28 Antworten Neueste Antwort am 12.07.2017 16:25 von jonnycash RSS

    Kündigung wegen endgültigem Umzug in die Schweiz

    bayernatze78

      Hallo liebe Community,

       

      Da ich seit August 2013 in der Schweiz angestellt bin und bis dieses Jahr immernoch nach Deutschland gependelt bin, hatte ich mich entschlossen endgültig in die Schweiz zu ziehen. Ich kündigte daraufhin meinen Vertrag zum 28.02.2017, da ich ab dem 01.03.2017 in der Schweiz wohnhaft bin. Sky bestätigte mir die Kündigung aber ich habe wohl nicht richtig gelesen zu welchem Datum. Die Geräte und die Smartcard schickte ich in der ersten Märzwoche an Sky zurück. Mir fiel im Juni jedoch auf, dass Sky weiterhin jeden Monat 71,99 Euro von meinem Konto einzog. Mein Paketpreis war in der Zeit der Nutzung bei 39.90 Euro und ich wunderte mich erstens, dass Sky immernoch von meinem Konto Geld abbucht aber die Höhe des Betrages ist das Zweite, worüber ich mich wunderte.

       

      Ich rief dann bei der Hotline an und die Dame meinte, dass der Vertrag erst zum 28.02.2018 gekündigt wäre, da die Frist für die ordentliche Kündigung am 31.12.2016 abgelaufen wäre. Es kann doch nicht sein, dass ich jetzt hier kein Produkt habe, weil es Sky in der Schweiz nicht gibt aber trotzdem Geld verlangt wird. Ich habe dann nochmal den Fall schriftlich geschildert und habe den Mietvertrag, Arbeitsvertrag und mein Ausländerausweis dem Schreiben beigelegt. Das Schreiben ging Anfang Juni per Einschreiben raus und bis heute keine Antwort. Es wurde auch weiterhin Geld von meinen Konto abgebucht und damit bin ich nicht einverstanden. Vielleicht kann mir hier jemand einen Rat geben. Schon mal vielen Dank für eure Mühe und liebe Grüsse aus der Schweiz.

       

      Karsten.....