3 Antworten Neueste Antwort am 08.11.2015 20:31 von pp1809a RSS

    Warum hat es Sky nötig, falsche Angebote zu machen, damit Verträge verlängert werden?

    sky83


      Hallo,

       

      ich habe meinen am 31.10.15 auslaufenden Vertrag fristgerecht gekündigt.

       

      Um mir Angebote von 39,99 zu machen, wurde ich mehrfach von Sky kontaktiert.

      Da mein Bruder zur gleichen Zeit in der selben Situation war und ihm ein Komplattpaket von 36,99 angeboten wurde, habe ich Sky mitgeteilt, dass ich verlängern würde, wenn mir ebenfalls die 36,99 angeboten werden würden. Der Mitarbeiter teilte mit, dass das nicht gehen würde, da wir in verschiedene Kampagnen fallen würden (??????).

       

      Am 28.10. wurde ich angerufen und mir wurde mitgeteilt, dass man mir nun ein Komplettpaket für 34,99 EUR anbieten würde, wenn ich auf die Zeitschrift TVDigital verzichten würde.

      Ungläubig habe ich mehrfach das Angebot wiederholt:

      - Sky Welt?

      - Sky Film?

      - Sky Sport?

      - Sky Bundesliga?

      - inkl. HD???

      Mir wurde immer wieder bestätigt, dass mein Abonnement UNVERÄNDERT bestehen bleiben würde, lediglich TVDigital würde ich nicht erhalten.

       

      Ich habe dem Angebot zugestimmt und um eine schriftliche Bestätigung gebeten.

       

      Am 02.11.2015 habe ich nun festgestellt, dass meine HD-Programme nicht funktionieren. Ein Anruf bei Sky ergab, dass mein Abonnement kein HD enthält.

       

      Sky hat sich nun leider nicht an die Absprachen gehalten.

      Zudem habe ich bis heute keine schriftliche Bestätigung! Auf welcher Grundlage basiert nun die Verlängerung?

       

      Ich habe noch ein paar Tage Zeit, mein Widerrufsrecht wahrzunehmen.

      Da ich gerne Sky Kunde war, würde ich Sky gerne noch die Möglichkeit geben, diesen Vorfall in ein besseres Licht zurücken. Ich würde nicht viel erwarten, einfach nur ein Entgegenkommen. HD für eine gewisse Zeit? Filmgutschein? Irgendwas!

       

      Mal sehen, ich halte Euch auf dem Laufenden!