2 Antworten Neueste Antwort am 18.08.2017 15:08 von roraba RSS

    Aktivierungsgebühr soll bezahlt werden, obwohl laut Angebot diese entfällt

    saschko1892

       

      Hallo,

       

      ich habe ein Problem/Ärger mit der aktuellen Vertragsverlängerung von Sky.

       

      Am 21.07. verlängerte ich telefonisch meinen Vertrag um 12 Monate, jedoch nur noch mit dem Starter-Paket sowie Sport und Bundesliga (alles in HD) zu einem Monatspreis von 24,99 €. Der Mitarbeiter (Herr Scholz) sagte mir außerdem, dass in meinem Fall die Aktivierungsgebühr von 24,99 € entfällt. Dies veranlasste mich dazu, den Vertrag auch direkt am Telefon zu verlängern. Anfang August wurden dann 76,99 € vom Konto abgebucht, inzwischen konnte ich telefonisch (am 09.08. mit einem Herrn Mutschke) zumindest klären, dass für den zuviel abgebuchten Betrag eine Gutschrift für September sowie eine Teilgutschrift für Oktober erfolgen wird. Jedoch besteht Sky plötzlich auf die Aktivierungsgebühr, die mir, wie oben bereits geschildert, laut Herrn Scholz nicht berechnet werden sollte.

       

      Auch der Kontakt per Direktnachricht via Twitter war nicht erfolgreich. Dort bestätigte mir man die o.g. Gutschriften. Mein Hinweis auf die Aussage der entfallenden Aktivierungsgebühr wurde dann damit abgetan, dass es „müssig“ sei darüber zu diskutieren und diese immer anfalle.

       

      Des Weiteren sollte auch noch einmal der Vertrag geprüft und ich kontaktiert werden, da der neue Vertrag vom 01.09.2017 bis 31.08.2018 geht (korrekter Beginn wäre am 01.08.2017 gewesen). Leider hat sich seit dem Telefonat am 09.08.2017 niemand von Sky bei mir gemeldet.

       

      Alles in Allem viel Durcheinander bei Sky und viel Unzufriedenheit bei mir, da mir ja ein anderes Angebot vorgelegt wurde, als ich letztlich abgeschlossen habe.