ich bitte dich, in dieser Angelegenheit auf euer Entgegenkommen in Form einer angemessenen Anpassung der Konditionen.

                   

                  Vielen Dank erstmal,

                  jenny58