3 Antworten Neueste Antwort am 10.05.2017 08:40 von Nadine S. RSS

    Sky hat nach Vertragsverlängerung zu viel abgebucht

    chrisd

      Liebes Sky & Friends Team,

       

      mein Vertrag lief zum 31.03.2017 aus und am 17.04.2017 habe ich ein Rückholangebot angenommen basierend auf der Information mit der Maiabrechnung würde die Aktivierungsgebühr, der anteillige Betrag für April und der Betrag für Mai abgebucht.

       

      Nun wurde mit der Maiabrechnung über die oben erwähnten Beiträge hinaus weitere 50€ (49.99€) abgebucht mit der Begründung laut Abrechnung im Sky Kundenkonto auf sky.de ich hätte eine "Blu-Ray Collection" am Tag der Vertragsverlängerung, sprich am 17.04.2017, erworben. Weder habe ich diese bestellt, noch in den letzten Wochen irgendwas von Sky per Post erhalten.

       

      Vorhin rief ich also beim Kundenservice an und löhnte für knapp 10 Minuten Telefonat samt ca 5 Minuten Warteschleife nochmal ein paar Euros für einen Fehler auf Seiten Sky der laut Kundenberater ohne meinen Anruf nicht aufgefallen wäre da die "Zahlungseingänge" von Sky nicht geprüft werden...

       

      Bin stark am überlegen ob ich den Einzug von Sky nachträglich von meiner Bank revidieren und blocken lasse... Zwar wurde eine Gutschrift der 50€ versprochen, eine Rücküberweisung der fälschlicherweise eingezogenen Summe war allerdings nicht möglich da dies scheinbar erst ab 100€ machbar ist. Wieso auch immer.

       

      Ich bitte daher um Unterstützung bzw. mehr als eine simple Entschuldigung und Gutschrift der unbefugt eingezogenen 50€ auf künftige Abrechnungen, ansonsten behalte ich mir weitere Konsequenzen meinerseits vor. Kundennummer gerne per PN.

       

      Vielen Dank im Voraus von einem genervten und schlecht behandelten Kunden.

      Chris

        • Re: Sky hat nach Vertragsverlängerung zu viel abgebucht
          herbi100
          Vorhin rief ich also beim Kundenservice an und löhnte für knapp 10 Minuten Telefonat samt ca 5 Minuten Warteschleife nochmal ein paar Euros

          Kosten pro Anruf 20 Cent Festnetz, 60 Cent Handy

           

          Bin stark am überlegen ob ich den Einzug von Sky nachträglich von meiner Bank revidieren und blocken lasse...

          Das zieht unwillkürlich ein Mahnungsverfahren nach sich (das funktioniert bei Sky)

           

          Ich bitte daher um Unterstützung bzw. mehr als eine simple Entschuldigung und Gutschrift der unbefugt eingezogenen 50€ auf künftige Abrechnungen,

          Was erwartest Du genau??

          Mehr als Freifilme wird es nicht geben

          • Re: Sky hat nach Vertragsverlängerung zu viel abgebucht
            veldon

            Über die telefonkosten solltest du dich vllt nochmal informieren. Dir wurde doch bereits die Gutschrift zugesichert, was willst du noch? Mehr als freifilme wird es dann wie gesagt nicht geben.

            • Re: Sky hat nach Vertragsverlängerung zu viel abgebucht
              Nadine S.

              Hallo chrisd,

              es tut mir leid, dass die Abrechnung für den Monat Mai 2017 fehlerhaft ist. Ein Anruf kostet bei uns aus dem deutschen Festnetz 0,20 Euro sowie 0,60 Euro, wenn Du Dich vom Mobiltelefon meldest.

              Eine Rücküberweisung ist nur dann möglich, wenn Dein Guthaben höher als Deine monatliche Programmgebühr ist. Sofern sich dieses ausgleicht oder geringer ist, erfolgt die Verrechnung mit den anfallenden Kosten im Folgemonat.

              Gerne verschaffe ich mir, wegen dem zu viel gezahlten Betrag von 49,99 Euro, einen Überblick. Lasse mir dazu bitte Deine Kundennummer per Privatnachricht zukommen.

              Zum Datenabgleich benötige ich auch Dein Geburtsdatum sowie den Namen der Bank.

              https://community.sky.de/docs/DOC-1005

              Viele Grüße,
              Nadine