3 Antworten Neueste Antwort am 03.09.2017 14:44 von Patrick N. RSS

    Wie kündige ich ein Abo dass ich nicht abgeschlossen habe?

    jojo3749

      Ich habe versucht ein Probeabo für das Entertainment Ticket abzuschließen, unwissend dass Sky eine Altersverifizierung benötigt.

      Nun hänge ich mit meinen 17 Jahren darin fest da ich entweder ein ungültiges Alter (mein echtes) oder ein falsches angeben kann, ohne irgendeine Möglichkeit im Sky Netzwerk zu agieren da dies eine Kundennummer/Pin etc erfordert.

       

      All dies natürlich nachdem ich bereits bezahlt und dadurch meine Zahlungsinformationen hinterlegt habe.

       

      Da ich aufgrund meines Alters wohl das Abo nicht nutzen kann würde ich es gerne kündigen, was mir aufgrund der Altersbegrenzung jedoch nicht möglich ist, irgendwelche Ratschläge?

       

       

      Edit: Kundennummer ist vorhanden, kann jedoch nur mit einer Pin genutzt werden, Pin ist im momentanen Abo Status wohl nicht mit der Kundennummer erhaltbar

        • Re: Wie kündige ich ein Abo dass ich nicht abgeschlossen habe?
          Patrick N.

          Hallo jojo3794,

           

           

          in den AGB von Sky Ticket findest du unter Punkt 2.3 Anmeldung und Mindestalter folgende Abschnitte:

           

           

          "Nur volljährige Personen sind zum Vertragsschluss berechtigt. (...) Ist die Altersverifikation nicht erfolgreich, lehnt Sky den Vertragsschluss ab."

          Die kompletten AGB findest du hier: http://bit.ly/2qPl7Yf

          Du hast somit keinen gültigen Vertrag abgeschlossen und müsstest das Geld somit automatisch zurückerstattet bekommen. Ich würde dir davon abraten, ein falsches Geburtsdatum anzugeben, da dies überprüft wird und in dem Verfahren ermittelt werden wird, dass du nicht volljährig bist, was wiederum dazu führen wird, dass kein Vertrag entsteht.

           

          Vielleicht hast du ja ein Elternteil, welches auf seinen Namen das Probeabo abschließen möchte. Dann hättest auch du darauf Zugriff.

           

          Gruß, Patrick