14 Antworten Neueste Antwort am 31.05.2017 11:52 von Ehemaliges Mitglied RSS

    57,75 € für die Nichtrücksendung eines Receivers aus 2012

    inocchio007

      Hallo liebe Community,

      ich habe mal ein Anliegen bzw. eine Frage.

      MIr wurde im Mai eine Pauschale von 57,75€ berechnet für einen Receiver, den ich nicht zurückgeschickt haben soll. Ich habe Ende letzten Jahres auf Sky UHD gewechselt und dem entsprechend einen neuen Revier gekriegt. Den alten Sky HD Kabel Receiver habe ich nebst Festplatte und allem Zubehör zurückgeschickt.

      Nach einer Nachfrage bei der Hotline kamen wir zu dem Ergebnis, dass sich die Belastung auf einen Sat-Receiver beziehen würde, den ich allerdings schon im Jahre 2012, wegen Wechsel der Empfangsart, zurückgeschickt habe.

       

      Nun sagt Sky, dass sie den Receiver nie erhalten haben und einen Nachweis verlangen. Allerdings ist die Geschichte 5 Jahre her und der Einlieferbeleg von der Post ist nicht mehr vorhanden. Er würde nach 5 Jahren auch nicht mehr wirklich nützlich sein.

       

      Den Receiver habe ich im Jahre 2012 an die Angegebene Adresse gesandt und bis jetzt nichts mehr davon gehört.

       

      meine Frage. Gibt es eine Möglichkeit für mich den Versand von damals nachzuweisen, bzw was kann ich jetzt noch tun ? Dabei würde mich noch interessieren ob man wirklich nach 5 Jahren eine Forderung für einen Receiver der "angeblich" nicht eingegangen soll stellen kann.

       

      würde mich über eine konstruktive Antwort eines wissenden Freuen

       

      Danke euch

       

      LG Daniel

        • Re: 57,75 € für die Nichtrücksendung eines Receivers aus 2012
          muck

          Forderungen stellen kann man immer. Aber das würde ich es drauf ankommen lassen.

          • Re: 57,75 € für die Nichtrücksendung eines Receivers aus 2012
            muhusch

            Da brauchst du dir wohl keine Sorgen mehr machen, da das längst verjährt ist und man nicht von dir verlangen kann, den Sendebeleg 5 Jahre aufzubewahren.

            Aber versuchen kann man es ja mal .

            • Re: 57,75 € für die Nichtrücksendung eines Receivers aus 2012

              Du solltest Sky gegenüber der Forderung klar widersprechen. Man ist definitiv nicht verpflichtet einen Rücksendebeleg 5 Jahre aufzubewahren.

              Ggf. kann ein Sky Mitarbeiter hier im Forum Klarheit bringen.

               

              Man liest, auch hier im Forum, immer wieder das Sky für "angeblich" nicht zurückgesendete Geräte Geld verlangt.

              Ist natürlich auch eine Möglichkeit Cash zu machen.

              Und wenn man dann in den Beiträgen hier liest und sich ein Sky Mitarbeiter der Sache annimmt, liest man "seltsamerweise" das die Geräte ja doch eingegangen sind.

               

              Es hat ein Geschmäckle. Das ist Sky aber egal, weil viele eben doch einfach zahlen. Wie gesagt, es ist eine weitere Möglichkeit für Sky Geld zu machen.

              • Re: 57,75 € für die Nichtrücksendung eines Receivers aus 2012
                inocchio007

                Erstmal denke für eure zahlreichen Antworten.

                 

                Grundsätzlich finde ich es nur sehr ärgerlich, dass man als Kunde im Grunde nur Begrenzte Möglichkeiten hat dagegen vorzugehen. Hatte an der Hotline am Montag auch leider eine eher unfreundliche Dame, die mir eine halbe Stunde erklärt hat, dass ich zwei Receiver von Sky gehabt hätte. Bis ich dann irgendwann mal sagte, dass ich 2012 umgezogen bin und sich dadurch die Empfangsart geändert hat. Dann war da Plötzlich der Satreceiver der noch "offen" wäre. Ich sagte halt dass das ganze 5 Jahre her ist und ich keinen sendungsbeleg mehr hätte und die Nummer auf diesem Beleg nach dieser Zeit eh nicht mehr rückverfolgbar ist meinte sie "dann müssen Sie halt einen Nachforschungsantrag bei der Post stellen. Wegen einem Paket, dass vor 5 Jahren angekommen sein sollte.  

                 

                mir geht es nicht primär um das Geld, es ärgert mich halt einfach nur, dass man relativ blöd stehen gelassen wird und mir im Grunde nur der Widerspruch gegen die Rechnung bleibt.

                  • Re: 57,75 € für die Nichtrücksendung eines Receivers aus 2012
                    jonnycash

                    Wie gesagt, eine Forderung aus 2012 ist verjährt. Warte einfach hier auf einen Mod, der regelt das.

                    • Re: 57,75 € für die Nichtrücksendung eines Receivers aus 2012
                      trockenzone

                      Entscheidend ist was in den AGB zur Retoure steht. Zusätzlich muss Sky Sie darauf hinweisen, den Receiver zurückzusenden. Dies wird hoffentlich nur 2012 erfolgt sein - wenn Sie diesen Nachweis noch haben ist die entsprechende Rechnungslegung 2017 verjährt. Sie müssen die Verjährung nachweisen damit die Forderung (Rechnung) erlischt. Oder auf Kulanz von Sky hoffen.

                      Sendungsverfolgung bei DHL ist bis 3 Monate nach Abgabe bei DHL selbst prüfbar. Ein Nachforschungsauftrag für DHL-Pakete geht nur, wenn man die Sendungsnummer hat. Viele Callcenter-Mitarbeiter vieler Anbieter brabbeln gern solchen Unsinn mit Nachforschungsauftrag, den der Kunde ohne Sendungsnummer machen solle. Dann merkt man, die haben keine Ahnung oder der Auftraggeber hat keine Ahnung und gibt falsche Infos an die Hotlines weiter. Für DHL-Päckchen hingegen gibt es keine Sendungsnummer, da sind Nachforschungsaufträge immer möglich und machbar.

                    • Re: 57,75 € für die Nichtrücksendung eines Receivers aus 2012
                      Nadine S.

                      Hallo inocchio007,

                      es tut mir leid, dass Schadenersatz für einen zurückgesandten Receiver aus dem Jahr 2012 anfällt. Gerne schaue ich mir Dein Anliegen genauer an, damit wir zusammen eine gemeinsame Lösung finden.

                      Dazu benötige ich folgende Daten von Dir:

                      - Deine Kundennummer
                      - zum Datenabgleich Dein Geburtsdatum sowie den Namen der hinterlegten Bank

                      Und so kontaktierst Du mich: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                      Viele Grüße,
                      Nadine

                      • Re: 57,75 € für die Nichtrücksendung eines Receivers aus 2012
                        rubens

                        inocchio007 schrieb:

                         

                        Hallo liebe Community,

                        ich habe mal ein Anliegen bzw. eine Frage.

                        MIr wurde im Mai eine Pauschale von 57,75€ berechnet für einen Receiver, den ich nicht zurückgeschickt haben soll. Ich habe Ende letzten Jahres auf Sky UHD gewechselt und dem entsprechend einen neuen Revier gekriegt. Den alten Sky HD Kabel Receiver habe ich nebst Festplatte und allem Zubehör zurückgeschickt.

                        Nach einer Nachfrage bei der Hotline kamen wir zu dem Ergebnis, dass sich die Belastung auf einen Sat-Receiver beziehen würde, den ich allerdings schon im Jahre 2012, wegen Wechsel der Empfangsart, zurückgeschickt habe.

                         

                        Nun sagt Sky, dass sie den Receiver nie erhalten haben und einen Nachweis verlangen. Allerdings ist die Geschichte 5 Jahre her und der Einlieferbeleg von der Post ist nicht mehr vorhanden. Er würde nach 5 Jahren auch nicht mehr wirklich nützlich sein.

                         

                        Tut mir leid, dass ein Problem hast.

                        In der Zukunft solltest Du dein Vorgehen mit Gerätezugrücksendung oder anderen Gelegenheiten ändern.

                        Ich habe im meinem Fall so gehandelt.

                         

                        Mein defekter Sky Receiver habe ich wegen Umtausch am 18.09.2015 via DHL zur Sky gesendet. Nach 2 Tagen wurde das Paket bei Sky eingetroffen. Mit DHL Sendung Verfolgung habe ich das sehen können. An dem gleichen Tag habe ich Sky eine Email geschickt mit der Information, dass meine Receiver-Rücksendung bei Sky erfolgreich eingeliefert wurde (DHL Sendung Nummer habe ich Sky auch mitgeteilt). Gleichzeitig habe ich Sky gebeten mir eine schriftliche Erhalt Bestätigung zu senden.

                        Die schriftliche Bestätigung, dass mein Receiver bei Sky angetroffen ist habe ich am 24.09 2015 bekommen

                        Das ganze Prozedur hat von der Sky Seite nur 4 Tage gedauert.

                         

                        Es geht immer, wenn man das richtig macht.

                        Grüße

                        und wünsche Dir viel Erfolg mit deinem Problem

                          • Re: 57,75 € für die Nichtrücksendung eines Receivers aus 2012

                            rubens schrieb:

                             

                            Die schriftliche Bestätigung, dass mein Receiver bei Sky angetroffen ist habe ich am 24.09 2015 bekommen

                            Das ganze Prozedur hat von der Sky Seite nur 4 Tage gedauert.

                             

                            Es geht immer, wenn man das richtig macht.

                            Grüße

                            und wünsche Dir viel Erfolg mit deinem Problem

                            Das Problem derzeit ist wohl das Sky mit der Einbuchung der Retouren nicht nachkommt.

                             

                            Wenn man sich die Threads zu diesem Problem in den letzten 5-6 Monaten anschaut, dann braucht Sky derzeit mindestens 3-4 Wochen um den Eingang zu bestätigen.