33 Antworten Neueste Antwort am 28.10.2015 19:34 von samuel RSS

    Sky Abo telefonisch verlängert unter falschen Vorraussetzungen

    samuel

      Hallo,

      ich bin nun seit über 5 Jahren Sky Kunde, aber sowas ist mir noch nie passiert.

      Habe Sky komplett in HD plus Zweitkarte ( Film,Welt,HD) und mein Abo läuft zum 31.10.2015 aus. Ich wurde letzte Woche von einem Sky Mitarbeiter kontaktiert (27.10.2015) und man einigte sich auf eine Verlängerung des Vertrages, dabei wurde mir für die Hauptkarte ein 2TB Festplattenreceiver zugesagt, kostenfrei, was letztlich auch das Zünglein an der Waage war.

      Nun muss ich erfahren dass mich das Gerat einmalig 169€ oder 99€ kosten soll, je nachdem welchen Mitarbeiter man am Telefon hat.

       

      Was sind das für Methoden von Sky??????

      Der Witz an der Sache ist, über das Gespräch und explizit den Teil der telefonischen Vertragsverlängerung gibt es eine Tonbandaufnahme, die von dem Sky Mitarbeiter aufgenommen wurde. Vor dieser Aufnahme wurde ich belehrt, dass nun alle Bestandteile der Vertragsverlängerung aufgezählt werden, und ich bei Einverständnis mit einem deutlichen "JA" verbindlich das Abo verlängere. Ich weiß dass ich nun noch Widerrufen kann. Was mich nun aber so sauer macht ist die Tatsache, das eine Sky-Mitarbeiterin am Telefon vorhin zu mir meinte, dass wohl nur gewisse Teile dieser Aufnahme verbindlich sind, und zwar nur meine Abo-Verlängerung...der versprochene Receiver nicht...

       

      Sind wir auf einem Basar? Gelten Fernmündliche Verträge bei Sky nichts mehr?

       

      Gruß

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 33 Antworten