16 Antworten Neueste Antwort am 13.07.2017 20:02 von janson RSS

    Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung

    toretto

      Hallo,

       

      wie viele andere ehemalige Skykunde habe auch ich das Problem, dass Sky weiter abbucht, obwohl ich seit 30.06.2017 kein Skykunde mehr bin.

      Kündigungsbestätigung liegt vor.
      Nachdem dennoch für Juli abgebucht wurde und mir die Sky-Hotline nicht helfen konnte, habe ich den Betrag von meiner Bank zurückgeben lassen.
      Promt kam einen Tag später die Mahnung per Mail.

       

      Ich hoffe auf diesen Weg einen Ansprechpartner zu finden, der diese Angelegenheit klären kann.

       

      VG

      Thomas

        • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
          herbi100

          Schau mal auf Deine Kündigungsbestätigung

          ob auch der 30.06.2017 da steht, nicht evtl. ein anderes Jahr.

           

          Sonst wartest Du hier, bis sich ein Moderator meldet, der kann bestimmst helfend eingreifen,

          wenn er Kündigungsbestätigung 30.06.2017 nachvollziehen kann.

          • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
            Didi Duster

            Du kannst natürlich hier auf einen Moderator warten, der noch einmal nachsehen kann, was da schief gelaufen ist.

            Ansonsten brauchst du nur der Mahnung schriftl. widersprechen und eine Kopie der Kündigungsbestätigung beifügen.

            Sollte eigentlich kein Problem darstellen.

              • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
                toretto

                Danke für die Antworten.
                Das Kündigungsdatum ist korrekt im Kündigungsschreiben mit 30.06.2017 ausgewiesen.
                Auch die Hotline hat meine Kündigung vor Wochenfrist schon bestätigt. Login auf sky.de geht auch schon nicht mehr.

                Heißt jeder bei Sky weiß, dass ich kein Kunde mehr bin nur die Buchhaltung offensichtlich nicht.

                 

                Natürlich kann ich jetzt schriftlich der Mahnung widersprechen, aber es kann doch nicht sein, wenn ich rechtmäßig gekündigt habe, dass mir jetzt ständig Aufwand und Kosten (Telefongebühr, Briefsendung, am besten als Einschreiben) entstehen, weil dieser Verein zu blöd ist seine Buchhaltung ordentlich zu führen.

                  • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
                    jimgordon

                    es ist natürlich sehr ärgerlich, was dir da gerade passiert. Aber wenn Du natürlich keinen Aufwand und keine Kosten haben willst, dann wird wohl schwierig etwas dagegen zu unternehmen.

                    Wenn Du nichts machst und es Sky nicht mitteilst, dich nicht wehrst, dann werden die weiter abbuchen, denn sie merken ja dann nicht mal, dass es falsch ist, dass bei dir Geld eingezogen wird.

                    Wenn also die Abbuchungen widerrechtlich sind, dann kannst Du auch die dir entstandenen Kosten an Sky abdrücken.

                    Aber ganz ohne irgendwas zu tun und ohne vorgestreckte Kosten wirst Du nicht zu deinem Recht kommen.

                      • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
                        muck

                        Das Sky bei einer Rückbuchung totzdem weiter abbucht kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

                         

                        Ich würde der Mahnung schriftlich wieder sprechen (Nachweisbar) und Gut ist. Dann musst Du auf jedenfall wieder Aktiv werden, falls ein Mahnbescheid vom Gericht kommt, das wird es vermutlich aber nicht ,alles andere ist das Problem von Sky

                      • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
                        berlin69er

                        Hast du eventuell noch Technik von Sky? Entsprach die Abbuchung genau dem vorherigen Monatspreis?

                        • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
                          Didi Duster

                          Du hast schon gekontert, indem du die Sky Laschrift zurückgegeben hast - das verursacht Kosten für Sky

                          Ist natürlich blöd die ganze Angelegenheit, aber die Mahnung solltest du nicht so im Raum stehen lassen. Ein Widerspruch ist hier angebracht!

                            • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
                              jaskaban

                              Das kann ich auch nur empfehlen.

                               

                              Nichts zu tun ist immer schlecht. Gerade bei offen Posten, ob berechtigt oder nicht.

                               

                              Wichtig ist auch sämtliche Eintragungen in Schuldnerverzeichnissen zu untersagen und darauf hinzuweisen keine weitern Kosten durch gerichtliche oder außergerichtliche Mahnvrrfahren zu erzeugen. Ich würde Sky dazu auffordern direkt ins Klageverfahren zu gehen. Du bist ja nicht zahlungsunfähig. Sondern Unwillig.

                                • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
                                  Didi Duster

                                  Ich würde Sky zu nichts auffordern! Einfach der Mahnung schriftlich widersprechen und gut ist. Sollte Sky dann weitere Mahnungen schicken oder sich gar ein Inkassobüro melden, so braucht man nur auf diesen Widerspruch verweisen.Hat man die Kündigungsbestätigung von Sky in den Händen, so ist man auf der sicheren Seite. Es ist eigentlich ja schon unglaublich, was man manchmal wegen der Unfähigkeit oder Dreistigkeit des Sky Mahnwesens zu erdulden hat. Hier gilt aber - nur nicht bange machen lassen! Uns schon gar nichts weiterhin vom Konto abbuchen lassen!

                                    • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
                                      jaskaban

                                      Didi Duster schrieb:

                                       

                                      Ich würde Sky zu nichts auffordern! Einfach der Mahnung schriftlich widersprechen und gut ist. Sollte Sky dann weitere Mahnungen schicken oder sich gar ein Inkassobüro melden, so braucht man nur auf diesen Widerspruch verweisen.Hat man die Kündigungsbestätigung von Sky in den Händen, so ist man auf der sicheren Seite. Es ist eigentlich ja schon unglaublich, was man manchmal wegen der Unfähigkeit oder Dreistigkeit des Sky Mahnwesens zu erdulden hat. Hier gilt aber - nur nicht bange machen lassen! Uns schon gar nichts weiterhin vom Konto abbuchen lassen!

                                      Hallo. Erst mal sorry für meine Angriffe in den anderen Chats. Ich könnte mich geirrt haben

                                       

                                      Vielleicht ist es falsch mit Kanonen auf Spatzen zu schliessen. Ich habe selbst eine ganze Zeit im Forderungsmanagement  gearbeitet.

                                       

                                      Meine Hinweise beruhen auf Erfahrungen und haben Nichts mit Sky zu tun. Inkasso Unternehmen arbeiten sehr automatisiert. Es ist schwer aus der Mühle wieder rauszukommen. Daher empfehle ich die volle Breitseite. Schreiben müsst Du eh.

                                        • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
                                          Didi Duster

                                          jaskaban schrieb:

                                           

                                          Didi Duster schrieb:

                                           

                                          Ich würde Sky zu nichts auffordern! Einfach der Mahnung schriftlich widersprechen und gut ist. Sollte Sky dann weitere Mahnungen schicken oder sich gar ein Inkassobüro melden, so braucht man nur auf diesen Widerspruch verweisen.Hat man die Kündigungsbestätigung von Sky in den Händen, so ist man auf der sicheren Seite. Es ist eigentlich ja schon unglaublich, was man manchmal wegen der Unfähigkeit oder Dreistigkeit des Sky Mahnwesens zu erdulden hat. Hier gilt aber - nur nicht bange machen lassen! Uns schon gar nichts weiterhin vom Konto abbuchen lassen!

                                          Hallo. Erst mal sorry für meine Angriffe in den anderen Chats. Ich könnte mich geirrt haben

                                          Damit kann ich gut leben. Alles prima!

                                      • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
                                        janson

                                        Es ist wirklich nicht normal, dass dir die Hotline hier nicht weiterhilft, es zeigt vielmehr was das für ein Laden ist. Wenn Sie dich weiter ignorieren, würde ich einen Anwalt mit der Sache betrauen. Du wirst sehen, dass sie dann ganz schnell mit diesen Spielereien aufhören werden. Und nicht vergessen, alle Aufwände (Telefonkosten, Porto, Fahrtwege, etc.) schön in Rechnung stellen.

                                • Re: Abbuchung und Mahnung trotz Kündigung
                                  Daniela H.

                                  Hallo toretto,

                                   

                                  bitte entschuldige die entstandenen Unannehmlichkeiten.

                                   

                                  Auch ich - ebenso wie die Kollegen aus dem Kundenservice - kann das Problem leider nicht selbst aus der Welt schaffen. In solch einem Fall sind wir von den Kollegen aus der Fachabteilung abhängig. Ich möchte Dein Anliegen gern dort platzieren. Des Weiteren will ich Vorkehrungen treffen, dass wir Dein Konto nicht erneut belasten. Sendest Du mir bitte dazu Deine Kundennummer in einer privaten Nachricht?

                                   

                                  Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

                                   

                                  VG, Daniela