9 Antworten Neueste Antwort am 28.08.2017 14:01 von manticore RSS

    Sky GO via Wlan / 16.000er Leitung

    shootingstar1996

      Guten Tag,

      wenn ich bei Sky Go Fußball schaue, habe ich zwar ein HD Bild, aber das live Spiel sehe ich nicht so flüssig, es ruckelt ein wenig...

      Ich schaue über Wlan und empfange ca 15 Mbit/s.

       

      An was liegt das denn? Filme laufen auch flüssig.

       

      Liebe Grüße

        • Re: Sky GO via Wlan / 16.000er Leitung
          mthehell

          Die Leitung ist an sich okay (Hatte ich auch bis Januar, sogar nur mit 11,1Mbit effektiv).

          Es könnte eventuell ein anderes Netz Dein WLAN-Netz stören (Laufen andere Anwendungen 'ruckelfrei'?), ansonsten ist es häufiger so, dass die Livestreams bei SkyGo nicht immer "rund" laufen.

          Konserven sind meist ruckelfrei (ob die Werbung oder Filme/Serien).

          • Re: Sky GO via Wlan / 16.000er Leitung
            Oliver B.

            Hallo shootingstar1996,
            bitte entschuldige die späte Antwort. Laufen bei dir andere Live-Feeds ebenfalls nicht ganz ruckelfrei?
            Grundsätzlich ist deine Bandbreite absolut ausreichend. Wie mthehell bereits erklärt hat, kann es passieren, dass Live-Events aufgrund großer Zugriffszahlen und anderer Störungen "unterwegs" vom Stadion zu dir nach Hause bei der Übertragung leicht ruckeln können. Sag gerne Bescheid, sollten die Übertragungsfehler schlimmer werden.
            Beste Grüße, Oliver

            • Re: Sky GO via Wlan / 16.000er Leitung
              ziggy4711

              Vielleicht kannst Du auch mal die Belegung der WLAN-Kanäle überprüfen und u.U. einen anderen Funkkanal ausprobieren?

              Auch eine Frequenzbandwechsel könnte helfen.

                • Re: Sky GO via Wlan / 16.000er Leitung
                  mthehell

                  Grundsätzlich eine gute Idee mal mehrere Tage die Kanalbelegungen der diversen Netze anzuschauen, speziell die stärkeren, die eventuell stören können.

                  "Mehrere Tage" deshalb, weil die meisten ihre Router auf "automatische Kanalwahl" stehen haben und dann wird jeden Tag bei der Zwangstrennung (oder anderen Unterbrechungen, bzw. User Resets) der zu dem Zeitpunkt ideale Kanal gewählt.

                   

                  Wenn man feststellt, dass die Netze ständig ihre Kanäle wechseln, empfehle ich fürs eigene Netz einen Kanal festzulegen, der möglichst weit weg vom stärksten Fremdnetz liegt und mal mindesten 1 Tag zu warten.

                  (Prinzip: "Eine Konstante an der sich die anderen ausrichten können").

                   

                  Für 5GHz-Netze gäbe es noch ein paar Dinge zu beachten, aber das führt hier erstmal zu weit.