7 Antworten Neueste Antwort am 14.05.2017 19:40 von biji RSS

    Unsinn in Reinform!

    dirkozoid

      AUszüge aus einem neuen Artikel über das tolle Sky Media (https://www.wuv.de/medien/was_sky_ueber_seine_ott_kunden_weiss):

       

      Über die Vorlieben nach soziodemografischen Merkmalen verkündet Sky folgende Erkenntnisse:


      - Unter den OTT-Kunden macht Sky ein hohes Qualitätsbewusstsein aus. Für rund drei Viertel der Nutzer von Sky Go oder Sky On Demand sei die Qualität bei einem Produkt wichtiger als der Preis, heißt es. Beispielsweise probiere ein Fan der Serie "Game of Thrones" besonders gerne neue Produkte aus und finde Werbung besonders informativ.


      - Aus Sicht des Vermarkters ergeben sich aus den Ergebnissen„ ideale Voraussetzungen für die vernetzte plattformübergreifende Kommunikation der Werbungtreibenden".


      Erleichtern soll dies das neue Analysetool "OTT-Zielgruppen-Manager". Es soll dem Werbemarkt kundenindividuell maßgeschneiderte Zielgruppenpakete anbieten. So lasse sich mithilfe des Analyse-Tools präzise vorhersagen, "welche Zuschauer mit welchen Produktinteressen in welchen Programmumfeldern anzutreffen sind, kurz: mit welchem Content welche Zielgruppe am besten erreicht wird", teilt Sky Media dazu mit. Sky-Media-Geschäftsführer Thomas Deissenberger ist sich sicher: "Kein anderes Medienunternehmen in Deutschland kennt seine Zuschauer so gut wie Sky."



      HHoffentlich haben die Werbetreibenden selbst KEIN Sky, sonst wissen sie, dass gerade das hohe Qualitätsbewusstsein die Leute abhält, öfter Sky Go zu nutzen. Das gilt jedenfalls für mich. Auf House of Cards warte ich zum Beispiel lieber ein halbes Jahr als es mir auf Sky Go anzusehen. Wegen der Qualität...

       

      Und die ganzen Game of Thrones Fans sind happy, weil es bei Sky kommt und sie dann sogar noch Werbung sehen können. Ich mag auch Game o Thrones, aber auf Werbung habe ich irgendwie trotzdem keine Lust, muss wohl die Ausnahme sein, die die Regel bestätigt.

       

      Würde Sky die Energie, die es in Sky Media investiert, um Werbung zu verkaufen, mal in die Technik, Lizenzen und/oder den Kundenservice investieren würde, wäre sowohl den Kunden als auch Sky geholfen.


      Gute Nacht, Sky, träum weiter von einem weiteren RTL oder Pro7