6 Antworten Neueste Antwort am 03.09.2017 10:35 von John M RSS

    Vertrag zum 01.07 Verlängert seit dem falsche Abbuchungen inkl Mahnungen

    ntimm

      Hallo,

       

      mein Vertrag lief zum 30.06.2017 aus, diesen habe ich am 30.06 verlängert zu 29,99 € im Monat. Am 05.07 hat Sky direkt 71,99 € abgebucht, der Kundenberater teilte mir mit das das mal passieren kann da ich ja ab 01.07 das hätte bezahlen müssen ( das mein Vertrag am 30.06 endet wäre laut Berater egal ?!) Wir einigten uns drauf das das mit dem nächsten Monat verrechnet wird, da Sky das nicht zurückbuchen kann. Ich habe das so akzeptiert da Fehler passieren können und mir versichert wurde das nächsten Monat alles gut geht. Am 07.08 wurden wieder 71,99 € abgebucht, diesmal wurde mir von Sky geraten die Beträge von meiner Bank zurückzurufen und ich sollte den Betrag für 2 Monate + Anschlussgebühr überweisen. Die Abbuchungen würden durch einen technischen Fehler falsch berechnet, dieser Fehler wird behoben und ich bekomme eine Nachricht. Am 25.08 bekam ich eine Mail das jetzt alles gut ist und ab jetzt richtig abgebucht wird, ich dachte jetzt wird alles gut...Heute morgen kam dann aber eine Mail von Sky mit der 2. Mahnung und Androhung das alles abgeschaltet wird wenn ich nicht innerhalb von 7 Tagen den Rückstand bezahle.

      Langsam nervt das ganze, ich habe viel Zeit in Warteschleifen verbracht und mit vielen Leuten gesprochen. Leider ist Sky nicht in der Lage dieses kleine Problem (Computerproblem) zu lösen. Ist hier vielleicht jemand der helfen kann????

       

      Vielen Dank im Voraus ein mittlerweile genervter Sky Kunde