21 Antworten Neueste Antwort am 04.09.2017 20:43 von chrmkd RSS

    Vertragsverlängerung am Tel. - Widerruf wg. falscher Zusagen!

    chrmkd

      Hallo zusammen,

       

      unser Sky Komplett Abo inkl. Premium HD ist zum 30.09. gekündigt worden und bestätigt.

      Gestern 31.08. Anruf von Sky - Angebot Verlängerung für 39,99€ für 23 Monate + X (und einmalig 24,99€ Aktivierungsgebühr, naja warum auch immer, aber hätte ich noch hingenommen).

       

      Heute festgestellt das die Premium HD Sender verschlüsselt sind. Bei Sky angerufen, erster MA hat nach Diskussion aufgelegt und der zweite MA in der Hotline hat mir mitgeteilt, das nun / ab sofort kein Premium HD mehr gebucht ist (habe extra mehrmals bei der Verlängerung am Tel. nachgefragt wg. HD und auch bei der Zusammenfassung zum Ende des Telefonats war es dabei!

       

      Soeben dann über das Online Kündigungsformular im Kundencenter die Vertragsverlängerung per Tel. vom 31.08. widerrufen.

       

      Aber das Beste ist, das ich nun, obwohl gezahlt bis Ende des Monats kein Premium HD mehr habe, obwohl ja bis 30.09. gezahlt.

      Jetzt kann ich die Bundesliga in "normal" gucken, na toll. Das wars. Ich hoffe das Sky wenigstens die 10€ für den Sep. zurück erstattet, da ja Premium HD gezahlt, aber nun verschlüsselt. Ebenso hoffe ich das die Aktivierungsgebühr von 24,99€ nicht abgebucht wird bzw. das ich hier nicht hinterher rennen muss.

       

      Also ich finde die Geschäftspraktik mehr als fragwürdig. Das ist reiner Kundennepp! Ich denke, ich hätte keine Auftragsbestätigung erhalten und es wird gehofft das die Widerrufsfrist überschritten wird. Ohne Worte. (Auftragsbestätigung sollte per Mail kommen, jetzt sagt der MA an der Hotline geht nur per Post?!?!... Evtl. will man die 14 Tage (Widerrufsfrist) einfach nur verstreichen lassen...

       

      Naja, eigentlich war am Tel. eine Vertragsverlängerung von 24 Monaten ausgemacht für das bisherige gebuchte Komplettabo inkl. Premium HD für 39,99€ und einmaliger Aktivierungsgebühr von 24,99€. Jetzt hat Sky einen Kunden weniger. Also ich bin immer noch sauer über die Vorgehensweise und kann mir nicht vorstellen das ein Unternehmen sowas nötig hat.

        • Re: Vertragsverlängerung am Tel. - Widerruf wg. falscher Zusagen!
          herbi100

          die 24,99 werden bestimmt abgebucht, es weis ja noch keiner was von Deinem Widerruf,

           

          Es dauert ungefähr 7 Tage, bis Dein Widerruf bearbeitet wird,

          dann wird alles zurückgestellt und Du solltest auch wieder HD sehen.

           

          Ich denke, ich hätte keine Auftragsbestätigung erhalten und es wird gehofft das die Widerrufsfrist überschritten wird.

          Was hätte Sky in Deinem Fall davon??

          Hätte doch nicht mehr Einnahmen

          Der Gewinn wäre, das Du kein HD hast und das soll Deiner Meinung nach ein Plan und eine Strategie sein??

          Dein Ernst?? Oder nur, weil Du sauer bist.

           

          Hättest Du Dich vor Deinem Widerruf hier gemeldet, bin ich sicher, ein Moderator hätte Dir ohne viel

          Probleme HD freischalten lassen.

           

          Auch jetzt wird sich ein Moderator hier bei Dir melden, dauert evtl. etwas, ist ja Wochenende.

          Überlege schon mal, ob Du noch Interesse an Sky hast

           

          Der kann nachschauen, ob das Angebot mit HD für Dich hinterlegt war,

          ist das der Fall, nimmt er den Widerruf wieder raus und lässt HD freischalten.

          Musst halt wollen

            • Re: Vertragsverlängerung am Tel. - Widerruf wg. falscher Zusagen!
              chrmkd

              Nabend,

               

              reicht es den mit dem Widerruf über das Online Kündigungsformular oder nochmals per Brief?

              Auch wenn die 24,99€ berechnet werden, werden diese aber im Folgemonat wieder erstattet?

               

              Natürlich hat Sky was davon und mit der Vorgehensweise bin ich ja nicht alleine.

              Es wird HD zugesagt und dann für den abgemachten Preis ohne HD eingestellt.

              So denkt der Kunde (so wie ich) welcher eigentlich ja bald kein Kunde mehr gewesen wäre - für den Kurs inkl. HD mach ich das doch nochmal 12 oder 24 Monate je nachdem. Wenn dann aber nur der Abopreis so günstig dargestellt wird, weil das Paket gar nicht komplett ist (also inkl. HD), bleibt es beim "Kundennepp". Egal ob ich jetzt sauer bin oder nicht. Also sei so fair und wenn du ehrlich bist, ist es so...

               

              Interesse an Sky? Na klar, hätte ich sonst die Verlängerung auf 23 Monate angenommen? Aber wenn Abmachungen nicht eingehalten werden ist halt eigentlich ein Punkt erreicht.... aber warten wir mal ab ob sich jemand von Sky wirklich bei mir meldet und das klären möchte. Sonst war's das, widerruf ist ja raus, hoffe nur das hier alles vernünftig "rück abgewickelt" wird.

                • Re: Vertragsverlängerung am Tel. - Widerruf wg. falscher Zusagen!
                  herbi100
                  Also sei so fair und wenn du ehrlich bist, ist es so...

                  Du, ich beteilige mich nicht an solchen Vermutungen, Unterstellungen usw.

                   

                  Mein Verstand, sagt mir nur, dass ist unmöglich,

                  wie soll das vor sich gehen?

                  Die Chefs eines börsennotierten Unternehmen schicken ein Rundmail raus,

                  dass einig 100 Hotline Mitarbeiter Kunden absichtlich betrügen sollen,

                  Ihnen Pakete versprechen und dann nicht buchen?

                  Und das kommt dann nicht raus, weil die "gut bezahlten" Hotline Mitarbeiter schweigen??

                   

                  Dann kommt dazu, das Kunden es natürlich merken, genau wie Du,

                  dass ein Paket (bei Dir HD) abgeschaltet wird und dann einfach widerrufen.

                   

                  Meine Meinung ist, das 99% der Kunden so wie Du reagieren und einfach widerrufen,

                  wenn etwas nicht stimmt,

                  Dazu ist ja das Widerrufsrecht da.

                   

                  Als Beweis führe ich an,

                  dass der Preis den Du für das Sky Abo bezahlst inkl. Aktivierungsgebühr so hoch ist,

                  das Sky überhaupt nicht ans betrügen denkt,

                  sondern froh ist,

                  so einen Kunden zu haben, welcher diesen Preis bezahlt.

                   

                  Aber nochmal, warte einfach auf einen Moderator, ich sehe gute Chancen, dass man das völlig emotionslos

                  klären kann.

                   

                  Viel Glück und gute Nacht

                    • Re: Vertragsverlängerung am Tel. - Widerruf wg. falscher Zusagen!
                      chrmkd

                      Heute morgen kam die Kündigungsbestätigung per Mail. Und das Beste ist Bestätigt zum 30.08.2019

                       

                      Ich hatte wie gesagt meinen Vetrag zum 30.09.2017 gekündigt und dieser wäre diesen Monat ganz normal ausgelaufen.

                      Dann vor 2 Tagen die Vertragsverlängerung am Tel. angenommen, da ich mich aber "getäuscht" fühle, da zugesagtes Premium HD nicht enthalten -> gestern Abend direkt per Online Kündigungformular widerrufen (siehe Beitrag). Heute morgen dann die Mail / Kündigungsbestätigung für 2019! Ich hoffe das es sich hier um eine automatische Bearbeitung gehandelt hat und sich keiner das Kommentarfeld im Online Kündigngsformular mit dem Widerruf durchgelesen hat.

                      Nur Ärger - weil ein Hotline MA, einfach das macht was er möchte -> hat der Kunde nur Ärger, so nicht zu akzeptieren.

                      Ich habe jetzt nochmal eine Mail geschrieben mit dem Widerruf, mal sehen ob jetzt ok. Oder muss das zwangsläufig per Brief?!

                      Mal sehen bis endlich jemand den fristgerechten Widerruf akzeptiert. Schade wäre gerne bei Sky geblieben, aber sooooo...?

                       

                      Aber wie gesagt alles "nur Zufall".... naja...

                • Re: Vertragsverlängerung am Tel. - Widerruf wg. falscher Zusagen!
                  chrmkd

                  Es ist ja keine Unterstellung, sondern eine Vermutung  

                   

                  Es sind doch nicht alle Hotline MA direkt bei Sky angestellt und es gibt genug Leute, die arbeiten mit Sicherheit auf Provisonsbasis und da kann sowas schon passieren... Hier wird dem Kunden ein bisschen mehr zugesagt, obwohl man weiss,  das es so evtl gar nicht machbar ist. Ist doch teilweise bei Handyverträgen auch so, wer da so alles anruft und nur dein Bestes will (das sind auch alles nur große Kundencenter auf Provisonsbasis). 10 Leuten etwas mehr versprochen, die machen dann den Vertrag, welchen Sie normal zu anderen Konditionen nicht angenommen hätten -> 5 widerrufen dann und 5 merken es nicht rechtzeitig und schon 5 mehr als vorher. Wäre das so abwegig?! bzw ganz auszuschließen?!

                   

                  Naja evtl bist Du zu optimistisch was sowas angeht und ich zu pessimistisch.

                   

                  Wir werden ja sehen was Sky jetzt macht. Als Entschuldigung, wäre es ja eine nette Geste die Aktivierungsgebühr zu erlassen und dann das eigentlich zugesagte Komplettabo inkl HD anzubieten . Dafür würde ich dann doch bleiben

                  Oder aber ich warte - falls ich Sky dann noch haben möchte - 3 Monate und schließe dann als Neukunde ab (eigentlich sind um Weihnachten rum doch immer so gute Angebote meine ich).

                  • Re: Vertragsverlängerung am Tel. - Widerruf wg. falscher Zusagen!
                    madsen1

                    Scheint wohl kein Einzelfall zu sein.

                     

                    Bei mir war es jedenfalls so:

                    Mein Vertrag ist jetzt zum 31.08.17 abgelaufen. Vorher habe ich bei der Hotline angerufen und gesagt das ich mein Abo so wie ich es aktuell habe gerne zum selben Preis verlängern würde. D.h. Sky Entertainment + alle Pakete in HD für 29.99 Euro. Der Kollege meinte er könne das nicht machen, er würde aber sehen das ein spezielles Angebot für mich "hinterlegt" sei welches er mir aber nicht sagen dürfe. Also stellte er mich zu einer höheren "Instanz" durch. Hier sagte der Kollege, alles kein Problem! Natürlich ginge es zum selben Preis! Als ich ihn fragt ob ich einen neuen Receiver mit integriertem W-Lan Modul bekommen könne sagte er das auch das kein Problem sei. Ich müsse nur die Versandkostenpauschale übernehmen. Also habe ich dem neuem Vertrag mit einer 23 Monatigen Laufzeit zugestimmt. Nun hat sich herausgestellt das der Kollege einfach die HD Option weg gelassen hat und er so zum Preis 29,99 Euro kam. Außerdem hat er mir keinen Receiver mit integriertem W-Lan Modul geschickt sondern eine Festplatte.

                     

                    Ich darf wohl behaupten das ich hier mit Absicht von dem "netten" Kollegen getäuscht worden bin...

                    • Re: Vertragsverlängerung am Tel. - Widerruf wg. falscher Zusagen!
                      Juliane S.

                      Hey chrmkd,

                       

                      wenn Du möchtest, kann ich mir Deinen Fall näher anschauen. Dafür benötige ich Deine Kundennummer in einer privaten Nachricht. Zusätzlich nenne mir zum Datenabgleich Dein Geburtsdatum und den Namen Deiner hinterlegten Bank.

                       

                      Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

                       

                      madsen1 Auch Du kannst mir gerne Deine Daten in einer Privatnachricht schicken, damit wir gemeinsam eine Lösung finden können.

                       

                      Viele Grüße, Jule