9 Antworten Neueste Antwort am 30.07.2017 18:02 von Benjamin M. RSS

    Mahnung für Receiver Rücksendung? Skandal

    finny

      Ich habe heute ein Mahnung für die Rücksendung des Receivers bekommen. Zudem unterstelt Sky, dass ich einen Vertrag widerrufen hätte. Quatsch.

       

      Ich habe meinen Vertrag fristgemäß zum 30.06.17 gekündigt. Den Rückholvertrag habe ich zu Ende Juli 2018 gekündigt, was auch bestätigt wurde. Der Unterschied zwischen Kündigung und Widerruf sollte jedem bewusst sein.

      Den Receiver und die Smartkarte habe ich am 15.07.17 zurück  geschickt. Sendungsnummern, sowie Fotos der Sendungen, liegen vor. Gemäß Sendungsverfolgung von DHL sind beide Pakete bei Ihnen am 17.07.17 eingegangenPer Mail vom 26.07.17. hat Sky mir auch den Einfgang beider Sachen bestätigt.

       

      Wie kommt Sky dazu, mir zu unterstelölen, ich hätte etwas widerrufen? Ich fordere den Verein auf, mir den Widerruf vorzulegen. Die Behauptung sollten Sie schon belegen können.

       

      Eine umgehende Klärung wäre wünschenswert. Das spart Ihrem Haus und mir einige Zeit, die man beim Anwalt oder vor Gericht verbringen müßte. Es drängt sich der Verdacht auf, dass bei dem Vorgehen eine gewisse Methode hinter steckt, wo man dem Kunden och zusätzliche Schwierigkeiten machen will. Sicher auch ein Thema, welches die Presse interessieren dürfte.

       

      Also nochmal, heutioge Klärung, oder morgen Antrag auf Unterlassung vor Gericht!