10 Antworten Neueste Antwort am 23.07.2017 11:11 von mthehell RSS

    Sky Ticket Qualität

    mav99

      Das ist keine konkrete technische Frage, aber allgemein passt der Bereich Technik wohl am Besten:

       

      Warum liefert Sky Ticket so eine bescheidene Qualität?

      Warum ist die Bedienung so wenig durchdacht und umständlich?

       

      Ich habe mich am letzten Wochenende für Sky Ticket angemeldet, vor allem wegen des Game of Thrones Angebots von 1 Euro pro Monat bis August für das Entertainment Paket. Anmeldung, Freischaltung, etc. klappte wunderbar und sehr schnell. Die App für meinen Samsung TV war auch schnell installiert.

       

      Dann aber war die Enttäuschung sehr schnell sehr groß:

      Die Bildqualität ist sehr schwach. Besonders im Vergleich zu Amazon und Netflix aber auch Maxdome und klassisches HDTV liefern deutlich bessere Qualität. Das "HD" Bild sieht nach 720p mit geringer oder 1080p mit viel zu niedriger Datenrate aus. Erträglich, aber nicht mehr.

      Der Ton ist erbärmlich. Bei allen Serien in allen Sprachen nur 2.0, kein 5.1. Bei fast allen Serien ist der Ton extrem leise und hat kaum Dynamik.

      Beim Vorzeige-Inhalt, der ersten Folge von Game of Thrones Staffel Sieben, war das Bild etwas besser und der Ton in normaler Lautstärke und sogar mit etwas Dynamik. Trotzdem blieb es bei 2.0 Stereo/Dolby Surround. Schwach.

       

      Dazu kommt die lästige Bedienung. Am schlimmsten ist dabei die Wahl der Tonspur. Es wird nichts gespeichert, man muss zum Start JEDER Wiedergabe erneut die Sprache wechseln. Auch wenn man mehrere Serien-Episoden hintereinander schaut, startet jede wieder auf deutsch. Selbst wenn man die Wiedergabe kurz abbricht und später fortsetzt, startet es an der gleichen Stelle aber wieder auf deutsch. Lästig.

      Bei allen anderen, mir bekannten Anbietern wird entweder die zuletzt ausgewählte Sprache als Vorauswahl gespeichert, oder man kann die Präferenz in den Einstellungen direkt festlegen.

       

      Das wäre nur halb so schlimm, wenn die Wiedergabe und das Umschalten vernünftig funktionieren würden. Aber es fängt jede Wiedergabe, selbst die nächste Folge einer Serie, mit einem unerträglichen Matsch-Bild an. Das ist auch weit von SD entfernt und sieht eher aus wie Skype über ein analoges Modem. Dabei dauert es bis zu einer Minute, bis daraus dann schlagartig das "HD" Bild wird, ohne Zwischenstufen. Noch schlimmer ist allerdings, das es zu dem nicht identifizierbaren Bild auch erst mal keinen Ton gibt. Es dauert 20 bis 30 Sekunden bis überhaupt Ton kommt, wechselt man die Tonspur dauert es nochmal so lange bis der Ton wieder da ist. Zudem ist der Ton nach dem Wechsel der Tonspur oft asynchron, man muss pausieren um das zu beheben. Das ist völlig inakzeptabel. Am PC, im Browser funktioniert das etwas besser, dauert nicht ganz so lange aber auch dort wartet man erst mal auf den Ton zu einem Bild in dem man kaum etwas erkennt.

       

      Und diese Probleme liegen sicher nicht an meiner Internetverbindung, die effektiv und stabil ca. 217Mbit im Downstream erreicht. Amazon oder Youtube schaffen damit UHD sofort in einer Qualität die weit über ihrer maximalen Qualität liegt und erreichen normalerweise innerhalb weniger Sekunden maximale Qualität. Dabei starten folgende Videos, egal ob weitere Serienepisoden oder auch etwas ganz anderes in der Regel sofort mit maximaler Qualität. Bei ihnen ist nicht mal die schwache "HD" Qualität wirklich stabil. Selbst Maxdome, das auch jede Wiedergabe in SD startet und einige Sekunden bis zum HD-Bild braucht, startet immer mit brauchbarem SD Bild und 5.1 Ton. Sofort, ohne Verzögerung. Dabei liefert auch Maxdome in maximaler Qualität ein deutlich besseres HD-Bild als Ihr Angebot. Überlastung wegen des derzeitigen Angebots ist sicher auch keine Erklärung denn diese Probleme gibt es zu jeder Tages- und Nachtzeit. Ich habe es Vormittags, Nachmittags, Abends und auch mitten in der Nacht probiert.

       

      Ihre Samsung App lässt sich mit dem On-Screen Cursor bedienen, das ist erst mal positiv, aber vieles ist nicht zu Ende gedacht. Mal gibt es Scroll-Buttons, mal wird gescrollt wenn man den Cursor an den Rand bewegt, mal kann man gar nicht scrollen und muss die Richtungstasten der Fernbedienung verwenden. Die Menüs sind schlecht durchdacht, teils nicht vollständig sichtbar und können nicht mit dem Cursor gescrollt werden. Es gibt einen Guide und eine "Jetzt Live" Rubrik aber nicht davon lässt sich starten. Klickt man auf eine Serie auf einem der enthaltenen Sender erhält man eine Inhaltsangabe aber so gut wie nie eine Option das auch anzuschauen. In der Live-Rubrik werden zudem praktisch nur Filme und Sport angezeigt, keine Serien obwohl so gut wie nichts davon im Entertainment Paket enthalten ist. Es gibt natürlich auch keinen Filter um Filme oder Sport auszublenden. Bei Serien wird nicht vermerkt wo man war, man muss manuell die nächste Episode finden. Dazu stürzt die App gerne mal ab, wenn man z.B. die Sprache wechseln will, bevor überhaupt Ton wiedergegeben wird.

      Der PC oder ein externe Player sind dabei für mich keine Alternative. Wenn es schon eine App für meinen Fernseher gibt, möchte ich diese auch nutzen, zumal die anderen Anbieter das ja auch mit z.T. deutlich besserer Qualität und vernünftiger Bedienung hinbekommen.

       

      Inhaltlich hätten Sie vor allem bei Serien durchaus einiges im Angebot, was mich interessieren würde, aber so wie sich Ihr Angebot derzeit präsentiert, mit sehr schwacher Bild- und Tonqualität, lausiger Bedienung und vielen technischen Problemen, ist es kaum den Sonderpreis von 1 Euro wert, geschweige denn den vollen Preis. Ich habe bereits wieder gekündigt. 

       

      Ich poste das hier, weil mich sowohl Reaktionen von Sky als auch Meinungen anderer Nutzer von Sky Ticket zu diesem Thema interessieren würden.

        • Re: Sky Ticket Qualität
          dirkozoid

          Du hast natürlich mit allen Recht, aber eigentlich hat bei dir alles super geklappt, denn du konntest dich anmelden. Bei vielen klappt nicht mal das...

          • Re: Sky Ticket Qualität
            Didi Duster

            Durchforste hier im Forum 'mal die entsprechenden threads zu diesem Thema. Du wirst viele interessante Meinungen zu dieser Problematik entdecken!

            • Re: Sky Ticket Qualität
              mthehell

              Nette Analyse, stimme auch zu.

              Es gibt dazu zwei "Grundproblematiken":

              Sky ist in erster Linie "PayTV-Anbieter", also lineares Fernsehen, und hat wie viele andere auch das Potenzial der VoD-Dienste unterschätzt. Das die Nachfrage nach Streams im Unterhaltungs- und Sportbereich so immens schnell steigt und wesentlich höher ist als die Nachfrage nach Bezahlfernsehen über Zusatzhardware (die relativ gleichen Kundenzahlen von Premiere/Sky der letzten 25 Jahre im Vergleich zu den immer noch schnell steigenden Streamabonnenten seit 2014 belegen dies) hielt man nicht für wahrscheinlich oder gar möglich.

               

              Die zweite Problematik schließt sich daran an: Man wollte/musste als "Premium-Anbieter" schnell nachholen um nicht komplett an Relevanz zu verlieren, vor allem im Neukundenmarkt. Nun hat man aber nicht die passende Hardware.

              Die noch zum Großteil an die Kunden ausgeteilten Sky+ Receiver können technisch nicht mehr als 720p/2.0 Stereo.

              Die neuen Sky+ Pro 'könnten' und über SkyTicket 'könnte' man auch, ABER die Kapazitäten hat man nicht um die Streams in 2 Varianten anzubieten. Denn das kostet viel Speicherplatz, den man nicht hat und in den nicht investiert wird, lieber in ein Medienzentrum, Studio, Moderatoren, Experten und Eigenproduktionen (Stichwort s.o.: PayTV, nicht VoD).

               

              Also wird es frühestens was mit FullHD-Streams, wenn genügend Sky+ Pro verteilt sind und man Sky on Demand dann umstellen könnte, was aber das Aus der Sky+ Receiver bedeutet. Noch zahlen aber genug Kunden freiwillig für einen Tausch des Receivers als dass man ihn jetzt schon "zwangstauschen" würde. Das ist erst der letzte Schritt, vorher schaltet man SoD für den Sky+ ab und motiviert damit die nächste Welle freiwillig auf den Sky+ Pro umzusteigen (nicht umsonst ist SoD kein Vertragsbestandteil mit Ansprüchen, sondern ein zusätzlicher kostenloser Service für PayTV-Abonnenten).  

               

              Was da verkomplizierend hinzu kommt ist die Frage, ob der Sky+ Pro überhaupt der zukünftige Receiver bleibt oder ob da noch ein anderer her muss. Denn der Humax wurde schon vor langer Zeit in Auftrag gegeben, bevor man sich der britischen Sky PLC angeglichen hat (in Optik und Programmgestaltung) - und die wollten eigentlich einen Angleich der gesamten Sky-Gruppe (D+A+I) auf die SkyQ-Plattform und das war bei der Bestellung des Gerätes noch nicht relevant.

                • Re: Sky Ticket Qualität
                  mav99

                  Sehr, interessant, danke für die Infos.

                   

                  Meine Mutter hat einen Sky+ Receiver, der kann bei linearem TV natürlich auch 1080i und 5.1 aber da das Ding nicht mit dem Internet verbunden ist, konnte ich VOD und Streams nie probieren.

                   

                  Allerdings ist es schwer nachzuvollziehen, warum man dann nicht einfach einen 720p/2.0 und einen 1080p Stream mit 5.1 Ton anbietet. Gerade auch weil Sky Ticket sich ja NICHT an Sky-Abonnenten richtet und Sky Ticket Kunden diese Reveiver in der Regel nicht haben.

                   

                  Mit dem derzeitigen Angebot wird Sky es vor allem gegen Anbieter wie Amazon und Netflix auf Dauer wohl sehr schwer haben.

                    • Re: Sky Ticket Qualität
                      mthehell

                      Die sinvolle Vermutung ist halt, dass Sky nicht genügend Serverkapazität hat um mehrere Versionen aller Inhalte anzubieten.

                      Selbst Maxdome hat vor knapp 2 Jahren ihre "HD-Qualität" auf 720p zurück gesetzt von 1080p,die sie erst geliefert hatten, weil das Sortimet immer breiter und die Anzahl der Inhalte so enorm gewachsen ist.

                      Und MD ist reiner Streamanbieter, Sky macht das ja fast "gezwungenermaßen" nebenbei als Ergänzung zum linearen Angebot.  

                       

                      Das ist zwar nicht offiziell so bestätigt, aber da die Inhalte ja extra runtergerechnet werden im Medienzentrum von Sky (die kommen ja in 1080p an von den Distrubutorenservern oder auf den Festplatten) und auch die Bitraten runtergeschraubt werden (mehr als 4Mbit werden ja gar nicht gezogen von den Receivern und FullHD hat normal an die 6Mbit) ist das die wahrscheinlichste Antwort.

                      Die UHD-Inhalte für die Sky+ Pro werden ja auch komplett 'beschnitten' und haben zwar die 2160p Auflösung, aber nur um die 9GB Volumen. Die sollen ja auf die Festplatten mit dem ganzen Rest (Offlineinhalte) passen. Ein UHD-Film auf BD hat normal so um 40-60GB (kann man sich vorstellen wie die "U*Haha*D-Filme bei Sky aussehen...) 

                        • Re: Sky Ticket Qualität
                          mav99

                          UHD bei Sky kann ich nicht beurteilen, bei Amazon ist das Ergebnis hingegen schon ziemlich gut. Datenraten dynamisch von etwa 20 bis über 50 Mbit reichen halt auch für gute Qualität. Bei 1080p sind viele Amazon Streams übrigens je nach Inhalt auch mal deutlich über 10MBit und das sieht man halt auch... Beides nicht ganz (UHD-)Blu-ray aber schon sehr gut.

                           

                          Maxdome habe ich gerade diesen Monat mal getestet. Das liegt Qualitativ irgendwo in der Mitte. Deutlich schwächer als Amazon, aber VIEL besser als Sky. Wenn das nach wie vor nur 720p ist, dann zumindest mit ausreichender Datenrate. Die Neuauflage von McGyver sieht aber doch eher nach 1080i/p aus und Hawaii Five-0 ist auch nicht wirklich schlechter als mit 1080i per HDTV. Bist Du sicher das das alles nur 720p ist?

                           

                          Wie auch immer, das Angebot von Amazon ist um ein vielfaches größer als Maxdome und die bieten teilweise sogar UHD an. Vieles sogar doppelt und dreifach, in UHD deutsch, UHD O-Ton und 1080p mit beiden Sprachen.

                          Die deutschen Anbieter bekleckern sich da im Vergleich irgendwie alle nicht gerade mit Ruhm...

                            • Re: Sky Ticket Qualität
                              mthehell

                              Netflix und Amazon liefern sehr gute Streams, BD ist immer besser (auch UHD), aber irgendein Verkausfsargument neben der Haptik muss ja den Scheiben auch bleiben.

                              Man merkt gut wie unterschiedlich die Inhalte sind. NF-eigene sind top, bei den Lizenzeinkäufen variiert die Bitrate. Aber selbst DEEP SPACE NINE sieht als 4:3 Format in 480p mit 1,5Mbit besser aus als ein SD-Fernsehbild.

                               

                              Bei Maxdome habe ich mal nachgefragt, denn ich habe früher FullHD geschaut (da stand auch nicht SD/HD in den Optionen, sondern SD/FullHD). Dort hieß es dass man reduziert hat auf 720p, weil man lieber mehr Inhalte auf lange Zeit auf die Server packt und daher den Speicherplatz benötigt. Die haben ja neben den normalen aktuellen Serien & Filmen die kompletten TV Produktionen von P7/S1 bis in graue Vorzeit auf Abruf. Beispielsweise DIE HARALD SCHMIDT SHOW Staffeln von Sat1 aus den 90ern (wo die Sendung noch gut war) usw.

                              Aber stimmt, die 720p von MD sehen oft besser aus als die von Sky.

                               

                              Amazon hat auch viele Filme bei Prime (Kaufen/Leihen kann man ja alles). NF hat zwar mit Filmen ordentlich nachgelegt (um die 200 sind dieses Jahr bereits hinzu gekommen), aber nach eigenen Angaben werden Filme bei NF nicht so häufig geschaut. Die sind halt bekannt und gewollt für ihre Serien. Aber wenn sie Filme haben, dann sind es neben den eigenen meist gute Filme, die man sich gerne wieder anschaut.

                      • Re: Sky Ticket Qualität
                        sur

                        Da hast du dir echt Mühe gegeben und wohl mit allen Punkten recht. Allerdings ist das Qualitätsmanagement *hüstel* bei Sky Ticket nicht auf User-Input ausgerichtet.

                        Bei offenkundigen Fehlern ist es schon äußerst schwer, Gehör zu finden. Anregungen zur Optimierung laufen meiner Erfahrung nach allerdings völlig ins Leere.