27 Antworten Neueste Antwort am 10.09.2017 14:09 von Didi Duster RSS

    Kündigung vs Kundenfreundlichkeit

    hutzel1000

      Hallo,

      ich bin neu in diesem Forum aber ich gebe hier gerne mal einen zum Besten.

      Ich bin kein Neukunde bei Sky, daher musste ich mich schon des Öfteren mit Hr. Sky auseinandersetzen.

      Gestern habe ich aber mal Kundendienst in seiner reinen Form zu spüren bekommen. Hinsetzen und lesen !

      Ich habe am 31.08.17 meinen bestehenden Vertrag gekündigt (zu Anfang 39,90 und dann glaub ich 41,99, außergewöhnliche Erhöhung die ich bitte hinnehmen muss). Kündigung nur, weil ich das immer zu meinem im Kopf überzeugten Kündigungstermin mache und dann zu den selben Konditionen verlängere. Sky und ich sind da Kumpels und machen das immer gleich

      Komme also aus dem Urlaub, im Kopf das Datum 31.10., und kündige am 31.08. online. Kurz reingeschaut und siehe da, in der Online Ansicht steht 18.10.18 Vertragsende und nun sind 71,99 € fällig.  Oh Oh.

      Hab ich jetzt irgendwas verpasst ?? Klar, Dummkopf.Kurz darauf in mein Vertragsende gesehen und.da steht 30.09.18. Also was macht man in solcher Situation, kurz vor den Spiegel, freundliches Gesicht trainieren (als wenn das was bringen würde) und die Nummer der Hotline wählen. Schnell 3 Vater Unser und nen Schnaps. Vielleicht bekomme ich die Kuh vom Eis, hat eigentlich schon jemand mal ne Kuh auf dem Eis gesehen ? ich nicht.

      Es klingelt.....round about 7 Minuten gewartet. Warteschlange sagt "sie sind in einer Minute dran...wo ist das Emoji für lachende Gesichter ?

      Na gut, die Musik endet und es klickt..jetzt noch schnell im Kopf den mitleidigen Ton trainiert...und dann die Begrüßung !

      Ich glaube ich habe locker 10 Sekunden geschwiegen ! Es begrüßte mich die, nur vom Ton her, 210 kg schwere russische Gewichtheberin mit ihrem Begrüßungs-KO.. Panik bricht aus und ich überlege aufzulegen. Quatsch, denk ich mir, mein Telefon im Blick und Angst, dass sie mir vielleicht trotz Schnurlostelefon  den Hals umdrehen könnten und lege los. Es folgt meine mich als Idioten darzustellende Offenbarung, dass ich den Kündigungstermin falsch interpretiert habe und ja eigentlich, wie immer, Sky nicht den Rücken kehren möchte sondern gern nochmal 23 Monate gute Laune präsentieren möchte, und bitte zu den selben Konditionen wie ich sie schon hatte................kurz ernst gemeint abgespult und jetzt hoffe ich Idiot auf eine vielleicht entgegenkommende Dame. Eine Zehntelsekunde später erfasst es mich und ich erinnere mich wer mich wie begrüßt hat.

      Es gibt keine Pause und das Lichtdouble von Fr. Kasch... eröffnet mir ein super Angebot. Sie kommt mir entgegen, bitte nicht, und ich darf 56 € im Monat zahlen. Hört sich an als dürfte ich zwischen Hängen und Spritze wählen ! Glücklicherweise war zu diesem Zeitpunkt wieder ein bisschen Strom im Kopf und ich konnte rechnen.  12 x 71,99 oder 23 x 56 €...Die Rechnung dürfte klar sein, oder ?

      Was ich damit aussagen möchte ist einfach nur, dass die Kunden in den Augen von Sky nur Bezahlautomaten sind und sie machen dürfen was sie wollen. Pakete reduzieren (z.B. Bundesliga nur noch 93% der Spiele bei gleichem Preis, und wehe du überlegst ein Sonderkündigungsrecht zu erwägen, da hat Sky schon in seinen FAQ die passenden Antworten vom Rechtsanwalt eingebaut. Die wiederholen sich übrigens in den restlichen Fragen und Antworten. Copy/Paste lässt grüssen)

      Alles in allem war ich eigentlich ein Freund von Sky, ehrlich. Leider war das für mich der absolute Höhepunkt von Kundenunfreundlichkeit.

      Ich werde dann nach meiner teuren Lektion auf die grandiosen Wiederholungen aller Sparten verzichten müssen und auch wollen.

      Ich hoffe ich habe niemanden persönlich beleidigt, ist nicht in meinem Interesse. Wer Wind sät, wird Sturm....Quatsch.

      Ich wollte das nur mal los werden.