31 Antworten Neueste Antwort am 01.09.2017 15:28 von ziggy4711 RSS

    Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter

    offox74

      Soweit in der Meldung von DF von gestern

       

      http://www.digitalfernsehen.de/Wird-GoldStar-TV-eingestellt.156242.0.html

       

      zu lesen ist, stehen die Chancen groß das der nächste Drittsender fliegt. Ich habe diesen zwar nie geschaut, man kann nun wohl gespannt sein welcher Sender als nächstes der Streichliste zum Opfer fällt.

       

      Wobei....dafür könnte man dann ja Sky 1 +24 aufschalten

        • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
          klausi67

          Hatten wir Goldstar nicht letztens in einem anderem Thread als einen der Erfolgreicheren Sender von Sky aufgeführt gehabt?

          • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
            bigthing

            Wenn man die Leistung für den Kunden ständig verringert, müsste es da nicht auch eine Preisanpassung nach unten geben? Was soll dieses ständige Sendersterben? Ich meine natürlich war  Goldstar TV nicht unbedingt mein Lieblingssender, aber es gab wohl viele Kunden, die diesen Sender gerne gesehen haben.  In Großbritanien hat man doch ein weitaus größeres Senderangebot als bei Mini-Sky Deutschland.

            • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
              mthehell

              Auch wenn ich inzwischen "Kabler" bin, aber es wird Zeit, dass es mal einen alternativen PayTV-Anbieter für die Sender per Sat gibt. Mit dem/n Basispaket/en von Sky stehst Du ja mittlerweile richtig im Regen und musst Dich auf den guten Willen aus Unterföhring verlassen.

              HD+ 'übt' ja gerade mit Eurosport, vielleicht überdenken die ihre Haltung "Kein PayTV, nur die Auflösung" noch mal. Dann könnte Sky auch einfach direkt alles rausschmeißen und auf andere Anbieter verweisen.

               

              Und dann wundern sich auch noch einige, warum wohl die Channels von AZ beliebter werden und in wenigen Jahren das Angebot wesentlich größer ist...

                • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                  ibemoserer

                  Der deutsche Pay TV Markt ist sehr schwierig weil es ein großes Angebot an Free TV gibt (was in vielen anderen Ländern viel spärlicher ist).

                   

                  Wie lange hat Premiere/Sky gebraucht und wieviel Geld verbraten um endlich mal kein Minus zu haben?

                    • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                      bigthing

                      Und weil der Deutsche Pay-TV-Markt schwierig ist, verringert man die Vielfalt? Muß ich das verstehen. Nein. Sky bietet immer weniger fürs Geld, statt Vielfalt Einfalt. Aber dafür zum tausendsten mal Sky Cinema Star Wars starten.

                      • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                        mthehell

                        Ich meine kein "neues PayTV" (das Geschäftsmodell beweist sich seit Jahrzehnten als defizitär ).

                        Was ich meine, ist das es bei Sat-Empfang einen alternativen Anbieter der Drittanbieter-Sender geben sollte wie es bei Kabelanschluss der Fall ist.

                        Die KNB haben PayTV-Pakete, die inzwischen auch besser aufgestellt sind als das Sky-Basispaket. Ob nun "ehemalige" Sky-Sender wie AXN, P7S1-PaySender, u.a. oder auch Sender, die Sky noch nie im Portfolio hatte und allem Anschein nach auch nie bekommen wird. NatGeo People, Animal Planet, Spiegel TV Wissen, Sony Channel, usw.

                         

                        Nur ASTRA/HD+ hält sich raus bisher und kein anderer bietet Fox & Co. als Sat-Sender an...

                          • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                            ziggy4711

                            Das was Du hier skizzierst deckt sich vmtl. mit den Intentionen von Amazon Channels, viele Spartensender unter einem Dach...

                              • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                                mthehell

                                Ja, ist ja auch eine Alternative, die einen Markt hat (allerdings nicht für "Ich will Alles!"-Kunden ) - wobei es ja eigentlich auch nicht gerade automatisch zum Vorteil der Sat-Gucker ist.

                                Ich meine, wer Kabelanschluss hat, der kann auch fast immer schnelles Internet haben und hat die Wahl zwischen PayTV-Paket oder gezielten Channels nach Bedarf.

                                Als Sat-Gucker hat man meist eher DSL und das ist nicht überall gut ausgebaut...

                                Aber auch da sollte sich jeder Sat'ler mal erkundigen, ob nicht doch ein Breitbandkabelanschluss im Keller vorhanden ist. Die sind ja in den 80ern schon verlegt und vor 10 Jahren modernisiert worden. Gerade in Mehrparteienhäusern ist der trotz Satanlagen oft vorhanden.

                                Und wenn der da ist - Wilkommen 60, 120 oder 400MBit!

                                  • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                                    fritzblitz

                                    "Als Sat-Gucker hat man meist eher DSL und das ist nicht überall gut ausgebaut..." Richtig! Die Sat-Gucker auf dem Land sind die absoluten Verlierer und ein Ende ist auch so schnell nicht in Sicht. Ich kann da aus eigener Erfahrung berichten (im Landkreis München!!), uns bleibt nur Sat. Es gibt kein Kabelanschluss, DSL von der Telekom gibt es nur mit 2MBit und damit keinerlei Entertain TV ebenso kein Vodafone "Online TV" da ja nur eingeschränktes DSL der Telekom, HybridDSL gibt es, aber Entertain über HybridDSL gibt es nur wenn mind. 16mbit über DSL anliegen. Nun gibt es bei uns einen kleinen lokalen DSL Anbieter der zumindest ~10mbit über Kupfer ermöglicht (somit in niedriger Qualität Amazon Prime, Maxdome, Magine und Netflix) und aktuell zusammen mit der Gemeinde Glasfaser verlegt (FTH) - Nur will keiner der großen Anbieter das Fiber-to-Home von einem kleinen Anbieter nutzen (Info auf Nachfrage beim Anbieter). Telekom und Co lehnt bis dato die Nutzung der letzten Meile (in dem Fall Glasfaser) eines Fremdanbieters ab und somit gibts auch in Zukunft kein Entertain oder IP-TV von Vodafone. Auf Astra fehlt es einfach an einer Alternative...

                                  • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                                    bigthing

                                    ziggy4711 schrieb:

                                     

                                    Das was Du hier skizzierst deckt sich vmtl. mit den Intentionen von Amazon Channels, viele Spartensender unter einem Dach...

                                    Was heißt hier "Spartensender". Nur die wenigsten Channels bei Amazon sind tatsächlich lineare Sender. Eurosport, Geo TV, Sportdigital und "E". Alles andere sind einfach nur weitere Anhäufungen von Programminhalte, also das gleiche was Amazon Prime anbietet, nur halt unter anderem Namen. Dann brauche ich sowas auch nicht. Dazu sind die meisten Channels, für das was sie anbieten, sehr teuer.

                                      • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                                        jens12683

                                        es gibt da noch den MGM Channel

                                        • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                                          mthehell

                                          "Linear" ist ja auch völlig unerheblich bei den angebotenen Inhalten.

                                          Willst Du jetzt zum Beispiel CIRCUS auswählen und dann läuft da noch 30 Minuten ein Film zu Ende.?

                                          Oder schaltest Du bei SHUDDER rein und wartest noch 42 Minuten, weil dann ein Film kommt, den Du sehen willst.?


                                          Linear macht doch nur bei "LIVE" Sinn, also Eurosport zum Beispiel. DAZN hat auch lineare Liveübertragungen und den Rest ReLive. Filme und Serien will man doch von Anfang bis Ende gucken und zwar dann, wenn man Zeit hat und nicht dann, wenn jemand meint es zu zeigen...


                                          Das Angebot wird sicher noch erweitert, es sind ja schon neue Channels hinzu gekommen.

                                          Eventuell wird man auch dann mal Channel-Pakete anbieten. Ich denke aber wenn, dann in kleinen Bündeln (3er, 5er-Pack) oder eine Rabattstaffel, sinngemäß "3 Channel mit 10%, 5 Channel mit 20%".

                                          Das Konzept sieht nicht vor, dass jemand Bundesliga, Horror, Schlager, Reiten und Anime als ein Paket haben will...

                                            • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                                              jens12683

                                              Wenn man schaut was die Channels einzeln kosten zwischen 3,99 und 5,99 und jemand alle haben will wegen der Auswahl wird das ziemlich teuer.

                                               

                                              Ich finde die Channels nicht schlecht, somit kann man die Sendungen sehen wann man möchte und ist nicht auf das Live TV angewiesen

                                              • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                                                bigthing

                                                mthehell schrieb:

                                                 

                                                "Linear" ist ja auch völlig unerheblich bei den angebotenen Inhalten.

                                                Willst Du jetzt zum Beispiel CIRCUS auswählen und dann läuft da noch 30 Minuten ein Film zu Ende.?

                                                Oder schaltest Du bei SHUDDER rein und wartest noch 42 Minuten, weil dann ein Film kommt, den Du sehen willst.?


                                                Linear macht doch nur bei "LIVE" Sinn, also Eurosport zum Beispiel. DAZN hat auch lineare Liveübertragungen und den Rest ReLive. Filme und Serien will man doch von Anfang bis Ende gucken und zwar dann, wenn man Zeit hat und nicht dann, wenn jemand meint es zu zeigen...


                                                Das Angebot wird sicher noch erweitert, es sind ja schon neue Channels hinzu gekommen.

                                                Eventuell wird man auch dann mal Channel-Pakete anbieten. Ich denke aber wenn, dann in kleinen Bündeln (3er, 5er-Pack) oder eine Rabattstaffel, sinngemäß "3 Channel mit 10%, 5 Channel mit 20%".

                                                Das Konzept sieht nicht vor, dass jemand Bundesliga, Horror, Schlager, Reiten und Anime als ein Paket haben will...

                                                Für mich sind diese sogenannte Channels ein ziemlich schlechter Versuch, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Sie bieten bis auf die genannten Kanäle, keinerlei Mehrwert und könnten genauso gut über Prime angeboten werden. Das sind nix anderes als Online-Videotheken wie Amazon Prime oder Netflix, nur halt mit nem anderen Namen und das es noch mal extra kostet. Ich dachte Syfy Horror wäre ein Schwesterkanal von Syfy. Aber das ist auch nur eine lose Ansammlung von Filmen, die man genauso gut bei Amazon Prime hätte unterbringen können.

                                                  • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                                                    berlin69er

                                                    Ne, so einfach ist es nicht! Amazon hat schlichtweg nicht die Rechte an den Filmen die dort laufen. Bei Sport und Doku genauso.

                                                    Aber mit dieser Zusammenarbeit kann man eben jetzt trotzdem "alles" auf seiner Plattform zeigen. Zielt klar auf Pay TV Kunden anderer Plattformen ab...

                                                    • Re: Das "sterben" der Drittsender geht wohl weiter
                                                      mthehell

                                                      Sie bieten bis auf die genannten Kanäle, keinerlei Mehrwert und könnten genauso gut über Prime angeboten werden.

                                                      Die Inhalte (bzw. deren Lizenzen) ist aber genau der Knackpunkt.

                                                      Ähnlich wie bei Eurosport: Du kannst zwar Fussball schauen und auch Eurosport 2 - aber BuLi über ES2 Xtra kostet zusätzlich.

                                                      Das sind nix anderes als Online-Videotheken wie Amazon Prime oder Netflix, nur halt mit nem anderen Namen und das es noch mal extra kostet.

                                                      Mir kommt es so vor als ob Du ein Fahrrad kaufst und meckerst "Das hat auch wieder kein Dach und Platz für 4 Personen!"

                                                      VoD (Video on Demand) ist IMMER "auf Abruf".

                                                      SkyGO, Sky on Demand, Netflix, Amazon und alle anderen bieten nun mal "Inhalte auf Abruf".

                                                      Wenn Du "Fernsehsender über Internet" sehen willst, musst Du zu Zattoo oder Magine, o.ä. schauen.

                                                      Ich dachte Syfy Horror wäre ein Schwesterkanal von Syfy. Aber das ist auch nur eine lose Ansammlung von Filmen, die man genauso gut bei Amazon Prime hätte unterbringen können.

                                                      SyFy Horror gehört ja zu SyFy. Hat nur andere Lizenzen (s.o.).

                                                      Darf ich in dem Satz mal etwas austauschen?

                                                      "Ich dachte der Sky Store wäre ein Kanal von Sky. Aber das ist auch nur eine lose Ansammlung von Filmen, die man genauso gut im Cinema-Paket hätte unterbringen können."